Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • GEmeinsam weise werden

    Diskussion · 824 Beiträge · 8 Gefällt mir · 6.516 Aufrufe
    Elena aus Basel
    Freizeit (diverse)  ›  Kategorien  ›  Sport  ›  Sonstiges

    Habt ihr nützliche Infos, gute Sprüche, Weisheiten, welche euch durchs Leben helfen, eigene Schlussfolgerungen zu teilen oder zu kritisieren? Dann schreibt einfach alles hier, was euch bewegt und beschäftigt.


    Zitate bitte mit Autoren angeben. 😊

    Bleibt respektvoll zu einander. 
    Alle leidenschaftlichen Redner und Denker sind herzlich willkommen! 🤗
     

    07.07.23, 15:10 - Zuletzt bearbeitet 07.07.23, 16:01.

Beiträge

  • 24.08.23, 13:50

     

    Lucy:

    Keine Regierung auf dieser Welt will das du weise bist    OSHO 

    Das würde auch sehr passen 😊…
     

    Regieren = Die Kunst, Probleme zu schaffen, mit deren Lösung man das Volk in Atem hält.

    Ezra Pound (1885-1972), amerik. Dichter

  • 24.08.23, 12:12

    Keine Regierung auf dieser Welt will das du weise bist    OSHO 

  • 15.08.23, 16:15
    Vedanta Karte deutsch.jpg

     

    https://essenz-des-vedanta.jimdofree.com/

    Hallo Elena, vielleicht interessiert dich das?

  • 13.08.23, 15:46

     

    Peter:

     

    Elena79:

     


    Ich persönlich habe unterschiedliche Erfahrungen mit „Bildung„ gemacht: einem/ einer tut mehr Wissen gut und dem/ der anderen lieber gar nicht 🙄

    Bildung an und für sich ist natürlich sinnvoll, nur ich sehe gebildete Leute nicht unbedingt als weise an. Hier passt für mich die Beschreibung von vorher besser.

    Genau. Ich finde jedoch, dass das Wissen nichts Schlechtes an sich hat. Das ist meistens die fehlende Weisheit es weise einzusetzen oder auch nicht wie übrigens alles, was einem/ einer in seinem/ ihrem Leben widerfährt.

  • 13.08.23, 15:38

     

    Elena79:

     

    Peter:

    Für mich ist ein Mensch weise wenn er einfach gut in sich ist, gut in seinen Körper angekommen ist, einfach entspannt ist. Dann fallen die ganzen Widerstände und Beschränkungen weg, und er gibt großteils vernünftige Sachen von sich. Es geht nicht darum das er 100te Bücher gelesen und weiß Gott wie gebildet ist.


    Ich persönlich habe unterschiedliche Erfahrungen mit „Bildung„ gemacht: einem/ einer tut mehr Wissen gut und dem/ der anderen lieber gar nicht 🙄

    Bildung an und für sich ist natürlich sinnvoll, nur ich sehe gebildete Leute nicht unbedingt als weise an. Hier passt für mich die Beschreibung von vorher besser.

  • 13.08.23, 15:28

     

    Peter:

    Für mich ist ein Mensch weise wenn er einfach gut in sich ist, gut in seinen Körper angekommen ist, einfach entspannt ist. Dann fallen die ganzen Widerstände und Beschränkungen weg, und er gibt großteils vernünftige Sachen von sich. Es geht nicht darum das er 100te Bücher gelesen und weiß Gott wie gebildet ist.


    Ich persönlich habe unterschiedliche Erfahrungen mit „Bildung„ gemacht: einem/ einer tut mehr Wissen gut und dem/ der anderen lieber gar nicht 🙄

  • 13.08.23, 15:21

    Für mich ist ein Mensch weise wenn er einfach gut in sich ist, gut in seinen Körper angekommen ist, einfach entspannt ist. Dann fallen die ganzen Widerstände und Beschränkungen weg, und er gibt großteils vernünftige Sachen von sich. Es geht nicht darum das er 100te Bücher gelesen und weiß Gott wie gebildet ist.

