Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • GE-Trend: "Altersgerechtes Faking"

    Diskussion · 146 Beiträge · 48 Gefällt mir · 3.412 Aufrufe
    Beate aus Willich

    Hallo zusammen...

     

    ich frage mich, ob der "altersgerechte Faking" Trend hier sein muss? GE ist eine wunderbare Möglichkeit, Menschen / Aktivitäten kennenzulernen. 

     

    Männer und Frauen berichten immer mehr, dass sie ihr Alter "runtersetzen müssen", um bei Aktivitäten "mitmachen zu dürfen" oder in irgendwelchen "Suchen" zu erscheinen. 

     

    Es ist für mich grundsätzlich okay, wenn es auch Aktionen mit Altersbegrenzungen gibt - aber vielleicht könnte man nochmal differenzieren? 

     

    Wenn ein/e 60jährige/r sich eine Kletteraktion zutraut, warum dann nur bis 55 J.? Hilfreich sind Hinweise zum Schwierigkeitsgrad im Text...  Bevor ich mich anmelde, schaue ich mir Altersdurchschnitt bzw. Erfordernisse an - ich würde schon von mir aus nicht auf die Idee kommen, bei "nur" 30jährigen oder als Anfängerin beim Kajak Level 2 mitzumachen.

     

    Ich persönlich finde es schade, wenn es hier auch um "jünger, schöner, besser... Trends" geht - so viele "u 60er" mittlerweile. Mit diesem Trend "pushen wir Fakes" - wozu?

     

    Akzeptanz... lässt grüßen!

    Was denkt ihr?  

    Beate

    20.11.23, 18:53

Beiträge

  • 24.11.23, 10:26 - Zuletzt bearbeitet 24.11.23, 10:31.

    Ich hab hier oft das Argument gelesen dass Alters-Regeln vermieden werden sollen weil es hier ja darum gehe Dinge "gemeinsam zu erleben", mit der Anspielung auf den Plattformnamen. Bedenkt aber dass die Plattform nicht nur "Gemeinsam Erleben" heißt sondern viele verschiedene Namen hat und alle miteinander verbunden sind: Friendseek, Sportpartnerboerse, Freizeitpartnerboerse, Spontacts, uvm. Bei vielen dieser Namen geht es darum Freunde oder Partner zu finden und manchmal sucht man dafür eben lieber Gleichaltrige. Alle Nutzer haben also unterschiedliche Vorstellungen, manche wollen und können gut mit deutlich älteren oder jüngeren Personen interagieren, andere nicht.

     

    Außerdem ist der Altersschnitt auf dieser Plattform relativ hoch im Vergleich zu anderen. Das heißt auch jüngere Personen die sehr wohl mit älteren Spaß haben können werden bei fast jedem Event ein bisschen herausstechen. Manchmal möchte man aber nicht auf diese Art herausstechen. An manchen Tagen möchte man sich dann einfach lieber nur mit Ähnlichaltrigen treffen und wenn da bestehende Freunde fehlen oder zB keine Zeit haben dann erstellt man eben eine Aktivität mit Altersgrenze.

  • 24.11.23, 06:19

     

    Elena79:

    Warum eigentlich streben die Ältere so sehr die Zeit mit den Jüngeren zu verbringen und nicht mit den Ältesten?

    Habt ihr in Erinnerung, dass ihr in ihren jüngeren Jahren unbedingt mit Älteren etwas unternehmen wolltet?

