Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • Wann ist ein Mann, ein Mann? Gibt es sie noch?

    Diskussion · 124 Beiträge · 6 Gefällt mir · 3.031 Aufrufe

    Du bist ein richtiger Mann, was zeichnet dich aus - worauf bist du stolz? Was verstehen Frauen unter einem Bild von Mann im Jahr 2019, wonach suchen wir - was können wir schon selbst, was vermissen wir bzw. was fehlt uns? Ring frei ;-)

    29.01.19, 21:39

Beiträge

  • 30.01.19, 17:42


    Beispielsweise fährt ein "richtiger" Mann einen 3er-Bayerischen (natürlich immer zu schnell), hat einen größeren Argumentationsverstärker in der Tasche (Messer zur Selbstverteidigung oder zur spontanen Verteidigung der männlichen Ehre) und hängt stundenlang mit jeder Menge Kumpels ab.

    Oder er reitet wie weiland Johann Wayne in den Sonnenuntergang...

  • 30.01.19, 17:39

    Wann ist Mann ein Bad Boy? Müssten wir eine eigene Diskussion starten...gehört glaube ich nicht hierher....


  • haha. liebe regina. wie kommst du drauf?;)

  • 30.01.19, 17:32

    Aha Wolfgang bist du ein Bad Boy 😉


  • ist echt blöd wenn man ned antworten kann.

  • 30.01.19, 17:30

    Zitieren Funktioniert leider bei mir nicht: 

    Flow Jordan: bin die Ruhe in Person ich bin weder unangenehm noch ausfallend geworden ergo dein aufspielen als mediator kannst dir sparen...konstruktive Kritik ist okay aber maßregeln brauchst mich nicht...da ich mit meinem Kommentar recht habe...

  • also die Frage ist sicher an die Frauen gerichtet. mir fällt dazu nichts Gescheites ein;) also Mädels ich will konstruktive antworten😉 was ich weiß ist, die Mädels mögen die Bad Boys😊

  • 30.01.19, 17:03

    Ma bitte gib doch Ruhe...Du brauchst doch hier nix lesen wenn dich das nicht interessiert aber die Kommentare kannst dir auch sparen...gibt andere Diskussionen an denen du dich beteiligen könntest oder auch nicht 

    Regina...bitte ned persönlich werden, Madame... Contenance... ;-)

    Ps: ihn interessiert es ja... jedoch macht ihn das Thema grantig... *lol*

  • 30.01.19, 16:58

    @ wolf_vienna

    "Aber schon interessant, dass sich Frau Psychologin Anne nicht zu einer Stellungnahme herablässt."

    Tja... Anne dürfte bei Dir anscheinend genau "den Nerv" getroffen haben mit ihrem Beitrag... Du scheinst ihre Fragestellung ziemlich persönlich zu nehmen... keep cool, Mann... sonst fällst Du genau in das Klischee, das Anne hier infrage stellt... un dsie lächelt still in sich hinein, weil Du dich da so derart an ihr persönlich reibst... obwohl dein Grant ursächlich ja ganz wo- und wann-anders sich in Dir eingepflanzt hat, stimmts? ;-)

    Wenn Du an der Diskussion schon aktiv teilnehmen willst, dann argumentier' mal sachlich, warum grad dieses Thema Dich so unangenehm berührt... und geh' ned unangebracht auf das "Symptom" Anne los... sie ist nicht schuld an deinem Gram und Unmut dazu... sie löst es nur aus, was eh schon in Dir ist... wenn Du ehrlich zu Dir selbst bist... 

    Beste Grüße, Peter

    PS: ich weiß, von was ich rede, ich hab's selber erst mühsam lernen müssen... *schmunzel*

  • 30.01.19, 16:50

    Ma bitte gib doch Ruhe...Du brauchst doch hier nix lesen wenn dich das nicht interessiert aber die Kommentare kannst dir auch sparen...gibt andere Diskussionen an denen du dich beteiligen könntest oder auch nicht 

  • Aber schon interessant, dass sich Frau Psychologin Anne nicht zu einer Stellungnahme herablässt.

