Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • Höflich sein oder flirten?

    Diskussion · 605 Beiträge · 12 Gefällt mir · 8.702 Aufrufe
    Elena aus Basel

    Habt ihr schon mal erlebt: Sie waren freundlich und nett im Gespräch mit jemanden (zufällig getroffen bei ihren Freunden) und dann hört ihr dieser jemand erzählt ihren Freunden, Sie seid mit ihm/ ihr „geflirtet„ 😳

    Meine Frage ist, wo ist die Grenze zwischen dem Höflichsein und Flirten? Ist das für jeden individuell oder gibt es unausgesprochene Regeln generell? 

    Über Ihre Meinungen und persönlichen Erfahrungen würde ich mich sehr freuen 😊

    06.05.23, 23:44

Beiträge

  • 09.05.23, 22:03

     

    Erv:

     

    Michael:

     

    Die Belanglosigkeit ist hier schon erstaunlich. Ich kenne inzwischen ca. 200 Mitglieder persönlich und habe ca. 100 Telefonnummern aber abgesehen von den Gruppentreffen geht es mir um persönliches Interesse und Sympathie  (Gefühle) und nicht nur um einen rationalen Erfahrungsaustausch. Ist mir bei 3 Beziehungen mit Frauen, die ich zufällig bei Gruppentreffen kennengelernt habe und bei denen es ganz einfach gefunkt hat ohne dass ich lügen musste auch gelungen. Die waren aber alle erst kurz dabei und noch nicht gefühlstot. Momentan habe ich gerade mal 2 Freundinnen, die es mir wert sind dass ich mich mit ihnen auch zu zweit treffe. Alles andere interessiert mich nicht. 

    interessante Geschichte.

    Aber der Ordnung halber distanziere ich mich mal von von allem Bösen dieser Welt und von Dir sowieso. :-)

    Ich nehme hier sowieso niemanden mehr ernst. Männerfreundschaften interessieren mich eigentlich nicht und wenn ich gelegentlich eine Frau per PN anschreibe, lerne ich nur Verhaltensgestörte kennen, die entweder keinen sinnvollen Satz formulieren können oder nicht wissen was sie eigentlich wollen oder sich mit mir unterhalten ohne überhaupt mein Profil gesehen zu haben. Bei der Frau, mit der ich mich vor einiger Zeit zum Abendessen in einem Lokal verabredet habe, hat mit ihrem Profil absolut überhaupt nichts übereingestimmt 🤣

  • 09.05.23, 21:42

     

    Elena79:

    @Who cares

     

    Okay, dann erzähle ich die ganze Geschichte. Es geschah vor ca. 12-14 Jahren, wenn ich als alleinerziehende Mutter nach einen Job suchte. Meine Freundin sammelte oft die Freunde ihrer Kinder bei sich und passte auf die auf. Auch ein frisch getrennter alleinerziehender Vater aus Nachbarschaft brachte sein Kind vorbei. Er war ein erfolgreicher Geschäftsmann. Äusserlich erinnerte er mit an Napoleon Bonaparte kurz vor dem Exil auf die Insel Elba. Ich weiss nicht mehr ganz genau, worüber wir uns damals unterhielte. Ich frage normalerweise gewöhnliche Sachen. Höchstwahrscheinlich fragte ich ihn, wie es ihm gelingt die Arbeit, das Vatersein, seine Hobbys unter einen Hut zu bringen.

    Erst vor einem Jahr erzählte mir meine Freundin, wie die Frau dieses Mannes, mit welcher er inzwischen wiedervereint und umgezogen ist, zu ihr sagte, dass ich mit ihm „flirtete“. Vielleicht wollte sie sie vor mir vorwarnen. Meine Freundin ignorierte ihre Worte und erzählte mir viele Jahre später davon. Wir sind immer noch Freundinnen und sie ist immer noch mit ihrem Partner zusammen. 😊

     

    Meine erste Reaktion war: „Waaaas?“ 😆😂🤣

    Und danach etwas unangenehm, aber schnell vergessen. 
    Diese Frage habe ich auch gestellt, weil ich von vielen Frauen sehr oft das Gleiche höre: „Man darf mit einem Mann weder nett sein, noch ein Kompliment machen, noch sich unterhalten, noch Freundschaft beibehalten, weil er ein interessanter Mensch ist ohne dass er auf dich „stürzt„ mit Lust nach mehr“. 

