Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • Partner/Kontaktsuche im Netz

    Diskussion · 568 Beiträge · 65 Gefällt mir · 12.360 Aufrufe
    Margit aus Wilhering

    Geht man heute in ein Cafehaus, scheint man unsichtbar zu sein, es gibt

    keinen "Augenkontakt" mehr, weil jeder mit seinen Smartphon beschäftigt ist.

     

    Das ist der Grund, warum die meiste Partner/Kontaktsuche im Netz stattfindet.

     

    Aber die "Gefahr" besteht darin und das sollte man nicht unterschätzen,

    das vieles nicht der Wahrheit entspricht, was man da sieht und liest.

     

    Es ist so leicht, ein facettenreiches Profilbild hochzuladen, das wenig oder gar nichts, mit der jeweiligen Person zu tun hat. (da läßt sich soviel machen)

    Und dann kommt noch die "Darstellung" was man alles ist und alles kann!-

     

    Aber es ist ein "Balanceakt" einerseits sollte man nicht zuviel von sich preisgeben

    und andererseits- sollte man möglichst, bei der Wahrheit bleiben.

     

    Denn im "Endeffekt" kommt die Wahrheit spätestens dann ans Licht, wenn man 

    dann der Person im "realen" Leben, gegenüber steht.------- Oder, wie seht ihr das?

    02.04.24, 11:53 - Zuletzt bearbeitet 02.04.24, 13:33.

Beiträge

  • 22.04.24, 11:44

    Alles ganz einfach.Kennenlernen geht nur Auge in Auge. Und nicht irgendwelches Zeug schreiben. Weil das hier ist nicht real. Hier kann jeder sich was wünschen was es nicht gibt. Gruß Ihr Träumer

  • 22.04.24, 11:28

    Köstlich, hab gerade herzlich gelacht, Peter :) Und dann schießt mir der Gedanke durch den Kopf: "Was, der hat sich schon gepimpt?" Ähem, sory, sorry, *schäm* Aber dann der nächste Gedanke: "Na, der hat immerhin noch Haare auf dem Kopf!" Mei, was bin ich doch für ein obrflächliches Geschöpf!

     

    Ich darf das so offen hier sagen, weil ich mich nicht vermarkten will und muss :)

  •  

    Margit:

    undefined

    Hallo Margit!

     

    Ich find es sehr wichtig, dass und wie du deinem sensiblen Thema auf die Spur gehst!

     

    Zum einen ist es angenehm fein im GE, wie im Katalog (=wie bei Amazon) durchzuschauen, wie das "Angebot" ist.

    Ich hab z.B. Interesse, eine Frau kennenzulernen und "schau" genau hin. Zuerst schau ich, ob sie mir gefällt...wie alt sie ist...

    Dann versuche ich, herauszufinden, welcher Mensch dies Frau ist. Und da wird es schon happig.

    (Lustig finde ich Frauen, die  "Bauch,Bein,Po"-Training im Sortiment führen.

    Aber genau so lustig bin ich, weil auf ja auf diese Körperteile ganz gern hinschau.)

     

    "Grob" betrachtet hat jede Kontaktplattform immer auch etwas von einem Pferdemarkt...

    ...Jede/r bringt ihre/seine PS in Schuß, putzt sich heraus...scharrt mit den Hufen und bläst ein wenig die Nüstern auf...

    ...und dann mit einem prächtigen Hengst oder einer hübschen Stute heimgaloppen....

     

    Wie du auch sagst, ist es für mich ganz speziell, über diese vielfältigen Beschreibungen und "Bonuspunkte", den Charakter eines eigentlich  fremden Menschen "empfinden" zu können.

     

    Die andere Seite der Medaille ist, dass Kontaktaufnahme in der freien Wildbahn (oder im Cafe) andere Gesetze hat und gar nicht einfach ist, nicht nur wegen der "Handywand".

     

    Da ist GE wie eine Insel für mich, bzw. wie viele, viele Inseln...

    Ich hab rund herum Aus- und Übersicht und kann genau dosieren, welchen Schritt man "draufzu" machen möchte.

     

    ...mit dem Standuppaddl :)

     

    Un dieser "Daumen hoch"? 

    ...kann ein bissl was, ist  letztlich aber nicht viel mehr als ein gut gemeinter "Witz"...

     

    Was heisst "kein Daumen hoch"?

    Jede/r von uns  ist "fein gesagt" ein ganzes Frachtschiff voller Daumen hochs!!!

     

    Dann, wie du auch angesprochen hast, kommt man bei ernstgemeinten Schritten nicht daran vorbei, sich schließlich zu treffen.

     

    Dann steht man da, um so viel "nackter" wie vorher, spürt und entdeckt wirklich...

