Um mitzumachen, melde dich bitte an.

Beiträge

  • 19.03.24, 13:04

    Wer sich in ein Profil verliebt der verliebt sich in eine Illusion.

    Am besten so schnell wie möglich treffen. Wenn die Person aber immer Ausreden hat dann weiter suchen. Warum soll man sich hinhalten lassen. 

    Wenn es wirklich gefährlich wird dann dem Support oder auch der Polizei melden.

    Keine vertraulichen Daten hergeben. Grade wenn Vertrauen schnell aufgebaut wird.

    Man kennt den anderen ja trotzdem nicht.

     

  • Elena:

     

    Deswegen am besten Video Chat oder persönliches Treffen abmachen. Wenn man sich weigert, dann ist etwas faul :)

     

    Genau! Wer wirklich Datinginteressen hat wird den Wunsch nach einem Treffen nicht ausschlagen, denn wie soll man ohne Treffen überhaupt verstehen ob man sich zu dem Gegenüber hingezogen fühlt oder nicht. Natürlich kann man anhand von Photos und von Texten einen Eindruck von einer Person bekommen, aber das ist ja nur ein Eindruck. Deswegen: wer sich schützen möchte vor Lovescammern - und time wastern - bald um ein Treffen bitten.

  • 19.03.24, 13:01
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Gabriele wieder gelöscht.
  • 19.03.24, 12:52

     

    Till:

     

    Gabriele:

     

    Sorry das verstehe ich nicht. wie kann man anhand des Fotos das im Profil mit dem Link war herausfinden ob die Person echt war???

    Nur indirekt. 

     

    Auf der Google Bildersuche kann man Bilder hochladen und das Web nach diesem Bild durchsuchen. Wenn man dann wie im vorliegenden Fall das Bild als Bild eines Modells auf einer Seite zu Frisuren erkennt, und wenn die Person, mit der man schreibt kein Modell ist, liegt der Verdacht nahe, dass die Person, die dir schreibt, das Bild geklaut hat.

     

    Allerdings kann die Person, die dir schreibt auch einfach behaupten, dass sein Bild geklaut worden sei.

    Deswegen am besten Video Chat oder persönliches Treffen abmachen. Wenn man sich weigert, dann ist etwas faul :)

  • 19.03.24, 12:49 - Zuletzt bearbeitet 19.03.24, 12:54.

     

    Gabriele:

     

    Erv:

    Das Foto war übrigens ganz schnell mit der google Bildersuche zu finden. Es gibt aber auch Seiten in denen zufällige Personen generiert werden können.

     

    https://this-person-does-not-exist.com/de

    Sorry das verstehe ich nicht. wie kann man anhand des Fotos das im Profil mit dem Link war herausfinden ob die Person echt war???

    Nur indirekt. 

     

    Auf der Google Bildersuche kann man Bilder hochladen und das Web nach diesem Bild durchsuchen. Wenn man dann wie im vorliegenden Fall das Bild als Bild eines Modells auf einer Seite zu Frisuren erkennt, und wenn die Person, mit der man schreibt kein Modell ist, liegt der Verdacht nahe, dass die Person, die dir schreibt, das Bild geklaut hat.

     

    Allerdings kann die Person, die dir schreibt auch einfach behaupten, dass sein Bild geklaut worden sei.

     

    Und dann kommt eben zukünftig dazu, wie Erv schreibt, dass KI Bilder generieren kann. Speziell für die Situation, speziell für dich. Das heisst solange wie du die Person nicht vor dir siehst, kannst du nicht sicher sein wer dir schreibt.

  •  

    Gabriele:

     

    Erv:

    Das Foto war übrigens ganz schnell mit der google Bildersuche zu finden. Es gibt aber auch Seiten in denen zufällige Personen generiert werden können.

     

    https://this-person-does-not-exist.com/de

    Sorry das verstehe ich nicht. wie kann man anhand des Fotos das im Profil mit dem Link war herausfinden ob die Person echt war???

    Jetzt ist Till gefragt 

  • 19.03.24, 12:40
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Gabriele wieder gelöscht.
  • Es ist ein bekanntes Phänomen dass Männer, gerade Mörder, im Gefängnis romantische Post von Frauen bekommen. Das gibt es gar nicht so selten. Die Psychologie dahinter zu verstehen und zu analysieren überlasse ich euch.

     

    Zur Qualität der Arbeit der Love Scammer: Ich muss gestehen dass ich - als Zeitvertreib - schon bewusst meine Emailadresse - also natürlich eine Burner Emailadresse ohne Namen - auf einschlägigen Portalen zur Verfügung gestellt habe. Und dann auch mit der einen oder anderen "Dame" in Konversation getreten bin. Ich bin in IT Sicherheit und auch in Geheimhaltung geschult und bilde mir ein sowas machen zu können, ohne irgendwelche Informationen über meine wahre Identität zur Verfügung zu stellen. 