  • 06.08.23, 23:39

     

    Elena79:

    Who cares:

    würde man eine umfrage unter der gesamten bevölkerung machen, "halten sie für weise ja-nein ",

    bin ich mir sicher, dass die große mehrheit mit ja antwortet.

    das gleiche gilt für humor.
     

    Du darfst starten :)

    methodius soll beginnen, ob er sich für weise hält.

     

    ich bin sehr bescheiden und kann warten bzw muss mich nicht äussern.

  • 06.08.23, 23:35

    Who cares:

    würde man eine umfrage unter der gesamten bevölkerung machen, "halten sie für weise ja-nein ",

    bin ich mir sicher, dass die große mehrheit mit ja antwortet.

    das gleiche gilt für humor.
     

    Du darfst starten :)

  • 06.08.23, 23:31

    würde man eine umfrage unter der gesamten bevölkerung machen, "halten sie für weise ja-nein ",

    bin ich mir sicher, dass die große mehrheit mit ja antwortet.

    das gleiche gilt für humor.

     

     

  • 06.08.23, 23:10

    Ruth:

    Heute interessieren sich die Menschen nur noch kurz fuer diese Philosophen wenn sie gerade im Urlaub sind und vor dem Denkmal von Sokrates stehen oder in einem Amphitheater in Griechenland oder wo auch immer. Kaum sind sie zuhause ist es schon vergessen. Ich zähle mich leider auch dazu. Sollte wirklich wieder mehr lesen darueber so wie ich es frueher gemacht habe. Vielleicht komme ich dann auch wieder zu anderen Erkenntnissen ueber das leben und den Ursprung des Seins. Die Geschehnisse in meinem Leben haben mich oft so überrollt dass ich kaum mehr dazu kam. Also das ist schon eine weise Erkenntnis mehr zu tun.
     

    Finde ich auch eine prima Idee 👍

    Da mache ich gerne mit. Es sind sicher schon etwa 25 Jahre her, seitdem ich mich damit beschäftigt habe. 

  • 06.08.23, 22:47 - Zuletzt bearbeitet 06.08.23, 22:54.

     

    Hermann:

     

    Methodius:

     

    Die modernen Menschen glauben sie wissen alles besser weil sie einen Handy haben... interssiert sie nicht mehr ein Aristoteles, Platon, Demokrit usw. 

    Diese sind alle Südländer😂😂😂, obwohl all dies das Fundament der Europäischen Kultur ist. 

     

     

    Das ist ein guter Denkanstoß.

     

    Wir verbringen sehr viel Zeit online und vergessen in unserer schnelllebigen Zeit, wie wichtig es ist, Zeit zu haben und inne zu halten, um in Ruhe nachzudenken.

     

    Die Römer unterschieden zwischen Otium (Freizeit) und Negotium (Nicht Freizeit bzw. Arbeit)

     

    Mich beeindrucken Wissen und Weisheit der Philosophen, wenn ich bedenke, daß deren Gedanken vor über 2000 Jahren niedergeschrieben wurden.

    Heute interessieren sich die Menschen nur noch kurz fuer diese Philosophen wenn sie gerade im Urlaub sind und vor dem Denkmal von Sokrates stehen oder in einem Amphitheater in Griechenland oder wo auch immer. Kaum sind sie zuhause ist es schon vergessen. Ich zähle mich leider auch dazu. Sollte wirklich wieder mehr lesen darueber so wie ich es frueher gemacht habe. Vielleicht komme ich dann auch wieder zu anderen Erkenntnissen ueber das leben und den Ursprung des Seins. Die Geschehnisse in meinem Leben haben mich oft so überrollt dass ich kaum mehr dazu kam. Also das ist schon eine weise Erkenntnis mehr zu tun.