     

    Ich habe auch Angst, dass "dieser Frau", so die Schuppen von den Augen, dass ich nicht der Mann aus dem "GE-Versuchslabor" bin.

    (...hab mich dort natürlich auch in ein günstigeres Licht gestellt...)

     

    Aber "draussen" ist es dann endlich echt und dass ist das Schönste am "draussen". Lichtjahre vom "Laborlichtschein" entfernt.

     

    Vor allem können wir uns in die Augen schauen, die viel mehr bis alles sagen.

     

    Wenn ich von mir ausgehe, glaube ich, dass wir uns wir alle nach diesen lebenden "Augenblicken" "draussen" sehnen, aber gleichzeitig immer auch aufgeregt sind, verletzlich und auch richtige Angst bekommen können.

     

    Vor allem, wenn es ernst werden könnte!

     

     

    Drum ist GE-Kontakte schon mal eine erste "Gehilfe"...?

    ("Vorglühn passt hier nicht, oder?)

     

    (Zudem machen viele in den div. Gruppen, was Interessantes und Schönes miteinander!)

     

    Sicher ist es möglich, schon im "Versuchslabor" etwas mehr von seinen Ecken, Kanten, Schwächen und persönlichen Stärken, usw. einzubringen.

    Das macht "unsere Sache" ehrlicher, mutiger und schöner.

     

    Werde ich mein Profil noch mal "durchbürsten"!

     

    Auf zum "Roßmarkt"!

     

    Peter

     

     

     

     

     

     

     

  • 21.04.24, 07:32

    Ich wünsche mir was, was es garnicht gibt. Gruß

  • 20.04.24, 16:56

    Es gibt einen bezeichnenden Buchtitel: 

    "Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest." 

     

    Leider sind die meisten Menschen sowohl vortuell als auch real Braucher. Die verbrauchen dann.

     

  • 20.04.24, 15:26

     

    Margit:

    42aqo5lgoqi.jpg

    Mein Samstag ist geplant

    IMG_20240419_083444_004.jpg
  • 20.04.24, 07:56
    42aqo5lgoqi.jpg
  •  

    Margit:

    Birgit ! Ja da hast du schon recht, das es in einen gewissen Alter, schwerer ist einen

    Partner zu finden, aber vielleicht liegt es auch daran, das man festgefahrene Vorstellungen hat.

     

    Und bei den Jüngeren, sehe ich eher das Problem- sich nicht Zeit zu lassen um eine Person

    näher kennenzulernen, wenns nicht gleich paßt---- dann geht man halt weiter-

    den die Angebote ( vorallen im Netz)  sind ja reichlich vorhanden.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Und wenn es passt,dann bleiben auch die ,die man im Internet findet. Ich bin da anderer Meinung. Man lernt auch nette Männer kennen. Es braucht eben etwas Zeit und Glück. Wer weiß schon ,wie der Herr da an der Theke tickt?  Der kann genauso daneben sein ,wie einer aus dem Internet , oder auch umgekehrt. 

    Und ja...das mit den nackten Teilen,das passiert auch bei gewöhnlichen Seite ,wie diese ,oder auch Lernportale. Das kostet mich ein Lächeln. Ich denk mir...wie arm musst du sein,dass du dein Stück... ( oder ,ich sags jetzt nicht gggg ) so zu Schau stellen musst...  lol!!!

  • 19.04.24, 11:29

     

    Birgit:

    Margit 

    Ich bin ein sehr aufgeschlossener Mensch schon durch meinen erlernten Beruf und meine Ausbildung als Bühnentänzerin.

    Ich habe mich z.B. auf der Seite Lebenspartner angemeldet und war nach 2 Tagen und gefühlten 100 Penisfotos raus 

    Mit einem ,,Herrn'' habe ich mich getroffen angeblich 6 Jahre jünger wie ich. Davon abgesehen das er mir zu nahe kam (1. Treffen) wirkte er 10 Jahre älter 

    Mir ist das Aussehen 2.rangig aber die Ausstrahlung und Lebenseindtellung muss stimmen 

    Ja, solche "Erlebnisse" hatte ich auch.

    Erschreckend, wie primitiv manche Menschen sein können 🙄

     

    Und dann, durch einen absoluten Zufall - wir wussten beide nicht wie das zuging, traf ich auf einer App diesen einen Mann. Einen, der zu mir passte, wie für mich gemacht. Dabei stand das Optische gar nicht im Vordergrund, sondern seine ganz besondere Art.

    Auch das persönliche Kennenlernen bestätigte, was wir beide schon ahnten.

    Aber leider verhinderten unsere Lebensumstände (Entfernung), dass mehr daraus werden konnte. 