  • 30.01.19, 15:29

    Genau lass uns doch den Spaß musst ja nicht mitmachen 😉

  • Ich finde überhaupt nicht, dass diese Psychoquacksalberei hierher gehört. Die Seite heißt friendseek und nicht etwa psychoforum, aber von mir aus. Wem's gefällt 🤑

    David:

    wolf_vienna:

    Was sollen diese Umfragen? Bist du Psychologin?

    (ohne die Antwort zu kennen)

    Die Frau stellt sich einfach intelligentere Fragen als "welche Farbe hat mein nächstes Auto" oder "wie belege ich wohl morgen mein Brot". Find ich super!

    David:

    wolf_vienna:

    Was sollen diese Umfragen? Bist du Psychologin?

    (ohne die Antwort zu kennen)

    Die Frau stellt sich einfach intelligentere Fragen als "welche Farbe hat mein nächstes Auto" oder "wie belege ich wohl morgen mein Brot". Find ich super!

    David:

    Joe1230:

    Wir lesen das, um den Versuch zu starten, Frauen zu verstehen ;-)

    IMG-20171205-WA0004.jpg

    https://static.synexit.com/assets/abbe99c0-6468-4a26-9f33-7b2cb42736fa.jpg

    Das Buch mit den 100.000 Seiten kann man sich sparen, denn Frauen verstehen sich oft selbst nicht.

    Der Grund dafür ist relativ simpel: Frauen sind großteils emotionsgetrieben und Männer sind großteils logikgetrieben. Frauen können also ihre Bedürfnisse selbst nicht logisch in Worte fassen und das bringt rein logisch denkende Männer oft zur Verzweiflung. (Unreife) Frauen behaupten auch gerne mal welchen Typ Mann sie sich wünschen, landen dann aber auch öfters mal beim Gegenteil (weil Emotion > Logik).

    Wann ist ein Mann ein "richtiger Mann"? Wenn er sich weiterentwickelt, in allen Belangen. Das trifft übrigens auch auf Frauen zu.

    Ne

    David:

    wolf_vienna:

    Was sollen diese Umfragen? Bist du Psychologin?

    (ohne die Antwort zu kennen)

    Die Frau stellt sich einfach intelligentere Fragen als "welche Farbe hat mein nächstes Auto" oder "wie belege ich wohl morgen mein Brot". Find ich super!

  • ✗ Dieser Inhalt wurde von Ehemaliges Mitglied wieder gelöscht.
  • 30.01.19, 11:20

    Ps: schon Liz Taylor sagte zu ihrer 2. Vermählung mit Richard "Macho" Burton:

    "Frau macht, was Mann will,

    wenn er vorschlägt, was sie sich wünscht"...

    Leider war auch RB der Telepathie und der Kunst des "Wünsche von den Augen ablesen" nicht mächtig... ich auch nicht... leider, meine Damen... ;-)

  • 30.01.19, 11:13


    090.jpg Der Feminismus der letzten 30 Jahre hat ganze Arbeit geleistet... was häusliche Gewalt und Respektlosigkeit betrifft, war es auch (dringend) notwendig... wie wir aktuell bis heute erkennen (müssen)... was jedoch seit der #metoo-Debatte, die ebenfalls notwendig war und ist, ist meine und meiner Freunde Zurückhaltung ggü. Frauen ziemlich gewachsen... und grade hier auf fs legen die Damen wert auf das klassische althergebrachte patriachalische "Mann hofiert Frau"-Spiel... und beschweren sich gekränkt, wenn Mann sich nicht innerhalb 3 Tagen wieder meldet... da ist Gleichberechtigung plötzlich vollkommen wurscht, um selber wieder den Kontakt aufzunehmen... die große Mehrheit von uns ist in einem "Mama abhängig von Papa" aufgewachsen (und entsprechend geprägt)... auch ich wollte es besser machen, jedoch wenn man(n) sich weiter in den eigenen Familien bewegt, wird man die alten Geister nicht so einfach los... und je größer nun der Druck auf uns Männer wird, um so mehr kommt es zu einem Vermeidungs- und Ausbruchverhalten... und nun sagen die Frauen, wir (entsprechend "gereiften") Männer seien nicht mehr Beziehungs- & Bindungsfähig... 

