Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • Eure aktuellen Musik-Ohrwürmer...

    Diskussion · 929 Beiträge · 9 Gefällt mir · 7.797 Aufrufe
    RoMa aus Suhr

    Was sind euere aktuellen (können auch ältere Songs sein) Ohrwürmer in Sachen Musik? Bitte auch Link zu Youtube reinschreiben...

    19.05.22, 10:26

Beiträge

  • 29.10.23, 08:45

     

    Ich war immer schön brav😇😆

    Worüber wahrscheinlich viel zu viele verzweifelten, sich in den Suff stürzten oder ihren Schmerz auf Bohrinseln in der Nordsee zu vergessen suchten. Was den armen Teufeln sicherlich nicht gelang.

     

    Übrigens weiß ich jetzt, in welches Gesicht(chen) ich mich als zarter Jüngling dereinst verliebte. Ich kannte ja nur ihre Stimme.

    Was aber andererseits auch wieder ein Segen gewesen sein könnte, da ich sonst vielleicht auch auf einer Bohrinsel gelandet wäre. 

  • 29.10.23, 08:23

     

    Corinne:

    kör arabin mahinisi - YouTube

     

    Aserbaidschanisches Lied der Sechzigerjahre, gesungen von der Iranerin Samin Ghorbani. Verkürzt: Weder Liebe noch Liebende, weder Schmerz noch Heilung, weder Freude noch Leid, weder Vereinigung noch Trennung, aber Licht im Herzen und Dunkelheit im Blick. Warum? Ich will Gerechtigkeit!

    Sehr schön..herzlichen Dank🙏

  • 29.10.23, 08:21

    kör arabin mahinisi - YouTube

     

    Aserbaidschanisches Lied der Sechzigerjahre, gesungen von der Iranerin Samin Ghorbani. Verkürzt: Weder Liebe noch Liebende, weder Schmerz noch Heilung, weder Freude noch Leid, weder Vereinigung noch Trennung, aber Licht im Herzen und Dunkelheit im Blick. Warum? Ich will Gerechtigkeit!

  • 29.10.23, 07:05 - Zuletzt bearbeitet 29.10.23, 07:05.

    Boxmätsch - YouTube

     

    Aus aktuellem Anlass. Ngannou ist besser, gewinnt nicht und bleibt höflich. Dass er noch nie geboxt haben soll, ist Quatsch; er hat seit seiner Kindheit geboxt und kam später zu MMA. Fury tritt mit der Begründung vom Rücktritt zurück, er wolle Geld verdienen, um seine Nachkommen abzusichern, und gewinnt mit Split Decision in Saudi-Arabien, wo er auch am 23. Dezember gegen Ussyk (engl.: Usyk) antritt. Saudi-Arabien? Da war doch was: 45 Jahre Haft für Likes und Tweets? – DW – 03.09.2022).

  • 29.10.23, 02:02

    https://youtu.be/ahGxiSV_LH0?feature=shared

     

    Ich war immer schön brav😇😆

  • 29.10.23, 01:48

     

    Testaccount:

    Zu Hagen fällt mir spontan dieser hier ins Hirngehäuse (orig. W. Busch)

    https://www.youtube.com/watch?v=T2owVXyoIzY

     

    ... denn genießen war noch nie ein leichtes Spiel!

    ... weil die Welt dann wie ein Weib ist ...

    ... satt und ungeheuer fett...

     

    Der Bursche schlägt mit seinen Texten in meine Kerbe(n), rennt bei mir offene Türe ein.

    Ahh der Konstantin🥰...einfach nur herrlich...letzten Sommer gesehn hier in Luzern.

  • 28.10.23, 23:00

     

    Corinne:

     

    Konter (erste drei Minuten): Musiker Helge Schneider mit Sohn Charlie über sein neues Album // 3nach9 - YouTube

     Cooler Bursch, der Charlie!

    Aber! Darf ich was anbringen?

     

    - Ich möchte nicht in einem Spiel spielen, in dem Kontra gegeben wird.

    Fand ich mein "Gegengewicht" schon grenzwertig. Bestenfalls ist das vorstellen von Musik(en) bereichernd, interessant und amüsant.