    Seit dem lass ich die Finger vom Onlinedating. Da zieht man sprichwörtlich eine Katastrophe nach der anderen an Land, nur um dann erst recht enttäuscht zu werden 🤷‍♀️

     

  • 19.04.24, 11:13

    Margit 

    Ich bin ein sehr aufgeschlossener Mensch schon durch meinen erlernten Beruf und meine Ausbildung als Bühnentänzerin.

    Ich habe mich z.B. auf der Seite Lebenspartner angemeldet und war nach 2 Tagen und gefühlten 100 Penisfotos raus 

    Mit einem ,,Herrn'' habe ich mich getroffen angeblich 6 Jahre jünger wie ich. Davon abgesehen das er mir zu nahe kam (1. Treffen) wirkte er 10 Jahre älter 

    Mir ist das Aussehen 2.rangig aber die Ausstrahlung und Lebenseindtellung muss stimmen 

  • 19.04.24, 10:40

     

    Friedrich:

     

    Es gibt im realen Leben und in der Welt der IIllusionen hier kein Patentrezept. 

     

    So können die Meinungen noch Jahrelang hier munter weitergehen. 

     

    Habe feststellen dürfen dass gerade die supertollen Wesen im Internet, in der realen Welt unscheinbar wirken.

     

    Das Problem liegt doch nicht an dem anderen.

    Würde sich das der andere auch denken, könnte es klappen. 

     

     

     

    Danke für deinen Beitrag. LG Margit

  • 19.04.24, 10:36

     

    Es gibt im realen Leben und in der Welt der IIllusionen hier kein Patentrezept. 

     

    So können die Meinungen noch Jahrelang hier munter weitergehen. 

     

    Habe feststellen dürfen dass gerade die supertollen Wesen im Internet, in der realen Welt unscheinbar wirken.

     

    Das Problem liegt doch nicht an dem anderen.

    Würde sich das der andere auch denken, könnte es klappen. 

     

     

     

  • 19.04.24, 10:15 - Zuletzt bearbeitet 19.04.24, 10:28.

    Birgit ! Ja da hast du schon recht, das es in einen gewissen Alter, schwerer ist einen

    Partner zu finden, aber vielleicht liegt es auch daran, das man festgefahrene Vorstellungen hat.

     

    Und bei den Jüngeren, sehe ich eher das Problem- sich nicht Zeit zu lassen um eine Person

    näher kennenzulernen, wenns nicht gleich paßt---- dann geht man halt weiter-

    den die Angebote ( vorallen im Netz)  sind ja reichlich vorhanden.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • 19.04.24, 09:52

    Das ist schon ein Thema das viele betrifft meine beiden ältesten Töchter haben ihre Partner auch über Internet kennengelernt und die gleichen Erfahrungen gemacht dass der schöne Schein nicht immer stimmen muss es ist einfach so dass ab einem gewissen Alter die Partnersuche sehr schwer ist auch die Möglichkeiten irgendjemand kennenzulernen ist sehr eingeschränkt

  • 18.04.24, 20:14

    Irgendwie ist das "eigentliche Thema" abhanden gekommen.

    Aber trotzdem -danke- für eure Beiträge.  Liebe Grüsse Margit

  • 16.04.24, 21:03

     

    Testaccount:

     

    Sonja:

     

    ... drängt sich mir der Verdacht auf, dass die Männer dann auf dem triebhaften Level eines Straßenköters sein müssten, wenn man(n) da jegliche Contenance zu verlieren scheint 🤔..🤷‍♀️

     

    Hm ... irgendwas schmeckt mir an diesem Satz nicht.

    Ist es "die Männer" und der mit diesen verknüpfte Begriff "Straßenköter"?

    Oder ist es die Kombination von "jegliche Contenance" und "verlieren"?

    Triebhaft finde ich ja cool. Wächst es doch in meiner Begrifflichkeit in der animalisch-archaischen Ecke.

    Aber die Kombi "Männer scheinen wie triebhafte Straßenköter ihre Contenance zu verlieren"

    Oh-oh!

    Aber vielleicht sind ja in deiner Begriffswelt Straßenköter eh positiv konnotiert und ganz lieb und du lässt dir im Urlaub in südlichen Ländern von ihnen z.Bsp. die Hand ablecken. Oder hast sogar schon einen von ihnen "gerettet" und nach Hause mit genommen. Geimpft, entwurmt, entlaust, kastriert. Halt eben auf ein zivilisiertes Level gebracht.

    Was weiß denn ich!

    Lies dir bitte den Beitrag dazu durch, den ich mit dem Kommentar zitiert habe 😉

    Womöglich hätte ich "Ironie off" hinzufügen sollen 😄

  • 16.04.24, 20:56 - Zuletzt bearbeitet 16.04.24, 20:57.

