Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • MUSS MAN SICH SELBST LIEBEN, BEVOR MAN JEMAND ANDEREN LIEBEN KANN?

    Diskussion · 124 Beiträge · 34 Gefällt mir · 2.613 Aufrufe
    SUMMERFEELING aus Braunau am Inn

    "Sich selbst lieben" - zunächst dachte ich an Egoismus beziehungsweise Narzissmus, als ich mich näher mit Erich Fromm´s Theorie auseinandersetzte. 

    Das Wort "Liebe" fand ich in diesem Zusammenhang etwas zweckentfremdet.


    Aber wenn ich "Liebe" dahingehend definiere, dass ich darunter "sich selbst anzunehmen, wie man ist" verstehe, dann geht der Satz für mich in Ordnung. 
    Das Erkennen, dass man selbst nicht nur Stärken sondern auch Schwächen hat, ermöglicht es erst, auch den anderen so anzunehmen, wie er ist.


    Man sollte mit sich im Reinen sein und selbstbewusst genug, um nicht eigene Defizite mit dem jeweiligen Partner ausgleichen zu wollen.


    Seht ihr das auch so?

     

    Große-Geister-diskutieren-über-Ideen-durchschnittliche-Geister-diskutieren-über-Ereignisse-kleine-Geister-diskutieren-über-Menschen._-1.jpg

     


     

    02.02.23, 12:17 - Zuletzt bearbeitet 02.02.23, 13:36.

Beiträge

  • 15.04.23, 19:36

     

    WhoCares:

     

    baudobaudolino:

     

    ich spür liebe und selbstliebe nämlich am ganzen körper ....

    wenn jetzt noch in deinem wiener vorgarten der busch brennt und gott/die matrix zu der spricht, bist du jesus 2 / oder neo 2, auf jeden fall der auserwählte 

    wenn du weiter so viele gschichtl " druckst", bist du anwärter no1 auf den posten des ehrenpräsidenten des 1. fc bollywoods in münchen

  • 15.04.23, 19:33

     

    baudobaudolino:

     

    baudobaudolino:

     

    könntest du mir eine ganzkörperpapiertüte basteln und nach wien senden?

    mit vielen ausgeschnittenen herzchen überall .... :-)

    ich spür liebe und selbstliebe nämlich am ganzen körper ....

    wenn jetzt noch in deinem wiener vorgarten der busch brennt und gott/die matrix zu der spricht, bist du jesus 2 / oder neo 2, auf jeden fall der auserwählte 

  • 15.04.23, 19:29

     

    baudobaudolino:

     

    WhoCares:

     

    alle die sich daran beteiligen und zu wenig selbstliebe haben, dürfen bei der übertragung ene papiertüte auf dem kopf tragen.augen und mund in herzform ausgeschnitten.

    oder moderner ,strumpfmasken wie in amerikanischen gangsterfilmen.

    könntest du mir eine ganzkörperpapiertüte basteln und nach wien senden?

    mit vielen ausgeschnittenen herzchen überall .... :-)

    ich spür liebe und selbstliebe nämlich am ganzen körper ....

  • 15.04.23, 19:28

    Ja irgendwann dachte ich...bin neu hier, wusste nicht dass die Beiträge unterhalb stehen 🙃😇

  • 15.04.23, 19:27

     

    WhoCares:

     

    Manu:

    Könnte man ja mal eine Video Konferenz machen? 

    alle die sich daran beteiligen und zu wenig selbstliebe haben, dürfen bei der übertragung ene papiertüte auf dem kopf tragen.augen und mund in herzform ausgeschnitten.

    oder moderner ,strumpfmasken wie in amerikanischen gangsterfilmen.

    könntest du mir eine ganzkörperpapiertüte basteln und nach wien senden?

    mit vielen ausgeschnittenen herzchen überall .... :-)

  • 15.04.23, 19:22

    Manu:

    Könnte man ja mal eine Video Konferenz machen? 
     

    Das wäre zu egoistisch zu denjenigen, die zurzeit fehlen und können nicht mitdiskutieren 😉

  • 15.04.23, 19:16 - Zuletzt bearbeitet 15.04.23, 19:18.