  • Dem schliess ich mich an und gebe zu bedenken: pecunia non olet!

  •  

    Methodius:

     

    Die modernen Menschen glauben sie wissen alles besser weil sie einen Handy haben... interssiert sie nicht mehr ein Aristoteles, Platon, Demokrit usw. 

    Diese sind alle Südländer😂😂😂, obwohl all dies das Fundament der Europäischen Kultur ist. 

     

     

    Das ist ein guter Denkanstoß.

     

    Wir verbringen sehr viel Zeit online und vergessen in unserer schnelllebigen Zeit, wie wichtig es ist, Zeit zu haben und inne zu halten, um in Ruhe nachzudenken.

     

    Die Römer unterschieden zwischen Otium (Freizeit) und Negotium (Nicht Freizeit bzw. Arbeit)

     

    Mich beeindrucken Wissen und Weisheit der Philosophen, wenn ich bedenke, daß deren Gedanken vor über 2000 Jahren niedergeschrieben wurden.

  • 06.08.23, 18:10 - Zuletzt bearbeitet 06.08.23, 18:11.
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Ehemaliges Mitglied wieder gelöscht.
  • 06.08.23, 16:14 - Zuletzt bearbeitet 06.08.23, 16:16.

    mir reicht es, wenn ich über soviel weisheit verfüge-n würde und sie praktisch umsetzen kann, um glücklich zu sein.

     

     

    ich kenne folgendes von garfield (kater ),

     

    wissen ist macht, nichts wissen macht aber auch nichts.

     

     

    es gibt auch die sg. bauernschläue.

  • 06.08.23, 10:18

    An Elena. Wie weise! 🤣🤣🤣🤣

  • 06.08.23, 10:04

    Ruth:

    Weise werden ist schwer. Ich denke dazu kommt man am besten mit seiner eigenen  Erfahrung und nur fuer sich selber. Oder eben auch nicht. Das betrifft die unbelehrbaren. Nichts lernen aus gemachten Erfahrungen aber andere überzeugen wollen von Ihrer gemachten Meinung was Weisheit ist. Denke das muss jeder fuer sich entscheiden. Meine Weisheit ist nicht dieselbe wie die von anderen. Jeder hat fuer sich eine andere. Dünkelhafte Menschen gibt es genug die meinen sie hätten die Weisheit mit Löffeln geferssen. Ich nehme das fuer mich nicht in Anspruch. 
     

    Du sagst es Ruth 👍

    Komme auch langsam zu dieser Einsicht.

    Gestern hatte ich auch darüber mit einem guten Freund von mir diskutiert. Er hatte über die Geschichte von Hermann Hesse „Siddharatha“ gesprochen. Kurz gefasst wie ein Mönch beschliesst sein „weises“ Leben aufzugeben und wie ein durchschnittlicher Mensch zu leben. Dabei erfährt er mehr über sich selbst und das Leben wie je zuvor.

     

    Übrigens, ich habe von Methodius gepostetem Link gefolgt von J. Krishnamurti. Da gab es folgender Satz zum „Wissen “ und zwar „Mit der Wissbegierde verhält es sich wie mit jeder anderen Leidenschaft, sie bietet uns eine willkommene Gelegenheit, der Angst zu entkommen, der Angst vor der Leere, der Verlassenheit, der Sinnlosigkeit unserer Existenz, der Angst vor der Erkenntnis, ein Nichts zu sein.“

     

    Mein erster Gedanke dabei war, wenn wir schon alle nichts sind, dann ist es eigentlich egal, wie wir leben, was wir machen, dass wir immer die gleichen Themen hier immer wieder diskutieren usw. 😉

     Ich hatte aber keine Angst bekommen, sondern war eher erleichtert. 😅

    Jetzt muss ich noch meine Vorgesetzten in Kenntnis setzen, dass sie nichts sind 😂

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.