    Ja, ich musste mein Verhalten etwas anpassen, insbesondere gegenüber Unbekannten mir Menschen verhalte ich mich zurückhaltender, beobachte länger und passe auf die Reaktionen des Gegenübers mehr auf. Mit meinen Freunden bin ich aber wie vor 20 Jahren. 😁

     

    warte mal, dann hat der mann gar nicht zu deiner freundin gesagt/behauptet ihr hättet geflirtet, sondern 

    seine damalige partnerin-frau-freundin. dein thread klingt aber a la , männer kennen nicht den unterschied zw.netten talk-flirt. sämtliche märchen danach beschäftigen sich auch mit der thematik.

    das eigentliche thema wäre eigentlich, wie halten eifersüchtige frauen potenzielle  weibliche konkurrenz von ihren männern fern.

     

    ich muss aber ehrlich sagen, ich kenne diese angeblichen missverständnisse zw. mann und frau nicht.

    abgesehen davon wenn männer oder frauen den unterschied zw flirt oder interesse an einer person mit

    xy verwechseln-nicht verstehen-deuten können, lernen sie es spätestens durch nachfolgende ablehnung auf die harte tour.das bleibt kein ungelöstes rätsel.

     

    dazu kommt, wie nach einem/keinem flirt die geschichte weiter geht. ist danach kein interesse

    mehr vorhanden, ist egal wie man das erste treffen vorher bezeichnet hat.i ich frage mich sowieso wieso es immer nur einen ganz bestimmten ausdruck, für eine sache geben muss.

    es gibt übrigens auch menschen die flirten aus spaß, ganz egal ob single oder nicht.

    viel. eine form von marktwert testen oder ego stärken.

    was bisher auch ganz zu kurz kommt, ist nonverbales flirten, signale gestik -mimik etc.

     

     

  • 09.05.23, 21:34

     

    Michael:

     

    Elena79:

     


    Ich möchte mich nicht dass ich als ein Opfer angesehen werde. Anlügen in der Konversation ist auch nichts für mich. Ich persönlich geniesse Gesellschaft wie Frauen als auch Männer mit allen ihren Eigenschaften. Mir geht es mehr um Entstehung eines Dialogs, um uns gegenseitig mancher Sachen in dieser Frage bewusst zu werden. 

    Die Belanglosigkeit ist hier schon erstaunlich. Ich kenne inzwischen ca. 200 Mitglieder persönlich und habe ca. 100 Telefonnummern aber abgesehen von den Gruppentreffen geht es mir um persönliches Interesse und Sympathie  (Gefühle) und nicht nur um einen rationalen Erfahrungsaustausch. Ist mir bei 3 Beziehungen mit Frauen, die ich zufällig bei Gruppentreffen kennengelernt habe und bei denen es ganz einfach gefunkt hat ohne dass ich lügen musste auch gelungen. Die waren aber alle erst kurz dabei und noch nicht gefühlstot. Momentan habe ich gerade mal 2 Freundinnen, die es mir wert sind dass ich mich mit ihnen auch zu zweit treffe. Alles andere interessiert mich nicht. 

    interessante Geschichte.

    Aber der Ordnung halber distanziere ich mich mal von von allem Bösen dieser Welt und von Dir sowieso. :-)

  • 09.05.23, 21:18 - Zuletzt bearbeitet 09.05.23, 21:25.

     

    Elena79:

     

    Erv:

     

    Sehr ungern, aber im Prinzip gebe ich dir recht. ;.)

    Evt. hilft nebenbei eine Aussage ala "Mein Freund ist ein geiler Typ und ich habe 2 kleine Kinder " um den richtigen Rahmen für eine Konversation zu setzen (egal ob es stimmt oder nicht). Du hast , wie ich deinem Profil entnommen habe, dir sicher schon eine gewisse Sensibilität  angeeignet, kritischer wird es bei 18jährigen Mädchen.....


    Ich möchte mich nicht dass ich als ein Opfer angesehen werde. Anlügen in der Konversation ist auch nichts für mich. Ich persönlich geniesse Gesellschaft wie Frauen als auch Männer mit allen ihren Eigenschaften. Mir geht es mehr um Entstehung eines Dialogs, um uns gegenseitig mancher Sachen in dieser Frage bewusst zu werden. 