     

    Die meisten sind schlecht und offensichtliche Fakes.  Ich muss aber zugeben dass manche wirklich gut sind. Bis zu dem Punkt wo ich mir überlegte ob die reizende Olga auf der anderen Seite nicht vielleicht doch die Wahrheit sagt und ich ein schlechtes Gewissen bekam dass ich sie faken und scammen würde. Aber irgendwas kam dann doch immer, irgendein Punkt in ihrer Geschichte war dann doch nachweisbar falsch und die Widersprüche taten sich auf.

  • 19.03.24, 11:29

    Patricia:

    Ich hab mal eine Frau beruflich getroffen, die hatte da grad eine Brieffreundschaft mit einem Amerikaner der in der Todeszelle sitzt begonnen. Als ich sie etwa 2 Jahre später wieder getroffen hab, war sie mit dem verheiratet. Ja, sie hat sich übers schreiben verliebt, ihn in den USA besucht und ihn dann geheiratet. Alles im Gefängnis. Ich frage mich bis heute, wie er das geschafft hat aber seither wundert mich echt nichts mehr 😅 
     

    Tja, jedes Töpfchen findet sein Deckelchen. 😂

  • 19.03.24, 11:04

     

    Till:

    Elena:

     

    Es kann auch einfacher gehen denke ich. Man fragt sich zuerst anhand seines Profils: kann sich diese Person wirklich für mich interessieren? Passen Alter, Äussere, Werte, Interessen? 

    Mit diesem Ansatz gibt es zwei Probleme:

    • Nicht jede(r) sieht sich so wie er/sie von anderen wahrgenommen wird.
    • Gute Love Scammer sind sich dessen bewusst und sie arbeiten mit realistischeren, passenderen Profilen. Zumindest die Love Scammer die versuchen - die weniger wählerischen - Männer abzuzocken. 

    Ja, stimmt. Die Scammer werden immer professioneller. In Gabi‘s Fall kann man das mit blossem Auge sehen, sorry. Ihre Fotos haben völlig verschiedene „Vibes“.

  • 19.03.24, 11:02

     

    Till:

    Elena:

     

    Es kann auch einfacher gehen denke ich. Man fragt sich zuerst anhand seines Profils: kann sich diese Person wirklich für mich interessieren? Passen Alter, Äussere, Werte, Interessen? 

    Mit diesem Ansatz gibt es zwei Probleme:

    • Nicht jede(r) sieht sich so wie er/sie von anderen wahrgenommen wird.
    • Gute Love Scammer sind sich dessen bewusst und sie arbeiten mit realistischeren, passenderen Profilen. Zumindest die Love Scammer die versuchen - die weniger wählerischen - Männer abzuzocken. 

    Da gebe ich Till recht. Auch darf man nie unterschätzen wie intelligent die Profis in dem Bereich sind. Die können oft innerhalb kürzester Zeit herausfinden wie sie zu sein haben, um jemanden für sich zu gewinnen. Ich bin für all das glaub ich zu pragmatisch aber es gibt Leute, die sich allein durchs schreiben in andere verlieben, die Beziehungen mit Menschen führen, die sie nie persönlich kennengelernt haben 🤷🏻‍♀️
     

    Ich hab mal eine Frau beruflich getroffen, die hatte da grad eine Brieffreundschaft mit einem Amerikaner der in der Todeszelle sitzt begonnen. Als ich sie etwa 2 Jahre später wieder getroffen hab, war sie mit dem verheiratet. Ja, sie hat sich übers schreiben verliebt, ihn in den USA besucht und ihn dann geheiratet. Alles im Gefängnis. Ich frage mich bis heute, wie er das geschafft hat aber seither wundert mich echt nichts mehr 😅 

  • Elena:

     

    Es kann auch einfacher gehen denke ich. Man fragt sich zuerst anhand seines Profils: kann sich diese Person wirklich für mich interessieren? Passen Alter, Äussere, Werte, Interessen? 

    Mit diesem Ansatz gibt es zwei Probleme:

    • Nicht jede(r) sieht sich so wie er/sie von anderen wahrgenommen wird.
    • Gute Love Scammer sind sich dessen bewusst und sie arbeiten mit realistischeren, passenderen Profilen. Zumindest die Love Scammer die versuchen - die weniger wählerischen - Männer abzuzocken. 
  • 19.03.24, 10:18

    Das Foto war übrigens ganz schnell mit der google Bildersuche zu finden. Es gibt aber auch Seiten in denen zufällige Personen generiert werden können.

     

    https://this-person-does-not-exist.com/de

  • 19.03.24, 09:58

     

    Gabriele:

     

    Nelly:

     

    Das Wissen über Missstände ist ja immer der beste Schutz vor etwas.

    So ist eben das Leben, Betrüger hat es immer gegeben und es wird sie auch immer und überall geben.

    Ich hab den Tinder-Schwindler mal gesucht auf Tinder. Leider hab ich ihn nicht gefunden. Das wäre ein Spaß gewesen ... 😃😇

    Da hast du völlig recht, doch ich habe nicht damit gerechnet, dass es mir passiert. Gott sei Dank bin ich den Impulsen nachgegangen und habe ständig versucht seine Aussagen zu prüfen. Bis er mir erzählt hat dass er zu einer Energetikerin geht, wegen den Schlafstörungen die ja der Grund waren, dass er mich nicht treffen konnte.