     

    Nute Gacht mit einer Sonate von Galina Ustvostkaya https://www.youtube.com/watch?v=C7n90yv6fto

    Ich liieebe (scheinbare) Dissonanzen! 

  • 28.10.23, 22:33

     

    Testaccount:

     

    Corinne:

     

    Wenn schon Inhalt, dann lieber gleich so: Die Toten Hosen & Gerhard Polt & Die Well-Brüder - Trucker Song *** Freiburg ZMF 18.07.2023 - YouTube

    Darauf muss ich leider ein Gegengewicht schaffen:

    https://www.youtube.com/watch?v=bhAIwE9SRaE

     

    Für Ruth wird's ein Heidenspass.

    Lauren Newton war Mitglied des Vienna Art Orchestra (von einem Schweizer geleitet  - wegen den zu schließenden Kreisen warats g'wesn).

    Besonders ab etwa 14.30 find ichs reizvoll. 

    Konter (erste drei Minuten): Musiker Helge Schneider mit Sohn Charlie über sein neues Album // 3nach9 - YouTube

  • 28.10.23, 22:32

    was ich in der musikszene immer lächerlich fand, personen ändern ihr äußeres und dann wird behauptet, sie hätten sich immer wieder neu erfunden.

     

    ich sah mal eine doku über david bowie, wo er von anfang an immer ganz bewusst gezielt hat anders zu sein-auszusehen.

    nach dem motto" was muss ich äußerlich machen um einzigartig anders zu sein".

    das war kein prozess der natürlich zustande kam.

     

    sein outfit immer zu ändern zß madonna, hat doch nichts damit zu tun sich musikalisch neu erfunden zu haben.

     

     

    das gleiche theater wenn ehemalige disney-kinder-fernsehstars von diesem netten image wegkommen wollen, und dann die hardcore sex-schiene fahren.

     

    worüber ich oft lachen musste, musikkritiker äußern sich extrem negativ über erfolgreiche platten,

    und wenn sie von dem gleichen künstler die musik lobten, kaufte es niemand und sie waren oft ganz verschwunden.

     

    übrigens personen mit sehr guten stimmen, die glz auch einige musikinstrumente beherrschen 

    müssen noch lange nicht gute musik-lieder-alben machen. das ist eine milchmädchenrechnung.

     

    was ich an vielen zwar an sich guten stimmen heutzutage überhaupt nicht mag, wenn va bei balladen liebesliedern bewusst "weinerlich-nasal-verkrampft " gesungen wird.

     

    früher hat man auch soft weich gefühlvoll gesungen, aber die stimme war klar.zß whitney houston.

     

    leider ist r&b funk soul black music nicht mehr so beliebt wie in den 80ern.

     

    es gibt eine cd die heisst " ich hasse klassik ", auf der sind alle allg. beliebten stücke drauf,

    welche die breite masse mag.

     

    9. Sinfonie

    Sinfonie von Ludwig van Beethoven

     


    Nessun dorma

    Arie von Giacomo Puccini

  • 28.10.23, 22:15 - Zuletzt bearbeitet 28.10.23, 22:23.

     

    Corinne:

     

    Wenn schon Inhalt, dann lieber gleich so: Die Toten Hosen & Gerhard Polt & Die Well-Brüder - Trucker Song *** Freiburg ZMF 18.07.2023 - YouTube

    Darauf muss ich leider ein Gegengewicht schaffen:

    https://www.youtube.com/watch?v=bhAIwE9SRaE

     

    Für Ruth wird's ein Heidenspass.

    Lauren Newton war Mitglied des Vienna Art Orchestra (von einem Schweizer geleitet  - wegen den zu schließenden Kreisen warats g'wesn).

    Besonders ab etwa 14.30 find ichs reizvoll. 

  • 28.10.23, 22:00

     

    Testaccount:

    Zu Hagen fällt mir spontan dieser hier ins Hirngehäuse (orig. W. Busch)

    https://www.youtube.com/watch?v=T2owVXyoIzY

     

    ... denn genießen war noch nie ein leichtes Spiel!