     

    Manu:

    Könnte man ja mal eine Video Konferenz machen? 

    alle die sich daran beteiligen und zu wenig selbstliebe haben, dürfen bei der übertragung ene papiertüte auf dem kopf tragen.augen und mund in herzform ausgeschnitten.

    oder moderner ,strumpfmasken wie in amerikanischen gangsterfilmen.

  • 15.04.23, 19:15

     

    Elena79:

    Baudobaudolino:

    ja schöne heile welt - man erfährt auch viele andere "auch negative" erfahrungen im leben und die lassen dann zweifel und unvollkommenheit im erwachsenen entstehen!!!!

     

    denk an deine lehrerINNEN

    denk an deine eltern

    denk an eine mitschüler

    denk an deine 1. enttäuschte liebe usw

    deine pickel

    deinen unvollkommenen sex 

    uswuswusw

     

    und irgendwann spürst du nicht mehr nur liebe zu anderen und selbstliebe zu dir selbst
     

    Genau jetzt kommen wir zum Punkt: haben/ sehen/ fühlen oder nicht fühlen wollen und die Realität  😂

    Vergiss auch nicht über viele Weissheiten über die Liebe und wie sie sein soll, mit welchen wir tagtäglich konfrontiert werden. 

     

    unsere realität ist nicht jeden tag liebenswert zu uns und es ist wirklich besser NICHT zu fühlen und nicht bewusst zu sein - aber natürlich kann jede(r) sich wieder "aufrichten" und sich wieder auf liebe und selbstliebe besinnen und diese realität fühlen!!!!!

    nur das setzt bewusstheit und werte voraus

  • 15.04.23, 19:10

    Baudobaudolino:

    ja schöne heile welt - man erfährt auch viele andere "auch negative" erfahrungen im leben und die lassen dann zweifel und unvollkommenheit im erwachsenen entstehen!!!!

     

    denk an deine lehrerINNEN

    denk an deine eltern

    denk an eine mitschüler

    denk an deine 1. enttäuschte liebe usw

    deine pickel

    deinen unvollkommenen sex 

    uswuswusw

     

    und irgendwann spürst du nicht mehr nur liebe zu anderen und selbstliebe zu dir selbst
     

    Genau jetzt kommen wir zum Punkt: haben/ sehen/ fühlen oder nicht fühlen wollen und die Realität  😂

    Vergiss auch nicht über viele Weissheiten über die Liebe und wie sie sein soll, mit welchen wir tagtäglich konfrontiert werden. 

     

  • 15.04.23, 19:08

    Könnte man ja mal eine Video Konferenz machen? 

  • 15.04.23, 18:58

     

    Elena79:

    baudobaudolino:

    vlllt stimmt das was du meinst.

    nur: viele eigenschaften des menschen die er als kleinkind in sich trägt bei der geburt und in den ersten lebensjahren (unschuld, liebe, selbstliebe, nicht bewerten, kindliche heiterkeit, im moment sein können, phantasie .... uswusf)  gehen im erwachsenenwerden "verloren"!!!

    So wie das Kind im Laufe des Erwachsenwerdens die Liebe von seiner Nächsten und Umgebung erfährt und ob es überhaupt erfährt, entwickelt sich auch entsprechend seine Liebe zu sich selbst und auch seine Entscheidung sich mit der gegebenen Situation abzufinden oder sie zu ändern hängen von seinem Charakter und Prioritäten ab.

    ja schöne heile welt - man erfährt auch viele andere "auch negative" erfahrungen im leben und die lassen dann zweifel und unvollkommenheit im erwachsenen entstehen!!!!

     

    denk an deine lehrerINNEN

    denk an deine eltern

    denk an eine mitschüler

    denk an deine 1. enttäuschte liebe usw

    deine pickel

    deinen unvollkommenen sex 

    uswuswusw

     

    und irgendwann spürst du nicht mehr nur liebe zu anderen und selbstliebe zu dir selbst

     

  • 15.04.23, 18:54

    baudobaudolino:

    vlllt stimmt das was du meinst.

    nur: viele eigenschaften des menschen die er als kleinkind in sich trägt bei der geburt und in den ersten lebensjahren (unschuld, liebe, selbstliebe, nicht bewerten, kindliche heiterkeit, im moment sein können, phantasie .... uswusf)  gehen im erwachsenenwerden "verloren"!!!

