Um mitzumachen, melde dich bitte an.

Beiträge

  • 29.04.24, 10:04

    Freundschaft zwischen Mann und Frau -Geht das?

    Klares JA! 
    Meine besten Freundinnen kenne ich seit 18-20 Jahren und haben immer noch regelmäßig (spätestens alle 6 Wochen) Kontakt bzw. verabreden uns. 
    Mit zwei weiteren Freundinnen, die ich länger als 5 Jahre kenne, war ich schon 1 bzw. 2mal im Urlaub (sogar in einem Bett geschlafen ohne Sex)... und treffe mich regelmäßig. 
    Dazu gesellen sich noch mind. 5-10 Freundinnen, zu denen ich Kontakt halte, regelmäßig treffe, etwas unternehme... 

     

    (Ich bin "hetero" und 90% dieser platonischen (hetero) "Freundinnen" sind vom Charakter, den Werten und der Optik im  Beuteschema ;-)... und bis auf eine der oben genannten... fand mit keiner eine körperliche Beziehung statt... und JA, Sex ist mir verdammt wichtig in Beziehungen. Falls hier jemand denkt diese Freundinnen wäre optisch nicht ansprechend oder mir wäre körperliche Nähe unwichtig.)

     

    Man sollte aber definieren was Freundschaft für einen bedeutet. 

     

    Für mich bedeutet "Freundschaft"

    - Interesse an dem Mensch zu haben (... und mit Interesse ist nicht das "Interesse" als Partner /an der Frau gemeint)

    - in guten und schlechten Zeiten da zu sein ( z.B. bei Krebsdiagnose der Eltern Zuzuhören, einfühlsam beraten... Krankenhausbesuche zu machen... bei Umzug zu helfen... nach narzistischer Trennungs-Terror zu unterstützen, bei Beziehungsstress da zu sein... etc.)

    - an Geburtstagen zu gratulieren

    - regelmäßig diese Freundschaft zu pflegen... anrufen... schreiben... treffen... immer hilfsbereit zu sein... ein Gleichgewicht aus Geben und Nehmen

    - bei finanziellen Ungleichgewicht vielleicht mal die Rechnung übernehmen... 

     

    Wenn ich mir von diesen Freundschaften "mehr" erhoffen würde, wäre ich eine ziemlich lange Zeit sehr unglücklich, was ich aber definitiv nicht bin... und welcher Mann würde sich 20 Jahre unglücklich fühlen wollen?

    Vor allem sind Freundinnen emotional und emphatischer als jeder Mann, den ich kenne und der beste Übersetzer um "das Buch mit den 7 Siegeln" zu verstehen... und das wichtigste... sie sind loyal und halt "normale" Menschen, die auch noch schöner anzusehen sind, als die meisten Männer. 

     

    Wenn man "Harry und Sally" fragen würde, würde die Frage vermutlich "Nein" lauten, aber es ist Hollywood und das Leben spielt sich nicht in 90 Min. ab... aber der Film zeigt eines sehr gut... das "Liebe" sich entwickeln kann (und sollte) und Frau nicht beim ersten Date den "Knall" erwarten sollte (der sich in letzter Zeit auch öfter mal als Reinfall oder mit narzistischen Zügen entlarvt). 

     

    Einige Dating Frauen, die ich traf, würden die Frage definitiv mit einem "NEIN" beantworten, weshalb Mann ja schon in Frage gestellt wird, wenn er Wanderungen (mit Fremden Frauen) anbietet (als wenn man im Wald hinter den nächsten Baum springen würde) oder wenn er eine Tanzpartnerin hat... wobei es sich um bindungsängstliche Frauen handelt. 