    Die Belanglosigkeit ist hier schon erstaunlich. Ich kenne inzwischen ca. 200 Mitglieder persönlich und habe ca. 100 Telefonnummern aber abgesehen von den Gruppentreffen geht es mir um persönliches Interesse und Sympathie  (Gefühle) und nicht nur um einen rationalen Erfahrungsaustausch. Ist mir bei 3 Beziehungen mit Frauen, die ich zufällig bei Gruppentreffen kennengelernt habe und bei denen es ganz einfach gefunkt hat ohne dass ich lügen musste auch gelungen. Die waren aber alle erst kurz dabei und noch nicht gefühlstot. Momentan habe ich gerade mal 2 Freundinnen, die es mir wert sind dass ich mich mit ihnen auch zu zweit treffe. Alles andere interessiert mich nicht., ich bin wie erwähnt kein Mittel zum Zweck und brauche auch niemanden als Mittel zum Zweck. 

  • 09.05.23, 21:02

     

    Elena79:

     

    Erv:

     

    Sehr ungern, aber im Prinzip gebe ich dir recht. ;.)

    Evt. hilft nebenbei eine Aussage ala "Mein Freund ist ein geiler Typ und ich habe 2 kleine Kinder " um den richtigen Rahmen für eine Konversation zu setzen (egal ob es stimmt oder nicht). Du hast , wie ich deinem Profil entnommen habe, dir sicher schon eine gewisse Sensibilität  angeeignet, kritischer wird es bei 18jährigen Mädchen.....


    Ich möchte mich nicht dass ich als ein Opfer angesehen werde. Anlügen in der Konversation ist auch nichts für mich. Ich persönlich geniesse Gesellschaft wie Frauen als auch Männer mit allen ihren Eigenschaften. Mir geht es mehr um Entstehung eines Dialogs, um uns gegenseitig mancher Sachen in dieser Frage bewusst zu werden. 

    Es ist gar nicht notwendig sich als Opfer zu sehen. Ganz im Gegenteil, sich in eine Opferrolle zu begeben trübt den Blick sein Leben selbst bestimmen zu können.

    Ich sehe es vielmehr als Hilfestellung einigermaßen unbeschadet durch´s Leben zu schippern.... also Helm auf, Gurt angelegt, 2x pro Jahr zum Zahnarzt, usw...... :-) 

  • 09.05.23, 20:43

     

    Erv:

     

    Sehr ungern, aber im Prinzip gebe ich dir recht. ;.)

    Evt. hilft nebenbei eine Aussage ala "Mein Freund ist ein geiler Typ und ich habe 2 kleine Kinder " um den richtigen Rahmen für eine Konversation zu setzen (egal ob es stimmt oder nicht). Du hast , wie ich deinem Profil entnommen habe, dir sicher schon eine gewisse Sensibilität  angeeignet, kritischer wird es bei 18jährigen Mädchen.....


    Ich möchte mich nicht dass ich als ein Opfer angesehen werde. Anlügen in der Konversation ist auch nichts für mich. Ich persönlich geniesse Gesellschaft wie Frauen als auch Männer mit allen ihren Eigenschaften. Mir geht es mehr um Entstehung eines Dialogs, um uns gegenseitig mancher Sachen in dieser Frage bewusst zu werden. 

  • 09.05.23, 20:37

     

    Kerstin:

     

    Erv:

     

    Kein Problem.

    Darf ich fragen warum dir ein bester Freund fehlt?

    Ich kenne ehrlich gesagt in meiner Umgebung kein lebendes Beispiel..

    Klar darfst du: Genauer gesagt fehlt mir mein früherer bester Freund, zu dem ich aber wieder Kontakt habe. Natürlich könnte diesen Platz auch ein anderer Mann einnehmen. Wir waren um die 10 Jahre befreundet, bis es durch ein Missverständnis auseinander ging. 

    Danke für deine Offenheit.

    Genau da sehe ich die Unterschiede. Diesen Aspekt des "Missverständnis" kenne ich nicht. Also eigentlich schon, nur wird er (bei Männerfreundschaften) auf eine andere Art und Weise "bekriegt und bereinigt".