    Ein Mann ist ein Mann, wenn er seinen Weg geht, und eine Frau findet, die diesen mit ihm gehen möchte... nicht umsonst schreiben hier viele Damen "...Er weiß, was er will..."... ja, aber wenn sie ihn dann an der Angel haben, beginnen die Diskussionen darüber... drum schreiben die Damen ja auch nur "Er weiß, was er will" und nicht "Er macht, was er will"... sie wollen es nur wissen, um anzunehmen oder zu ändern... und ab dann wird's für uns Logik-gesteuerten kompliziert und anstrengend... dem Muttern hat noch, zwar nörgelnd, gemacht, was Vater gecheckt hat... heutige Frauen nicht mehr... und nun müssen wir Männer (ab so ca. 40+) selber ein sofwareupdate hinbekommen... und viele merken derzeit immer mehr, dass das nicht ihr "Weg" ist, wie sie es gelernt haben... und fragen sich, ob ihnen Frau den ganzen "Aufwand" für eine Beziehung bis zum Ende noch wert ist...

    Alleine, dass eine Frau deines Alters (sich) schon so eine Frage stellt, zeigt das Dilemma zw. Mann & Frau in aktueller Zeit...  

    Und ob eine Frau eine richtige Frau (für Mann) ist, wenn sie sich hier ständig mit sportlichen Höchstleistungen in senkrechten Klettersteigen, Gipfelsiegen mit und ohne Tourenschi auf +3.000ern, Lamatrekking in Peru, Wüstendurchquerungen, Radmarathons in voller Rennmontur und sonstigen archaischen Messlatten an Mann "reibt", sei jedem Mann selbst überlassen, ob ihm das (in diesem Ausmaß) noch weiblich genug ist... auch wenn jetzt vielleicht ein innerlicher femen-shitstorm aufkeimen sollte, denke ich, das immer mehr Frauen das Gespür für Mann verloren haben, eben aus den selben Gründen... wir wissen nicht mehr, wie wir uns mit unsere hardware verhalten sollen, weil unsere software (und Rollenbilder) völlig anders programmiert, und bis heute in Gesellschaft und Medien gefüttert werden... oder warum ist Pretty Woman bis heute einer der erfolgreichsten Filme, und der romantische Hollywood-Kitsch nicht umzubringen? ;-)

    Best Wishes

  • 30.01.19, 10:01 - Zuletzt bearbeitet 30.01.19, 10:02.

    Gibt es das ideale Mannsbild, kann es das überhaupt geben?

    Gibt es die ideale Frau?

    So einzigartig, eigenartig und auch unartig ;-) wie wir alle sind.

    Genau in dieser Vielfalt präsentieren wir uns.

    Und so hat jedes Wesen, seine speziellen Charakterzüge, die jeden EinzigArtig, vielleicht auch EinzigUnArtig machen :-)

    Wie es so schön heißt - jeder Topf findet seinen Deckel.

  • 30.01.19, 08:01 - Zuletzt bearbeitet 30.01.19, 08:02.

    wolf_vienna:

    Was sollen diese Umfragen? Bist du Psychologin?

    (ohne die Antwort zu kennen)

    Die Frau stellt sich einfach intelligentere Fragen als "welche Farbe hat mein nächstes Auto" oder "wie belege ich wohl morgen mein Brot". Find ich super!

  • 30.01.19, 07:36 - Zuletzt bearbeitet 30.01.19, 07:47.

    Joe1230:

    Wir lesen das, um den Versuch zu starten, Frauen zu verstehen ;-)

    IMG-20171205-WA0004.jpg

    https://static.synexit.com/assets/abbe99c0-6468-4a26-9f33-7b2cb42736fa.jpg

    Das Buch mit den 100.000 Seiten kann man sich sparen, denn Frauen verstehen sich oft selbst nicht.

    Der Grund dafür ist relativ simpel: Frauen sind großteils emotionsgetrieben und Männer sind großteils logikgetrieben. Frauen können also ihre Bedürfnisse selbst nicht logisch in Worte fassen und das bringt rein logisch denkende Männer oft zur Verzweiflung. (Unreife) Frauen behaupten auch gerne mal welchen Typ Mann sie sich wünschen, landen dann aber auch öfters mal beim Gegenteil (weil Emotion > Logik).

    Wann ist ein Mann ein "richtiger Mann"? Wenn er sich weiterentwickelt, in allen Belangen. Das trifft übrigens auch auf Frauen zu.

  • Was sollen diese Umfragen? Bist du Psychologin?

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.