     

    Aber solche Diskussionen/Fragen degradieren quasi Frauen von einem Menschen zu einem Objekt, was sie eigentlich nicht sein wollen, denn wenn man mit dieser Frage dies nicht hinterfragen würde, dann bräuchten wir eine Diskussion, ob eine Freundschaft zwischen zwei Menschen bestehen könnte gar nicht zu führen

     

    (Leider behandeln aber sehr viele Männer, was ich auf Aktivitäten bei Gesprächen zwischen Frauen oft miterlebe, eben genau Frauen wie "Sex-Objekte" und nicht wie Menschen... weshalb "Interesse an dem Mensch - Frau" oftmals eben von Frau anders gedeutet wird.)

  • 28.04.24, 12:54

     

    AlexaB:

    Einen schönen Sonntag Zusammen,

     

    ich kann definitiv mit einem Mann sehr gut befreundet sein, wenn folgende Voraussetzungen gegeben sind:

    • Es darf keine sexuelle Anziehungskraft vorhanden sein;
    • Jeder ist in einer "glücklichen" Beziehung;
    • Ich tausche mich genauso viel oder wenig mit dem Freund aus, wie mit einer Freundin - intime Dinge tausche ich auch nicht mit einer Freundin aus - das geht für mich nur mit meinem Partner;
    • Flirten sollte definitiv tabu sein und gemeinsame Interessen sollten eine Rolle spielen;
    • Selbstbestätigung und Komplimente bezüglich des Äußeren sollte eigentlich auch nicht im Vordergrund stehen;
    • Und ganz wichtig: Beide Partner sollten nicht eifersüchtig sein.

    Ich dachte, ich hätte so eine Freundschaft einmal gehabt - der Freund hat sich dann aber nach einem halben Jahr in mich verliebt und ich musste den Kontakt komplett abbrechen. 

     

    Ich bin dahingehend sehr vorsichtig, was so eine Freundschaft betrifft.

     

    Herzliche Grüße aus Heidelberg, Alexandra

    er war viel. schon anfangs verliebt-oder fühlte sich angezogen, wollte es nicht zugeben,

    oder hoffte mit der zeit , dass du dasselbe empfindest.

  • 28.04.24, 12:53

     

    AlexaB:

     

    • Ich tausche mich genauso viel oder wenig mit dem Freund aus, wie mit einer Freundin - intime Dinge tausche ich auch nicht mit einer Freundin aus - das geht für mich nur mit meinem Partner;

    Das machst du nur solange es keine Probleme bei intimen Dingen oder gar der Intimität selbst gibt. Dann ist die gute Freundin evt. ratsamer.

     

    AlexaB:

     

    Ich dachte, ich hätte so eine Freundschaft einmal gehabt - der Freund hat sich dann aber nach einem halben Jahr in mich verliebt und ich musste den Kontakt komplett abbrechen. 

     

    Ich bin dahingehend sehr vorsichtig, was so eine Freundschaft betrifft.

     

    Herzliche Grüße aus Heidelberg, Alexandra

     

    Somit ist ist nicht so einfach zu sagen das dies ganz unkompliziert ist.

  • 28.04.24, 12:19

    Einen schönen Sonntag Zusammen,

     

    ich kann definitiv mit einem Mann sehr gut befreundet sein, wenn folgende Voraussetzungen gegeben sind:

    • Es darf keine sexuelle Anziehungskraft vorhanden sein;
    • Jeder ist in einer "glücklichen" Beziehung;
    • Ich tausche mich genauso viel oder wenig mit dem Freund aus, wie mit einer Freundin - intime Dinge tausche ich auch nicht mit einer Freundin aus - das geht für mich nur mit meinem Partner;
    • Flirten sollte definitiv tabu sein und gemeinsame Interessen sollten eine Rolle spielen;
    • Selbstbestätigung und Komplimente bezüglich des Äußeren sollte eigentlich auch nicht im Vordergrund stehen;
    • Und ganz wichtig: Beide Partner sollten nicht eifersüchtig sein.

    Ich dachte, ich hätte so eine Freundschaft einmal gehabt - der Freund hat sich dann aber nach einem halben Jahr in mich verliebt und ich musste den Kontakt komplett abbrechen. 

     

    Ich bin dahingehend sehr vorsichtig, was so eine Freundschaft betrifft.