    Tja hab hab ich gleich angerufen und einen Termin bei ihr gemacht und bei dem Gespräch ist herausgekommen, dass er nicht der ist für den er sich ausgibt. Daraufhin habe ich die Arbeitsstätte aufgesucht und herausgefunden, dass isen niemand dort kennt. Und zu guter letzt hat mit einer von euch den Link zu dem Artikel gesendet, welches aus einem Männer-Online-Portal stammt und der Mann von dem Profilbild ein Fotomodel ist (na kein Wunder dass ich mich verknallt habe 🤪) Was mich so lange durchhalten ließ, war dass er mir ja die Geschichte von der verstorbenen Mutter und seinen damit verbundenen Schmerz und Schlaflosigkeit, die ihn davon abhielt sich mit mir zu treffen, so glaubhaft vermittelte. 

    Hätte er Geld von mir verlangt, hätte ich es viel schneller gemerkt, weil das hab ich mir von dem Film gemerkt.

    ich glaube inzwischen dass die ganzen Plattformen irgendwie zusammenhängen und infos austauschen oder selbst Drahtzieher sind, weil nach dem ich ihn blockiert habe, bekam ich wenige Stunden eine SMS im Namen meiner Tochter (woher wissen sie wie meine Tochter heißt) dass ihr Handy kaputt ist und ob ich ihr helfen kann, weil sie dringend 2 Zahlungen machen müsste. Als die Fake-Person mit die Überweisungsdaten sendete wollte er in etwa 2500€ und ein komischer Name stand darauf. Nun natürlich wollte ich genaueres wissen und er schrieb nur ich solle mir keine Sorgen machen und ich würde morgen um 11 Uhr das Geld zurück bekommen. Ich hab natürlich Nein gesagt und ihn blockiert.

    Ich komme mir vor wie in einem Kinofilm - na vielleicht schreib ich mal ein Drehbuch 🤣 🤣

     

    Nun vor allem hat mir jedoch mein Gottvertrauen geholfen, weil ich ständig um ein Zeichen gebetet habe, dass ich den Mann so sehe wie er wirklich ist und was dahinter steckt. Ich wusste ja dass sich viele Männer wie Frauen anders darstellen als sie wirklich sind und deshalb habe ich ständig ein Treffen verlangt.

    Auf jeden Fall kann ich das 'Kapitel' mit ruhigen Herzen abschließen.

    An Erv meinen Dank für die Hilfe das Rätsel zu lösen.

    LG Gabriele

    Es kann auch einfacher gehen denke ich. Man fragt sich zuerst anhand seines Profils: kann sich diese Person wirklich für mich interessieren? Passen Alter, Äussere, Werte, Interessen? Die echten Menschen sind keine Profis in der Kommunikation, das Fehlen von Differenzen (Konflikte) ist verdächtig, vertrauen Persönliches nicht so schnell einer Fremden an, auch wenn sie ganz nett und verständnisvoll sein mag. Ich persönlich wäre zu faul ihn so aufmerksam „unter die Lupe zu nehmen„. 

  • Gabriele, die Plattform wird hier sicher nicht mit involviert sein. Gut möglich hast du dir Schadsoftware eingefangen. Wahrscheinlich auf irgendwelche Links oder Attachments in Emails geklickt.

  • 19.03.24, 07:51
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Gabriele wieder gelöscht.
  • 18.03.24, 23:19

     

    Anika ; ):

    Auf Netflix gab‘s mal eine Doku. Über einen israelischen Lovescamer, der hat sehr vielen Frauen sehr viel Geld abgezogen. 
    Heißt Tinder Schwindler

    Das Wissen über Missstände ist ja immer der beste Schutz vor etwas.

    So ist eben das Leben, Betrüger hat es immer gegeben und es wird sie auch immer und überall geben.

    Ich hab den Tinder-Schwindler mal gesucht auf Tinder. Leider hab ich ihn nicht gefunden. Das wäre ein Spaß gewesen ... 😃😇

  • 18.03.24, 21:38 - Zuletzt bearbeitet 18.03.24, 21:40.

    Auf Netflix gab‘s mal eine Doku. Über einen israelischen Lovescamer, der hat sehr vielen Frauen sehr viel Geld abgezogen. 
    Heißt Tinder Schwindler

  • 18.03.24, 21:35
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Gabriele wieder gelöscht.
  •  

    Till:

     

    Nature1:

    Schade das die Leute heutzutage keine anderen Hobbies haben und sich Fake Profile erstellen traurige Zeit für echte Menschen 🙏

    Nun, das werden Profis sein. Die die Absicht haben Geld zu erpressen. Nicht einfach irgendwelche gelangweilten Normalos die sich einen Spass erlauben.

    Die sitzen bestimmt irgendwo in Afrika. Es gab mal in Tv eine Sendung darüber. Die Männer saßen im Internetcafes und haben gechattet. 

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.