Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • Der Einfluss von Glaubenssätzen

    Diskussion · 35 Beiträge · 11 Gefällt mir · 689 Aufrufe
    Sabrina aus Starzach

    Glaubenssätze sind ein Teil unseres Lebens und manche sind dienlich und manche entlarven sich als DIE Handbremse im Leben. 
     

    Es war ein langer Weg, mich von meinem eigenen Glaubenssatz „Ich bin nicht gut genug“ zu lösen. Heute kann ich Fehler machen, ohne dass ich mich dafür verurteile. Sage den Menschen meine Meinung und bin so standhaft und stabil, dass ich auch eine Ablehnung in Kauf nehme, Hauptsache ich stehe zu mir!

     

    Welche Glaubenssätze begleiten Dich bereits gefühlt ein Leben lang, welche Du ENDLICH verändern möchtest? 

    Welche Glaubenssatz hast Du vielleicht bereits losgelassen und was hat sich bei Dir dadurch geändert?
     

    Liebe Grüße Sabrina

     

    P.S. Für alle die von Glaubenssätzen noch nicht so viel gehört haben, aber wissen dass es sie gibt, gibt es eine kleine, kompakte Aufklärung im 1:1. Dafür einfache eine Nachricht senden. 

    13.04.24, 11:16

Beiträge

  • 14.04.24, 20:01

     

    Enzo:

     

    Andlä:

     

    Ich habe nie gesagt, dass du nicht gewachsen bist, sonst wärst du ja nicht an diesem Punkt.. Du hast gelernt in dich zu vertrauen.. Was viele nicht schaffen. 

    Die Frage ist jetzt nur... Suche ich mir echte Freunde, oder behalte ich meinen negativen Glaubensatz um mich vor weiteren solchen Situationen zu schützen, oder lerne wieder andere Menschen  zu vertrauen und erlaube mir neue positive Erfahrungen zu machen mit Menschen die es gut mit mir meinen 😉natürlich mit dem Risiko auch einmalverletzt zu werden. 

    Nein ganz klar ! 
    vertrauen gibt es bei Fremden hömopathisch …bis sie mir das Gegenteil beweisen…ansonsten bleibe ich lieber so wie ich bin. Und negativ ist nichts an meinem Glaubenssatz  !

    er ist gesund 
     

    Okay, jeder so will er will

  • 14.04.24, 19:23 - Zuletzt bearbeitet 14.04.24, 19:25.
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Enzo wieder gelöscht.
  • 14.04.24, 19:17

     

    Enzo:

     

    Andlä:

     

    Wie kannst du je verlassen sein, selbst wenn andere nicht das tun was du erwartest...bedeutet doch nicht, wenn man sich auf jemanden verlässt, dass dein eigenes Selbst nicht mehr existiert. Wieso nicht alles offen lassen... In einer Situation gibt es Menschen die da sind  und unterstützen, was einfacher ist und im anderen Momenten ist halt gerade niemand ausser einem selber da, dann ist es vielleicht einwenig kräftezerrender bietet sich aber die Chance an, noch mehr an der Situation zu wachsen und sich evt neue Fähigkeiten anzueignen. 😉

    Du machst dir kein Bild davon wie ich gewachsen bin…das war auf Freundschaft bezogen das verlassen…die habe ich inzwischen entsorgt ! 

    sowie alle Freunde die nur nahmen aber nichts gaben. 

    Ich habe nie gesagt, dass du nicht gewachsen bist, sonst wärst du ja nicht an diesem Punkt.. Du hast gelernt in dich zu vertrauen.. Was viele nicht schaffen. 

    Die Frage ist jetzt nur... Suche ich mir echte Freunde, oder behalte ich meinen negativen Glaubensatz um mich vor weiteren solchen Situationen zu schützen, oder lerne wieder andere Menschen  zu vertrauen und erlaube mir neue positive Erfahrungen zu machen mit Menschen die es gut mit mir meinen 😉natürlich mit dem Risiko auch einmalverletzt zu werden. 

  • 14.04.24, 19:07 - Zuletzt bearbeitet 14.04.24, 19:08.
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Enzo wieder gelöscht.
  • 14.04.24, 18:52

     

    Enzo:

     

    Ursula:

     

    Mir hat geholfen, Fehler als Grösste Wachstums-Chancen in meinem Leben willkommen zu heissen😀

    Habe oft die gleichen Fehler begangen bis ich Sie korrigiert habe. 
    Glauben tue ich nur an mich selber !

    verlasse dich auf andere und du bist verlassen…

    Wie kannst du je verlassen sein, selbst wenn andere nicht das tun was du erwartest...bedeutet doch nicht, wenn man sich auf jemanden verlässt, dass dein eigenes Selbst nicht mehr existiert. Wieso nicht alles offen lassen... In einer Situation gibt es Menschen die da sind  und unterstützen, was einfacher ist und im anderen Momenten ist halt gerade niemand ausser einem selber da, dann ist es vielleicht einwenig kräftezerrender bietet sich aber die Chance an, noch mehr an der Situation zu wachsen und sich evt neue Fähigkeiten anzueignen. 😉

  • 14.04.24, 18:30 - Zuletzt bearbeitet 14.04.24, 18:31.
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Enzo wieder gelöscht.
  • 14.04.24, 18:26

    Schlechte Glaubensätze beeinflussen sehr mein Leben

  • 14.04.24, 12:42

     

    Enzo:

     

    Sabrina:

    Lieber Ray, vielen lieben Dank für Deine Perspektive und wundervollen Sätzen. 
     