     

    Florian:

     

    Suchen den Kick, den Sie im realen Leben nicht bekommen. Eine krankhafte Verzerrung der Realität. Hat mit Leben, Liebe und Sex nichts mehr zu tun. Von einer Partnerschaft ganz zu schweigen. Klar, wer so was sucht findet keine Liebe.

     

    Man muß ja Pornos nicht mögen und es gibt gute Gründe sie abzulehnen.

    Mich erinnert es ein wenig womit man vor 20 Jahren die steigende Gewalt unter Jugendlichen begründete, es waren die Videospiele. Aktuell ist es noch immer Corona.

    Jetzt sind Pornos schuld.

    Studien und Beweise gibt es in beiden Fällen nicht, klingt aber gut.

  • 16.04.24, 20:55

     

    Sonja:

     

    ... drängt sich mir der Verdacht auf, dass die Männer dann auf dem triebhaften Level eines Straßenköters sein müssten, wenn man(n) da jegliche Contenance zu verlieren scheint 🤔..🤷‍♀️

     

    Hm ... irgendwas schmeckt mir an diesem Satz nicht.

    Ist es "die Männer" und der mit diesen verknüpfte Begriff "Straßenköter"?

    Oder ist es die Kombination von "jegliche Contenance" und "verlieren"?

    Triebhaft finde ich ja cool. Wächst es doch in meiner Begrifflichkeit in der animalisch-archaischen Ecke.

    Aber die Kombi "Männer scheinen wie triebhafte Straßenköter ihre Contenance zu verlieren"

    Oh-oh!

    Aber vielleicht sind ja in deiner Begriffswelt Straßenköter eh positiv konnotiert und ganz lieb und du lässt dir im Urlaub in südlichen Ländern von ihnen z.Bsp. die Hand ablecken. Oder hast sogar schon einen von ihnen "gerettet" und nach Hause mit genommen. Geimpft, entwurmt, entlaust, kastriert. Halt eben auf ein zivilisiertes Level gebracht.

    Was weiß denn ich!

  • 16.04.24, 20:33

     

    Fabian:

     

    Barbarella:

     

    Nun kommen wir zwar sehr weit weg vom eigentlichen Thema aber ich gebe gerne meinen Senf dazu. Also ich glaube nicht dass die Jugend verklemmter geworden ist. Das Problem ist wohl eher, dass die Jugend sehr viel leichter Zugang zu Pornos hat und dadurch schon relativ abgestumpft ist. Es soll  pornosüchtige Männer geben, die nicht mehr in der Lage sind im realen Leben mit einer Frau "Liebe zu machen".  Dass man beim FKK oder in der Sauna hauptsächlich ältere Menschen trifft, liegt wohl daran, dass dies eher ein "Hobby" von älteren Leuten ist.  

    Pornos sind ganz schlimm, ich halte davon absolut gar nichts. Leider scheinen da einige Menschen einer Sucht verfallen zu sein. Echt traurig, aber leider nicht zu ändern.

    Suchen den Kick, den Sie im realen Leben nicht bekommen. Eine krankhafte Verzerrung der Realität. Hat mit Leben, Liebe und Sex nichts mehr zu tun. Von einer Partnerschaft ganz zu schweigen. Klar, wer so was sucht findet keine Liebe.

  • 16.04.24, 17:59

     

    Barbarella:

     

    Fabian:

     

    Dem kann ich voll zustimmen, die Jugend ist wesentlich verklemmter geworden, dies zeigt sich besonders bei FKK. Ich lese da sehr oft, dass es hauptsächlich die älteren Menschen praktizieren. Bei Saunenbesuchen ist mir das aufgefallen. Selbst auf GE ist mir das ziemlich aufgefallen, fast nur Leute über 40.

    Nun kommen wir zwar sehr weit weg vom eigentlichen Thema aber ich gebe gerne meinen Senf dazu. Also ich glaube nicht dass die Jugend verklemmter geworden ist. Das Problem ist wohl eher, dass die Jugend sehr viel leichter Zugang zu Pornos hat und dadurch schon relativ abgestumpft ist. Es soll  pornosüchtige Männer geben, die nicht mehr in der Lage sind im realen Leben mit einer Frau "Liebe zu machen".  Dass man beim FKK oder in der Sauna hauptsächlich ältere Menschen trifft, liegt wohl daran, dass dies eher ein "Hobby" von älteren Leuten ist.  

    Pornos sind ganz schlimm, ich halte davon absolut gar nichts. Leider scheinen da einige Menschen einer Sucht verfallen zu sein. Echt traurig, aber leider nicht zu ändern.

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.