    Ich weiß genau was du meinst. Aber ☝🏻 Ein guter Freund von mir, er ist allerdings nicht hier angemeldet, ist mega sportlich und fit. Er ist 60, geht Bergsteigen, ist mein Apnoetauch Buddy, klettert wie hier sogar im Beitrag erwähnt Klettersteige, geht Haitauchen und und und. Er macht kein Geheimnis aus seinem Alter und ist wie gesagt nicht hier. Er startet seine Aktionen immer "allein", weil er keine in seinem Alter findet, oder trifft sich mit Teilnehmern vergangener Aktionen. Gleichaltrige bei seinen Aktivitäten, Fehlanzeige. Er will noch so vieles erleben und hat die Zeit und das Geld. Aber wie gesagt, er macht sowas nicht wie hier beschrieben, verstehe aber, warum so Einschränkungen für andere doof sein können. Andererseits kann ich aber auch die verstehen die Einschränkung einstellen. Mit sehr viel jüngeren oder älteren einen guten Draht zu bekommen ist bei manchen Aktivitäten sicherlich nicht so einfach wie mit ungefähr gleichaltrigen. Ebenso sieht man viele die auch Dating angegeben haben. Vielleicht erstellen die in der Hoffnung ihren potentiellen neuen Partner zu finden. Naja, eigentlich wollte ich auch nur mit dem Beispiel meines Kollegen kommen. LG 😅✌🏻😊

  • 24.11.23, 01:48 - Zuletzt bearbeitet 24.11.23, 01:59.

    Gibt auch Menschen, die tatsächlich  einige Jahre jünger oder auch einige Jahre älter aussehen als ihr Alter lt. Geburtsurkunde (biologisches Alter) aber das ist keine Rechtfertung ihr Alter nach eigenem Ermessen anzugeben. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht.....  

  • 23.11.23, 18:28

    😂😂😂

    7 (16)a.jpg
  • 23.11.23, 17:51

    Warum eigentlich streben die Ältere so sehr die Zeit mit den Jüngeren zu verbringen und nicht mit den Ältesten?

    Habt ihr in Erinnerung, dass ihr in ihren jüngeren Jahren unbedingt mit Älteren etwas unternehmen wolltet?

  • 23.11.23, 17:43

     

    Moni:

     

    WhoCares:

     

     

    man kann das gerne machen-sich daran halten, ich mache es auf meine art und weise-lust und laune.

     

    ja, und ich habe keine Lust darauf, dass alle in dieselbe Schublade gesteckt werden 🤣🤣🤣

    wäre aber wieder ein anderes Thema :-).

  • 23.11.23, 17:08

     

    WhoCares:

     

    Moni:

     

    man sollte nie Frauen, Männer schreiben, verallgemeinern. Jeder Mensch denkt individuell 😀

     

    man kann das gerne machen-sich daran halten, ich mache es auf meine art und weise-lust und laune.

     

    ja, und ich habe keine Lust darauf, dass alle in dieselbe Schublade gesteckt werden 🤣🤣🤣

  • 23.11.23, 15:09

     

    Moni:

     

    WhoCares:

    viel. glauben einige leute den spruch (zß) 50 ist das neue 30 -40. männer ab 50 meinen aber damit sie suchen eine partnerin zw 30 und max 40. :=))

    man sollte nie Frauen, Männer schreiben, verallgemeinern. Jeder Mensch denkt individuell 😀

     

    man kann das gerne machen-sich daran halten, ich mache es auf meine art und weise-lust und laune.

     

  • 23.11.23, 14:11

     

    WhoCares:

    viel. glauben einige leute den spruch (zß) 50 ist das neue 30 -40. männer ab 50 meinen aber damit sie suchen eine partnerin zw 30 und max 40. :=))

    man sollte nie Frauen, Männer schreiben, verallgemeinern. Jeder Mensch denkt individuell 😀

  • 23.11.23, 13:41 - Zuletzt bearbeitet 23.11.23, 13:41.

    viel. glauben einige leute den spruch (zß) 50 ist das neue 30 -40. männer ab 50 meinen aber damit sie suchen eine partnerin zw 30 und max 40. :=))

  • 23.11.23, 11:59

    Leute, das Thema ist „stehe zu deinem Alter„ so viel ich weiss 🤔

  • Anscheinend wollen hier ganz viele Ältere mit den eigenen Altersgenossen nichts zu tun haben, sondern bevorzugen ebenfalls jüngere Mitmenschen in ihrem Umfeld 😉

     

    Und nochmal - es wird hier bei GE niemand ausgegrenzt, weil JEDE/R unabhängig vom Alter eine Aktivität einstellen kann - warum macht man es dann nicht?? Mir fehlt da tatsächlich die Empathie, weil sich eher der Eindruck erhärtet, dass man nur zu bequem ist, selbst etwas zu organisieren, aber die Erwartungshaltung hat, dass fremde Menschen bitte schön für mich etwas genau Passendes einstellen müssen.