    So wie das Kind im Laufe des Erwachsenwerdens die Liebe von seiner Nächsten und Umgebung erfährt und ob es überhaupt erfährt, entwickelt sich auch entsprechend seine Liebe zu sich selbst und auch seine Entscheidung sich mit der gegebenen Situation abzufinden oder sie zu ändern hängen von seinem Charakter und Prioritäten ab.

  • 15.04.23, 18:17

     

    Elena79:

    Bevor man jemand anderen lieben kann, sollte man die Liebe der anderen erfahren. Selbstliebe ist dem Menschen von Geburt an gegeben. 

    vlllt stimmt das was du meinst.

    nur: viele eigenschaften des menschen die er als kleinkind in sich trägt bei der geburt und in den ersten lebensjahren (unschuld, liebe, selbstliebe, nicht bewerten, kindliche heiterkeit, im moment sein können, phantasie .... uswusf)  gehen im erwachsenenwerden "verloren"!!!

  • 15.04.23, 18:03

    Bevor man jemand anderen lieben kann, sollte man die Liebe der anderen erfahren. Selbstliebe ist dem Menschen von Geburt an gegeben. 

  • 11.04.23, 19:26

     

    Nanda:

    Ich glaube wichtig bei dem Wort "Selbstliebe" ist der Schritt, mit Bewusstheit Verantwortung allein für sein eigenes Leben zu übernehmen. Es spielt eine Rolle was ich denke, spreche und handle. Es bringt alles ein Echo. Für das sollte man sich selber gut kennen.

    Und sich insofern lieben, dass man auch eigene Grenzen und Schattenseite akzeptiert. " Nobody ist perfect" heisst es nicht umsonst. Gemachte schlechte Erfahrungen, Fehler usw. sind existent... und am besten nimmt man auch das an statt verdrängen.

    liebe frauen, 

    liebe und selbstliebe ist sicher ein anderes gefühl als selbstakzeptanz usw.

    selbstakzeptanz, selbstvertrauen, selbstbewusstsein sind immer nur kleine tropfen aber nicht die quelle.

    sich annehmen, akzeptieren, in harmonie mit sich selbst sein und die daraus resultierende entspannung in sich selbst und kindliche unschuld sind die quelle für die selbstliebe und lässt mitgefühl und liebe zu sich selbst erst entstehen.

  • Ich glaube wichtig bei dem Wort "Selbstliebe" ist der Schritt, mit Bewusstheit Verantwortung allein für sein eigenes Leben zu übernehmen. Es spielt eine Rolle was ich denke, spreche und handle. Es bringt alles ein Echo. Für das sollte man sich selber gut kennen.

    Und sich insofern lieben, dass man auch eigene Grenzen und Schattenseite akzeptiert. " Nobody ist perfect" heisst es nicht umsonst. Gemachte schlechte Erfahrungen, Fehler usw. sind existent... und am besten nimmt man auch das an statt verdrängen.

  • 09.04.23, 20:00

     

    Bille:

     

    Denise:

    Liebe bedeutet für mich Hingabe. 
    Dabei soll ich ganz auf mich vergessen/d.h. ich muss mich nicht lieben, sondern ich muss mich einem anderen Menschen hingeben können

    Und bevor du das tust....solltest du dich liebevoll wahrnehmen können......und tatsächlich lieben Denise.....denn das Gesetz der Resonanz wirkt......

    Ob ich mich liebe, darüber denke ich ehrlich gesagt gar nicht nach. Denn ich akzeptiere mich so wie ich bin, mit meinen Schwächen und Stärken. Nachdem ich bereits älter bin, kenne ich mich gut und beschäftige mich lieber mit der Welt, mit meinem Schaffen und Erleben in der Welt und mit anderen Menschen. Die Arbeit an mir und meiner Selbstakzeptanz war hart und lange - aber wertvoll und gut. Nur soll man nicht darin hängenbleiben...