  • 09.05.23, 20:10
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Kerstin wieder gelöscht.
  • 09.05.23, 20:02

     

    Kerstin:

    OK, sorry, falls ich es falsch verstanden hatte. Eine Freundschaft mit einem Mann kann etwas sehr wertvolles sein, und vielleicht finden sich ja beide nicht anziehend🤔 Frauen haben definitiv ihre Macken und Schwächen, aber das soziale Miteinander ist eben sehr wichtig. Mir persönlich fehlt ein bester Freund, aber ganz sicher nicht zum Kisten schleppen oder Möbel aufbauen. 

    Kein Problem.

    Darf ich fragen warum dir ein bester Freund fehlt?

    Ich kenne ehrlich gesagt in meiner Umgebung kein lebendes Beispiel..

  • 09.05.23, 19:56

     

    Elena79:

    @Who cares


    Diese Frage habe ich auch gestellt, weil ich von vielen Frauen sehr oft das Gleiche höre: „Man darf mit einem Mann weder nett sein, noch ein Kompliment machen, noch sich unterhalten, noch Freundschaft beibehalten, weil er ein interessanter Mensch ist ohne dass er auf dich „stürzt„ mit Lust nach mehr“. 

    Ja, ich musste mein Verhalten etwas anpassen, insbesondere gegenüber Unbekannten mir Menschen verhalte ich mich zurückhaltender, beobachte länger und passe auf die Reaktionen des Gegenübers mehr auf. Mit meinen Freunden bin ich aber wie vor 20 Jahren. 😁

     

    Sehr ungern, aber im Prinzip gebe ich dir recht. ;.)

    Evt. hilft nebenbei eine Aussage ala "Mein Freund ist ein geiler Typ und ich habe 2 kleine Kinder " um den richtigen Rahmen für eine Konversation zu setzen (egal ob es stimmt oder nicht). Du hast , wie ich deinem Profil entnommen habe, dir sicher schon eine gewisse Sensibilität  angeeignet, kritischer wird es bei 18jährigen Mädchen.....

  • 09.05.23, 19:54 - Zuletzt bearbeitet 09.05.23, 19:56.

    Spätestens wenn ihr mit dem Mann im Bett liegt, wisst ihr dass es ein Flirt war. Dafür gibts keine Gebrauchsanweisung, da muss man irgendwann selbt draufkommen 😅

  • 09.05.23, 19:45

     

    Kerstin:

    OK, sorry, falls ich es falsch verstanden hatte. Eine Freundschaft mit einem Mann kann etwas sehr wertvolles sein, und vielleicht finden sich ja beide nicht anziehend🤔 Frauen haben definitiv ihre Macken und Schwächen, aber das soziale Miteinander ist eben sehr wichtig. Mir persönlich fehlt ein bester Freund, aber ganz sicher nicht zum Kisten schleppen oder Möbel aufbauen. 

    Toll geschrieben. So sollte es bei allen Frauen sein.

  • 09.05.23, 19:43
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Kerstin wieder gelöscht.
  • 09.05.23, 19:27

     

    Kerstin:

     

    Erv:

     

     

     

    Robert hat das Stichwort "Friend Zone" gegeben. In der befindest du dich und bist evt. nur als "hungriger Mann" interessant. Wenn du also erst wieder nach einem halben Jahr angerufen wirst wenn ein Kastl zum Aufbauen ist weißt du woran du bist.

    Die Diskussion hier ist vom Niveau zu hoch für frauenfeindliche Ansichten. Könnt ihr das bitte unter euch ausmachen? Ich versuche das gerade sehr sehr diplomatisch und höflich auszudrücken um beim Thema zu bleiben😂😉

    Das habe ich befürchtet. Ich sehe es gar nicht als frauenfeindlich, das wäre es wenn Frauen es manipulativ einsetzen würden. Das glaube ich nicht mal in 99% aller Fälle. Ich plädiere durch meine Aussagen eher für eine gewisse Gelassenheit der Männer gegenüber ihrer amtsbekannten Schwäche. Das kommt letztendlich auch Frauen zugute. ;.)