    Das finde ich nicht empathisch, sondern ziemlich egoistisch 😊 

  • 23.11.23, 10:17 - Zuletzt bearbeitet 23.11.23, 11:59.

     

    Birke:

    Hallo Beate, 

     

    ich habe mich schon häufig gefragt, was das soll und gebe dir absolut Recht.

    Mich tröstet, dass diejenigen, die diese Altersbeschränkung fordern, auch irgendwann ein Alter erreicht haben, in dem sie sich abgegrenzt fühlen. Ich glaube, dass vielen diesbezüglich die nötige Empathie fehlt.

     

    Viele Grüße

     

    Birgit 

    Mich tröstet, dass ich mich gar nicht alt fühle, und dass ich verstehe, dass in einem freien Land jeder seine Einstellung haben kann, auch wenn sie mir persönlich nicht gefällt. Wenn jemand erwartet, dass alle so denken wie die/derjenige, auch wenn das irgendwo sinnvoll erscheint, dann fehlt da nicht nur Empathie. Nur weil einzelne oder auch die Mehrheit etwas nicht richtig finden, heißt das nicht, dass das zwangsläufig falsch ist. Zumindest ist es das nicht für den, der die Aktivität erstellt hat und wohl auch nicht für die, die an der Aktivität teilnehmen, statt ihre Teilnahme mit dem Hinweis der Ausgrenzung empörend zu verweigern. Kennt man denn wirklich die Motive? Ich  fühle mich nicht abgegrenzt, sondern verstehe, dass der Ersteller der Aktivität sich abgrenzt. So wie sich all die abgrenzen, die Aktivitäten organisieren, ganz ohne GE, von denen ich gar nichts weiß (und die die Teilnehmer vielleicht irgendwann mal hier kennengelernt haben),  oder hier Aktivitäten erstellen, zu denen ausschließlich Bekannte eingeladen werden. 

    Diese Plattform ist ein Angebot, ein Forum der Vielfalt und keine Verpflichtung. Und ja, ich wundere mich auch, wenn hier Aktivitäten angezeigt werden und wenn ich diese dann anklicke erscheint, dass ich keinen Zugriff habe. Deswegen fühle ich mich weder falsch, noch alt. Da ist einfach jemand anders als ich. Ich habe die Wahl, mich aufzuregen, denjenigen wegen seiner vermeintlichen Engstirnigkeit/Empathielosigeitk zu bedauern, oder einfach anzunehmen, dass derjenige gute Gründe hat, die ich nicht unbedingt nachvollziehen können muss.

  • 23.11.23, 08:09

    Hallo Beate, 

     

    ich habe mich schon häufig gefragt, was das soll und gebe dir absolut Recht.

    Mich tröstet, dass diejenigen, die diese Altersbeschränkung fordern, auch irgendwann ein Alter erreicht haben, in dem sie sich abgegrenzt fühlen. Ich glaube, dass vielen diesbezüglich die nötige Empathie fehlt.

     

    Viele Grüße

     

    Birgit 

  • 23.11.23, 06:55

    ....ja - eine Mischung ist gut, die gibt es ja auch, von offenen und geschlossenen Aktivitäten, um sich kennenzulernen, etwas gemeinsam zu unternehmen, Spaß zu haben...

     

    Ältere und jüngere GE-ler stellen geschlossene wie auch offene Aktivitäten ein -

    und werden es weiterhin tun. 

     

    Der "altersgerechte Fake-Trend" - der teilweise sogar von GE-lern empfohlen wird - 

    muss nicht sein! ...sollte nicht sein!