     

    Wer einen Fehler nicht korrigiert begeht ihn ein zweites Mal 

    Mir hat geholfen, Fehler als Grösste Wachstums-Chancen in meinem Leben willkommen zu heissen😀

  •  

    Sabrina:

    undefined

    Hallo Sabrina!

     

    Glaubenssätze...ein sehr interessantes Thema!

     

    Bitte schicke mir die Bescreibung!

    Danke!

    Peter

  • 14.04.24, 11:32

     

    Sabrina:

    Hallo liebe Andlä, 

     

    sehr schön, dass Du bereits so viele für Dich gehen hast lassen können. 
     

    Ich finde das Thema einfach so wichtig und dafür ist es notwendig, dass wir lernen über sowas auch sprechen zu können. 

    Danke für Deinen Einblick. 

    Andlä:

    Hallo Sabrina. 

    Auch ich konnte in den letzten Jahren einige meiner negativen Glaubensätze gehen lassen und diese durch grösstenteils andere Axiome von NLP ersetzen, welche ich jetzt auch als Ressource nutzen und auf sie zurückgreifen kann. 

     

    Ich finde es toll, dass du hier das Thema Glaubensätze mitreinbringst und so offen damit umgehst.

     

    Ich wünsche dir von Herzen noch ganz viele tolle Erkenntnisse, tolle Menschen und Erfahrungen auf deinem ganz persönlichen Weg. 

     

    Lg

     

    Andlä

     

    Das sehe ich genau so.. 

    Oftmals wird so etwas todgeschwiegen oder als eine Schwäche gesehen. 

    Das ist es nicht.. Täglich schauen wir in den Spiegel und wollen nicht sehen, wer wir wirklich sind und wo wir gerade stehen. Selbstkritisch und teils Selbstkasteiend wie wir alle erzogen wurden.. Dabei ist jeder von uns als Mensch so wunderschön und einzigartig... Ja unperfekt... Aber genau das macht den Menschen doch aus. 

    Wäre er perfekt, gäbes es kein Wachstum, keine Erkenntnis, kein Sein. 

  • 14.04.24, 08:40

     

    Sabrina:

    Lieber Ray, vielen lieben Dank für Deine Perspektive und wundervollen Sätzen. 
     

    RAY:

    Ray:  mein Glaubenssatz und wonach ich jeden Tag lebe, ist…

     

    „Sei nicht perfekt, aber sei echt.“

     

    Genüge dir selbst und gehe positiv und selbstbewusst durchs Leben.

     

    Fehler zu machen, gehört zum Leben dazu. Aus Fehlern lernt man und steht dazu.

     

    Wer einen Fehler nicht korrigiert begeht ihn ein zweites Mal 

  • 13.04.24, 23:17

    Hallo liebe Andlä, 

     

    sehr schön, dass Du bereits so viele für Dich gehen hast lassen können. 
     

    Ich finde das Thema einfach so wichtig und dafür ist es notwendig, dass wir lernen über sowas auch sprechen zu können. 

    Danke für Deinen Einblick. 

    Andlä:

    Hallo Sabrina. 

    Auch ich konnte in den letzten Jahren einige meiner negativen Glaubensätze gehen lassen und diese durch grösstenteils andere Axiome von NLP ersetzen, welche ich jetzt auch als Ressource nutzen und auf sie zurückgreifen kann. 

     

    Ich finde es toll, dass du hier das Thema Glaubensätze mitreinbringst und so offen damit umgehst.

     

    Ich wünsche dir von Herzen noch ganz viele tolle Erkenntnisse, tolle Menschen und Erfahrungen auf deinem ganz persönlichen Weg. 

     

    Lg

     

    Andlä

     

  • 13.04.24, 23:14

    Lieber Ray, vielen lieben Dank für Deine Perspektive und wundervollen Sätzen. 
     

    RAY:

    Ray:  mein Glaubenssatz und wonach ich jeden Tag lebe, ist…

     

    „Sei nicht perfekt, aber sei echt.“

     

    Genüge dir selbst und gehe positiv und selbstbewusst durchs Leben.

     

    Fehler zu machen, gehört zum Leben dazu. Aus Fehlern lernt man und steht dazu.

     

  • 13.04.24, 22:27

    Hallo Sabrina. 

    Auch ich konnte in den letzten Jahren einige meiner negativen Glaubensätze gehen lassen und diese durch grösstenteils andere Axiome von NLP ersetzen, welche ich jetzt auch als Ressource nutzen und auf sie zurückgreifen kann. 

     

    Ich finde es toll, dass du hier das Thema Glaubensätze mitreinbringst und so offen damit umgehst.

     

    Ich wünsche dir von Herzen noch ganz viele tolle Erkenntnisse, tolle Menschen und Erfahrungen auf deinem ganz persönlichen Weg. 

     

    Lg

     

    Andlä

  • 13.04.24, 21:47

    Ray:  mein Glaubenssatz und wonach ich jeden Tag lebe, ist…

     

    „Sei nicht perfekt, aber sei echt.“

     

    Genüge dir selbst und gehe positiv und selbstbewusst durchs Leben.

     

    Fehler zu machen, gehört zum Leben dazu. Aus Fehlern lernt man und steht dazu.

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.