  • 09.05.23, 19:22

    @Who cares

     

    Okay, dann erzähle ich die ganze Geschichte. Es geschah vor ca. 12-14 Jahren, wenn ich als alleinerziehende Mutter nach einen Job suchte. Meine Freundin sammelte oft die Freunde ihrer Kinder bei sich und passte auf die auf. Auch ein frisch getrennter alleinerziehender Vater aus Nachbarschaft brachte sein Kind vorbei. Er war ein erfolgreicher Geschäftsmann. Äusserlich erinnerte er mit an Napoleon Bonaparte kurz vor dem Exil auf die Insel Elba. Ich weiss nicht mehr ganz genau, worüber wir uns damals unterhielte. Ich frage normalerweise gewöhnliche Sachen. Höchstwahrscheinlich fragte ich ihn, wie es ihm gelingt die Arbeit, das Vatersein, seine Hobbys unter einen Hut zu bringen.

    Erst vor einem Jahr erzählte mir meine Freundin, wie die Frau dieses Mannes, mit welcher er inzwischen wiedervereint und umgezogen ist, zu ihr sagte, dass ich mit ihm „flirtete“. Vielleicht wollte sie sie vor mir vorwarnen. Meine Freundin ignorierte ihre Worte und erzählte mir viele Jahre später davon. Wir sind immer noch Freundinnen und sie ist immer noch mit ihrem Partner zusammen. 😊

     

    Meine erste Reaktion war: „Waaaas?“ 😆😂🤣

    Und danach etwas unangenehm, aber schnell vergessen. 
    Diese Frage habe ich auch gestellt, weil ich von vielen Frauen sehr oft das Gleiche höre: „Man darf mit einem Mann weder nett sein, noch ein Kompliment machen, noch sich unterhalten, noch Freundschaft beibehalten, weil er ein interessanter Mensch ist ohne dass er auf dich „stürzt„ mit Lust nach mehr“. 

    Ja, ich musste mein Verhalten etwas anpassen, insbesondere gegenüber Unbekannten mir Menschen verhalte ich mich zurückhaltender, beobachte länger und passe auf die Reaktionen des Gegenübers mehr auf. Mit meinen Freunden bin ich aber wie vor 20 Jahren. 😁

     

  • 09.05.23, 19:01
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Kerstin wieder gelöscht.
  • 09.05.23, 18:56

     

    Michael:

    Ich frag mich umgekehrt als Mann warum sich Frauen sehr persönlich mit mir unterhalten, mir über ihre Krankheiten, psychische und sexuelle Probleme erzählen, mir Fotos von ihrer Familie zeigen etc. und wenn ich daraufhin eine persönliche Sympathie vermute, war davon nie die Rede. Ich bin weder die Auskunft noch irgendein psychosozialer Notdienst 😆

     

    Robert:

    ...........bald langweilen mit dir und dich in die Friend Zone abschieben.

    So sieht die Realität aus da draussen.  

     

     

    Robert hat das Stichwort "Friend Zone" gegeben. In der befindest du dich und bist evt. nur als "hungriger Mann" interessant. Wenn du also erst wieder nach einem halben Jahr angerufen wirst wenn ein Kastl zum Aufbauen ist weißt du woran du bist.

  • 09.05.23, 18:43

     

    Robert:

    Wissenschaftlich betrachtet ist es ganz einfach. Wenn du einer Frau beim Gespräch mehr als 50% in die Augen siehst flirtest du mit ihr. 

    Und das Dating deaktivieren machen sich vor allem weil sie auf die diversen Schwanzbilder nichts neugierig sind. 

    Überzeugen kannst du einer Frau sicher nicht mit deinem Aussehen sonder einzig alleine ob du die Eier in der Hose hast auf sie selbsbewußt zu zugehen und beim Flirt "Führung" zu übernehmen und ihr zu kommunizieren was du eigentlich wirklich von ihr willst.

    Ansonsten wird sie sich sehr bald langweilen mit dir und dich in die Friend Zone abschieben.

    So sieht die Realität aus da draussen.  

     

    Darum schaue ich also niemals jemandem in die Augen 😁 so verhindert man direkt, dass potenzielles Geflirte ankommt 

  • 09.05.23, 18:39

     

    Michael:

    Die Frauen können es sich ja aussuchen, wenn der Mann attraktiv genug ist darf er gern flirten. Da spielt auch das Antidating - Symbol keine Rolle wie mir Frauen persönlich erklärt haben. Wenn nicht ist es sexuelle Belästigung 😉

    Da greifst du aber schon bischchen in die Trickkiste der "RedPill", aber ja, so ist es.

  • 09.05.23, 18:24
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Robert wieder gelöscht.

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.