     

    Herzliche Grüße aus Heidelberg, Alexandra

  • 28.04.24, 10:13

    Zurück zum Thema.

    Freundschaft zwischen Mann und Frau -Geht das?

     

    JA - und es ist eine Bereicherung.

  • 28.04.24, 01:16

     

    Andrea:

    Ich finde, dass das eine große Ausnahme ist.

    Freundschaft Plus ist modern geworden.

    Manchmal kann man mit Frauen einfach besser reden. Es darf nur keine sexuelle Anziehungskraft zwischen beiden bestehen, sonst wird es schwierig.

    Warum sollte Freundschaft zwischen den Geschlechtern nicht funktionieren, wenn man den anderen "nur" als Mensch ansieht? 😉

  • 28.04.24, 00:32

    Ich finde, dass das eine große Ausnahme ist.

    Freundschaft Plus ist modern geworden.

  • ✗ Dieser Inhalt wurde von Ehemaliges Mitglied wieder gelöscht.
  • 16.03.24, 09:40

     

    Michael:

     

    Seele:

     

    Gendert die deutsche Sprache nicht ohnehin? Also einfach alles in männlich....... klar würde mich als Mann das auch nicht stören. Umfrage zur Wehrpflicht, 80%der Frauen über 70Jahre befürworten es, da es keinen Nachteil haben

    Deklariere dich doch erst mal mit einem Profilbild bevor du über Gleichberechtigung schreibst ! 🤣

    Erst für alle sprechen wollen "für alle selbstverständlich, dass alle Geschlechter (auch divers, non-binär, dey...?)  umfasst sind"  ... und nun vorschreiben wollen, ob/dass Frau ein Profilbild nutzen soll.    Du bist witzig und ich kann dich nicht ernst nehmen, da kein sachlicher Inhalt. 

  • 15.03.24, 19:25 - Zuletzt bearbeitet 15.03.24, 19:38.

     

    Seele:

     

    Michael:

    Sorry wenn ich das Gendern idiotisch finde, hier gibt es auch nur Teilnehmer und nicht der (die) Teilnehmer(in) oder TeilnehmerInnen und es ist wohl für jeden selbstverständlich dass alle Geschlechter gemeint sind.

    Gendert die deutsche Sprache nicht ohnehin? Also einfach alles in männlich....... klar würde mich als Mann das auch nicht stören. Umfrage zur Wehrpflicht, 80%der Frauen über 70Jahre befürworten es, da es keinen Nachteil haben

    Deklariere dich doch erst mal mit einem Profilbild bevor du über Gleichberechtigung schreibst ! 🤣

  •  

    baudobaudolino:

     

    WhoCares:

     

     

    lustig, als du hier aktiver stammuser warst, hast du dich 1:1 genauso verhalten , über die du dich jetzt beschwerst . du warst sogar eher extrem in vielen bereichen.

     

    das ist wie mit ex-alkis-rauchern, die sind plötzlich die schärfsten kritiker.

    Ich beschwere mich nicht und ich kritisiere dich in keiner Form. Ich habe meine Bedenken geäußert ob diese "wilde" Form der Diskussion z. B. sinnvoll ist. 

    Es gibt meist weder irgendeinen Konsens in den Meinungen oder irgendein sinnvolles brauchbares diskussionsergebnis letztendlich H zwischen den Geschlechtern. 

    OberfläxhlichenUnterhaltungswert hat sie sicher 

    Was macht ein Psychologe? Er versucht dabei zu helfen eine andere Sicht auf die "Probleme" zu ermöglichen. Das Gleiche passiert bei einer Diskussion. Man kann eine andere Sicht auf Dinge bekommen, oder sich einfach nur krumm lachen ...

  • 14.03.24, 18:51

     

    Seele:

     

    Michael:

    Sorry wenn ich das Gendern idiotisch finde, hier gibt es auch nur Teilnehmer und nicht der (die) Teilnehmer(in) oder TeilnehmerInnen und es ist wohl für jeden selbstverständlich dass alle Geschlechter gemeint sind.