  • 09.04.23, 19:54

     

    baudobaudolino:

     

    Denise:

    Liebe bedeutet für mich Hingabe. 
    Dabei soll ich ganz auf mich vergessen/d.h. ich muss mich nicht lieben, sondern ich muss mich einem anderen Menschen hingeben können

    das glaube ich nicht, dass ich nur dann wem lieben und mich hingeben kann, 

    wenn ich mich total "vergesse".

    ich kann genauso meine bedürfnisse und werte leben und lieben als auch jemanden anderen lieben.

    das gefühl der liebe kann durch jemanden anderen in mir ausgelöst werden, deswegen muss ich ja nicht uaf das gefühl der liebe zu mir selbst "vergessen" (verzichten / verdrängen wie auch immer).

     

    "Mich sich selbst vergessen" meine ich natürlich nicht dauerhaft, sondern "im Moment" (und dann wieder zu mir zurückkehren in den Alltag). Das zu erleben, ist das Schöne in der Liebe

  • 09.04.23, 19:51

     

    SUMMERFEELING:

     

    Denise:

    Liebe bedeutet für mich Hingabe. 
    Dabei soll ich ganz auf mich vergessen/d.h. ich muss mich nicht lieben, sondern ich muss mich einem anderen Menschen hingeben können

    Wenn du hundert Menschen fragst, was Liebe für sie bedeutet, wirst du hundert unterschiedliche Antworten gekommen.

     

    Schon die griechischen Philosophen machten sich darüber Gedanken und unterteilten sie.

    Was du ansprichst, ist die bedingungslose Liebe - Eros Agape - die begehrende, leidenschaftliche Liebe, die körperliche Anziehung und Erotik beinhält, die am häufigsten zu Beginn einer Beziehung zu spüren ist. 

     

    Aber daneben existiert noch die Liebe auf geistiger Ebene - Philia - wie sie in Freundschaften vorkommt.

    Die familiäre Liebe und auch die Selbstliebe. 

     

     

     

     

    Ja, das hast du schön geschrieben. Natürlich redet man von der "romantischen Liebe", wenn man von "Liebe" spricht. Da sie so unergründlich, magisch, unvernünftig und auch schwierig. 

     

    Natürlich kann auch Freundschaft und Liebe zu den Kindern das sein, aber in einer anderen Weise und nicht so intensiv. In einer Freundschaft gebe ich mich nicht so hin, da bleibe ich mehr bei mir selbst. Und auch den Kindern soll ich mich nicht so hingeben, da ich ja als Erwachsene vernünftige Entscheidungen für meine Kinder treffen muss. 

     

    Nur in der Liebe spüren wir, dass wir uns fallen lassen vom Gefühl.... zumindest zeitweise. (Wenn wir das immer tun würden, so könnten wir nicht mehr klar denken).

     

     Diese romantische Liebe kann es aber auch noch nach 20 Jahren geben zu einem Menschen - (nicht nur zu Beginn, wie du schreibst)...  aber leider manchmal vergeht die Liebe, obwohl wir nicht wissen warum.... so wie wir auch nicht wissen, warum sie entstanden ist... ;-) Einfach magisch, die Liebe.

  • 03.04.23, 15:07 - Zuletzt bearbeitet 03.04.23, 15:09.

    es gibt für jeden bereich auch abstufungen , es kann nicht nur ich liebe oder ich hasse mich geben.

    ab welchen  abschnitt beginnt überhaupt  "die selbstliebe", wann ist es genug ?

    des weiteren unterliegt "selbstliebe" durch unzählige situationen/umstände ,kurz-langfristig, extremen schwankungen.

     

    ich mag den begriff auch nicht. ich glaube auch nicht , dass zß ein psychiater fragt :"nun lassen sie uns zur thematik "selbstliebe" kommen.

    selbst wenn mir jmd diese frage stellen würde, ich würde nie mit "ich liebe mich sehr etc" antworten.

     

    es hat irgendwie was spirituelles ,esoterisches, kitschiges an sich.

     

    ps : was wurde aus dem verfasser/SUMMERFEELING , sein profil existiert nicht  mehr ?

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.