    ... weil die Welt dann wie ein Weib ist ...

    ... satt und ungeheuer fett...

     

    Der Bursche schlägt mit seinen Texten in meine Kerbe(n), rennt bei mir offene Türe ein.

    Wenn schon Inhalt, dann lieber gleich so: Die Toten Hosen & Gerhard Polt & Die Well-Brüder - Trucker Song *** Freiburg ZMF 18.07.2023 - YouTube

  • 28.10.23, 21:57

     

    Corinne:

     

    Testaccount:

     

    Ja, die Hagen.... Auch hier: Jugend, Bier, Lederjacke, mit fetten Stiften Klowände und Türen beschrieben.

    Tanzen bis zum umfallen, Kraft ohne Ende, Rebellion, Sicherheitsnadel im Ohr.

     

    Ich mag und mochte ja sehr: https://www.youtube.com/watch?v=BZ3GXrSX_mk

    oder

    https://www.youtube.com/watch?v=BZ3GXrSX_mk

     

    Wenn man ins Kalkül zieht, dass das https://www.youtube.com/watch?v=pOH-sojmLJY zu dieser Zeit den Song Contest gewonnen hat! ....

    Passt ganz gut, Fisch im Wasser zweimal etwas zeitverzögert zu hören, haha! Ich glaub, das war auch einer meiner liebsten Songs. Aber wenn du mir noch mal mit Abanibi kommst, komm ich dir mit Ab.., Ab.., Abba! Pass bloss auf.

    Ganz speziell mochte ich die Filmmusik zum “La Vita e bella” mit dem gleichnamigen Song

    gesungen von Dana. Einer Israelin. 

  • 28.10.23, 21:49 - Zuletzt bearbeitet 28.10.23, 21:50.

     

    Testaccount:

     

    Corinne:

     

    Jugend, Hausbesetzungen mit Punks und ihren Hunden, Schlaflosigkeit und Demos

    Ja, die Hagen.... Auch hier: Jugend, Bier, Lederjacke, mit fetten Stiften Klowände und Türen beschrieben.

    Tanzen bis zum umfallen, Kraft ohne Ende, Rebellion, Sicherheitsnadel im Ohr.

     

    Ich mag und mochte ja sehr: https://www.youtube.com/watch?v=BZ3GXrSX_mk

    oder

    https://www.youtube.com/watch?v=BZ3GXrSX_mk

     

    Wenn man ins Kalkül zieht, dass das https://www.youtube.com/watch?v=pOH-sojmLJY zu dieser Zeit den Song Contest gewonnen hat! ....

    Passt ganz gut, Fisch im Wasser zweimal etwas zeitverzögert zu hören, haha! Ich glaub, das war auch einer meiner liebsten Songs. Aber wenn du mir noch mal mit Abanibi kommst, komm ich dir mit Ab.., Ab.., Abba! Pass bloss auf.

  • 28.10.23, 21:45

    Zu Hagen fällt mir spontan dieser hier ins Hirngehäuse (orig. W. Busch)

    https://www.youtube.com/watch?v=T2owVXyoIzY

     

    ... denn genießen war noch nie ein leichtes Spiel!

    ... weil die Welt dann wie ein Weib ist ...

    ... satt und ungeheuer fett...

     

    Der Bursche schlägt mit seinen Texten in meine Kerbe(n), rennt bei mir offene Türe ein.

  • 28.10.23, 21:39 - Zuletzt bearbeitet 28.10.23, 21:40.