     

    Zu sich stehen... es werden sich Wege finden, vielleicht mit anderen Menschen, die ähnliche Werte haben!

     

    Akzeptieren und wertschätzen... damit sollte man einen guten Umgang miteinander finden können!

     

    Es ging hier um eine Sensibilisierung zum Fake-Trend, zum GE-Gedanken... 

     

    Danke für die vielen unterschiedlichen Ansichten und Ideen...

    Ich wünsche uns allen weiterhin ein gutes "gemeinsames Erleben" hier!

     

    Gruß Beate

  • 23.11.23, 02:35

    Eigentlich beschämend, wenn die Alten betteln müssen, dass sie bei den Jüngeren noch akzeptiert werden ! Kürzlich habe ich das Lied , Heast das net , wia de Zeit vageht …Aufnahme 1993 …wirklich ein Wahnsinn! Man hört es nicht , aber man spürt es !  Ich denke , wir reiferen müssen sich nicht bei den jüngeren Aufdrängen und können selbst organisieren..🙋‍♂️

     

     

     

  • 22.11.23, 22:57

    Ich verstehe schon, dass bei bestimmten Aktivitäten ein relativ altershomogener Kreis besser/schöner ist. 
    Und da ja hier doch sehr viele ü55, ü60 sind, sollte das doch eigentlich kein Problem sein, auch mit seinem richtigen Alter genügend Aktivitäten zu finden. 
    Ich denke, man sollte dazu stehen und sich nicht zum Affen machen. (Allerdings auch mit, was hier auch Andere schon gesagt haben, einer vernünftigen Selbsteinschätzung, wenn es z. B.  um körperliche Aktivitäten geht.)

    VG

    Ulrich

  • 22.11.23, 21:17

    Ich habe mit so einigen Dingen hier ein Problem. Aber dennoch gilt: Jeder der eine Aktivität einstellt kann das in der Form tun, von der er meint, dass es seine ist. Wo ist denn das Recht auf Teilnahme verbrieft?  Für mich drückt das auch ein Anspruchsdenken aus, das nicht gerechtfertigt ist. Wer sagt mir denn, dass mich jemand nicht in eine Aktivität aufnimmt, weil ihm meine Nase nicht gefällt, oder dieser Kommentar hier? So ist das halt im Leben. 

    Wer meint sich jünger machen zu müssen, ist vielleicht auch nicht "besser" als jemand, der bestimmte Altersgruppen ausschließt. Wenn mir eine Aktivität gefällt, ich aber nicht dabei sein kann, dann organisiere ich im Zweifelsfall selbt eine/die gleiche. Zumindest habe ich hier dann eine Inspiration bekommen. Das ist doch auch schon mal was.

  • 22.11.23, 19:26

     

    Maria:

    Vielfach ist aber die "g'sunde Mischung" von Älteren und Jüngeren gerade richtig, bei Wanderungen und Bergtouren etwa... 

     

    Als Orga darf man aber nicht auf eine gute Durchmischung achten! 

     

    Denn, zum Beispiel, wenn sich bis zu einem bestimmten Zeitpunkt nur wesentlich Ältere angemeldet haben, dann darf man zBsp der 7. Person keine höfliche Absage schreiben, dass man gerne auch Jüngere eine Chance geben möchte,.. Denn das wird garantiert negativ aufgefasst. 

    Schreib deine Treffen halt so aus dass es eine Teilnahme nur mit deiner Zustimmung gibt, dann kannst dir eine "gesunde Mischung" aussuchen ohne dass du dich rechtfertigen musst. Wenn keine Jüngeren teilnehmen wollen, hast die falschen Aktivitäten 😉

  • 22.11.23, 18:54

    Who cares:

    ist doch das gleiche mit angebern,egoisten,bad boys,alpha männchen.haben alle angeblich schlechte eigenschaften, sind aber im beruf und bei frauen sehr beliebt und erfolgreich.
     

    Meiner Erfahrung nach, wer gut aussieht, unabhängig vom Geschlecht, ist immer herzlich willkommen 🤔

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.