    Gendert die deutsche Sprache nicht ohnehin? Also einfach alles in männlich....... klar würde mich als Mann das auch nicht stören. Umfrage zur Wehrpflicht, 80%der Frauen über 70Jahre befürworten es, da es keinen Nachteil haben

    Geniale Idee 👏🤩😂😂😂

  • 14.03.24, 18:39

     

    Michael:

    Sorry wenn ich das Gendern idiotisch finde, hier gibt es auch nur Teilnehmer und nicht der (die) Teilnehmer(in) oder TeilnehmerInnen und es ist wohl für jeden selbstverständlich dass alle Geschlechter gemeint sind.

    Gendert die deutsche Sprache nicht ohnehin? Also einfach alles in männlich....... klar würde mich als Mann das auch nicht stören. Umfrage zur Wehrpflicht, 80%der Frauen über 70Jahre befürworten es, da es keinen Nachteil haben

  •  

    Till:

    Anika:

     

     Mir wurde gesagt, dass ich kein Kumpeltyp bin. So wurde mir von den Männern gesagt 🤷🏻‍♀️

    Wenn sie denn dann auch an ernsthafter Beziehung interessiert sind ist das doch super! Ich glaube sowieso nicht dass irgendeine Frau es toll findet wenn Männer in ihr nur einen Kumpel sehen. 

    Hängt vielleicht vom Alter ab. Und auch vom Zweck für den man einen Kumpel braucht ..

     

  • Ich hab seit vielen Jahren Freunde. Einen davon treffe ich nicht mehr, weil er krank ist und sich zurückgezogen hat, aber wir sind nach wie vor telefonisch und schriftlich in Kontakt. Einer hat inzwischen eine Partnerin gefunden (einige Jahre vor mir) und mittlerweile treffen wir uns zu viert. Andere Kontakte sind nur mehr sehr lose, aber wie gesagt: es geht gut 

  • 12.03.24, 17:01 - Zuletzt bearbeitet 12.03.24, 17:02.

    Sorry wenn ich das Gendern idiotisch finde, hier gibt es auch nur Teilnehmer und nicht der (die) Teilnehmer(in) oder TeilnehmerInnen und es ist wohl für jeden selbstverständlich dass alle Geschlechter gemeint sind.

  • 12.03.24, 14:52

    Ein einfaches Thema, völlig zerrissen. Ich bin dann mal weg.

  •  

    Michael:

     

    Anika ; ):

     

    In dieser Diskussion wird man nicht diskriminiert. Manche Männer/Frauen haben anderes Geschlecht nur als Bekannte und nicht als Freunde. 

    Dürfen sie ja haben aber darf man sich nirgends mehr als Mann und Frau bekennen ?

    Man schreibt extra nicht über Transmenschen, weil sowieso ziemlich schwer haben und trotzdem ist es falsch. 🤷🏻‍♀️

  • 12.03.24, 14:46 - Zuletzt bearbeitet 12.03.24, 14:47.

     

    Anika ; ):

     

    Michael:

    Der Diskriminierungswahn ist nur lächerlich, ich dränge mich auch nicht in Frauengruppen, die unter sich bleiben wollen. Gruppen für 30 - 40 jähre, Hochsensible oder was es hier noch alles gibt.

    In dieser Diskussion wird man nicht diskriminiert. Manche Männer/Frauen haben anderes Geschlecht nur als Bekannte und nicht als Freunde. 

    Können sie ja haben aber darf man sich nirgends mehr als Mann und Frau bekennen ?

  •  

    Michael:

    Der Diskriminierungswahn ist nur lächerlich, ich dränge mich auch nicht in Frauengruppen, die unter sich bleiben wollen. Gruppen für 30 - 40 jähre, Hochsensible oder was es hier noch alles gibt.

    In dieser Diskussion wird man nicht diskriminiert. Manche Männer/Frauen haben anderes Geschlecht nur als Bekannte und nicht als Freunde. 

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.