     

    Testaccount:

     

    Ruth H.:

    Juedische Volksmusik (Schrammelmusik) 

    Ähm ... Nur weil ich - wenn meine Eltern aus Wien gekommen wären - beinahe ein Wiener geworden wäre:

    Ich nehme an, du meinst mit "jüdischer Volksmusik" das Genre "Klessma". Weil Schrammeln sind die - meist Burschen - mit (Kontra)Gitarre und/oder Zither und/oder Geige und/oder Ziehharmonika und/oder Klarinette, die in den Heurigenlokalen gespielt haben. Und dazu wurde gedudelt. Das ist eine spezielle, nur in Wien beheimatete Art des Jodeln -> https://www.wien.gv.at/video/953/Dudln-mit-Agnes-Palmisano. Die hat das wiederum von DER Dudlerin, der Trude Mally... egal, ist ein weites Feld :)

    Nein nein das ist die ganz spezielle juedische Musik mit Geige. Sehr froehlich. Wenn Du das Musical “Anatevka“ gesehen hast damals mit Shmuel Rodenski dann weisst Du was ich meine. Ganz speziell in Erinnerung verbunden ist mir auch das Volkslied “ Jerushalaim” ganz speziell bezogen auf die wunderschoene Stadt Jerusalem. Ich habe wie gesagt viele diverse Musikrichtungen mit Bezug an etwas. Auch Country, Gospel, und vieles mehr. Bis eben hin zur heutigen Musik.

  • 28.10.23, 21:30

     

    Corinne:

     

    ^..^

    Jugend, Hausbesetzungen mit Punks und ihren Hunden, Schlaflosigkeit und Demos

    Ja, die Hagen.... Auch hier: Jugend, Bier, Lederjacke, mit fetten Stiften Klowände und Türen beschrieben.

    Tanzen bis zum umfallen, Kraft ohne Ende, Rebellion, Sicherheitsnadel im Ohr.

     

    Ich mag und mochte ja sehr: https://www.youtube.com/watch?v=BZ3GXrSX_mk

    oder

    https://www.youtube.com/watch?v=BZ3GXrSX_mk

     

    Wenn man ins Kalkül zieht, dass das https://www.youtube.com/watch?v=pOH-sojmLJY zu dieser Zeit den Song Contest gewonnen hat! ....

  • 28.10.23, 21:23

     

    Testaccount:

     

    Moni:

    mag jemanden hier auch moderne Musik? 🥱

    Was meinst du mit "moderner" Musik?

    Moderne Klassik? Elektronische Musik, experimentelles? Das Klangforum Wien? ->(Übrigens äußerst empfehlenswert, wenn einem Musik abseits des Gewohnten interessiert!)

     

    Für mich wird J. Cage's "4'33" immer modern sein.

    Oder ist das "moderne" Musik? 

    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/reportagen/laengstes-konzert-der-welt-achtung-klangwechsel-1770719.html

     

    Ich bin grundsätzlich an beinahe jeder Art von Musik, Geräusch, Klangteppich ... interessiert, um meine Höhrgewohnheiten zu verbreitern. Aber auch einmal mehr, einmal weniger.

    (In furchtbarer Erinnerung ist mir ein Stück von - ich glaube - Karlheinz Essl, der elektronisch bearbeitete Geräusche von aneinander reibenden Eisschollen als Musik deklariert) 

    Aussteigen tu' ich bei seichtem (was natürlich einer Definition bedarf). Für mich: Operetten, Hütten-Gaudi-Bum-Bum, triviales, einfallsloses, zu einfach strukturiertes (wobei Sachen von The White Stripes auch nicht gerade vor Komplexität strotzen, aber mir trotzdem am A. lieber sind, als beispielsweise Modern Talking...).

     

    Und trotzdem glaube ich an eine allgemein gültige Definition von "Guter" Musik.

    Mir fehlt halt nur noch das "Zauberwort" oder die paar Adjektive und Verben, auf die man diese allumfassende Definition eindampfen, verdichten, reduzieren kann :)

    Musik hat meiner Meinung nach keine wirkliche Mode. Man kann als jung die Musik hoeren die gerade top ist ob sie einem gefaellt oder nicht. Bleiben tut immer das was in einem Gefuehle hervorgerufen hat. Was auch immer das ist.

  • 28.10.23, 21:12 - Zuletzt bearbeitet 28.10.23, 21:30.

    klingt so ähnlich wie Elvis Presley - Hound Dog

     

    https://www.youtube.com/watch?v=6Hgz8aH9zJQ

     

    wenn opernsänger pop musik machen 

     

    https://www.youtube.com/watch?v=O8EAdUWjXwA

     

     

     

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.