Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • Unterschied zwischen-Einsamkeit und Allein-sein?

    Diskussion · 498 Beiträge · 31 Gefällt mir · 11.342 Aufrufe
    Margit aus Wilhering

    Als meine Freundin gestern, spontan zu mir sagte: 

    wie hälst du das nur aus, so alleine und einsam zu leben?

     

    Momentan wollte ich mit den üblichen "Floskeln" antworten, geht schon--

     

    Aber dann habe ich nachgedacht, und geantwortet-

     

    Allein- bin ich nicht, habe Freunde, habe meine Tiere und alles rundherum.

    Einsam - das bin ich, tatsächlich, auch wenn es mir noch nicht gleich bewußt war.

     

    Allein sein, ist meist freiwillig und kann sogar befriedigend sein!

    Einsam sein, ist unfreiwillig und kann traurig machen!

     

    Was meint ihr zu diesen Thema? 

     

     

    11.02.24, 09:54 - Zuletzt bearbeitet 11.02.24, 17:58.

Beiträge

  • 23.05.24, 20:58
    5768cea297d1aff85246f86f03518a12.jpg

    Mein Geburtstags Tisch

  • 23.05.24, 20:27 - Zuletzt bearbeitet 23.05.24, 20:51.

    Es gibt "Situationen" im Leben, wo vielleicht ein Umdenken angebracht ist!

    Ist "Einsamkeit" wirklich so schlimm? Ich weiß es ist schwer, aber trotzdem-----------

    Sollten wir vielleicht einfach versuchen, damit umzugehen und zu leben!

     

    Wir haben die Möglichkeit, solange wir -gesund- sind und es uns halbwegs gut geht,

    "Gesundheit"  ist tatsächlich " Alles" und das wichtigste im Leben! 

  •  

    Margit:

    images.jpg

    So ist es, passiert mir auch immer wieder .....

  • 20.05.24, 09:38
    images.jpg
  • 18.05.24, 21:07

    "Einsamkeit" - entsteht meist aus -Verlust, Trennung und einer gewissen "Sehnsucht"

    Sie ist wie WELLEN Reiten ( von Franz gut beschrieben)

    Da gibt es die "kleinen Wellen" wo man entspannt dahingleitet und sich leichter fühlt.

    Und dann kommen die "stürmischen Wellen" wo es heißt dagegen anzukämpfen.

     

     

  •  

    Kurt:

     

    Eva Maria:

     

    Wie wahr, lieber Kurt 💪💪💪💪💪💪

    Alles liebe Eva. Wünsche dir das beste. 

    Danke! Gleichfalls für dich, Kurt!

  • 18.05.24, 14:38

     

    Eva Maria:

     

    Kurt:

     

    Das wünsche ich dir auch Margit.

     

    Jetzt will ich mal meinen Senf dazu geben. Ich kenne die Einsamkeit nur zu gut. Daraus zu entfliehen war ein Kraftakt. Es hat mit dem Tod meiner Frau, und einer anschließenden Depression begonnen. Selbst in Anwesenheit meiner liebsten, Einsamkeit zu verspüren bringt dich fast um den Verstand. Ich sehnte mich nach ihnen, doch ich hatte eine innere Leere und konnte keinerlei Gefühle verspüren. 

    Ich war im Loch! 

    Es dauerte fast zwei Jahre um wieder langsam herauszufinden. Ich dachte nie das es mir gelingen wird. Seit nun fast vier Jahren bin ich wieder im Leben. Heute bin ich ein anderer. Mir geht's sehr gut, und ich freue mich täglich über meine wieder erhaltene Lebensqualität. 

     

    Alleine bin ich oft. Doch ich kann damit bestens umgehen, da ich viele liebe Menschen um mich habe, und meine Familie für mich ein Bollwerk darstellt. Manchmal sehne ich mich gerade dazu, auch alleine zu sein. Ob im Wald, beim fischen, auch zu Hause, oder bei mir am Land.

     

    Viel Freude habe ich mit friendseek.com.  Ich durfte schon so viele nette Menschen kennenlernen, und einige zählen heute zu meinen Freunden. 

     

    Was wollte ich damit zum Ausdruck bringen? Der Unterschied zwischen Einsamkeit und ALL EINS ist ein gewaltiger. 

    Wie wahr, lieber Kurt 💪💪💪💪💪💪

    Alles liebe Eva. Wünsche dir das beste. 

  •  

    Kurt:

     

    Margit:

    28.04.2014 14-19-30_0034.JPG

    Das wünsche ich dir auch Margit.

     

    Jetzt will ich mal meinen Senf dazu geben. Ich kenne die Einsamkeit nur zu gut. Daraus zu entfliehen war ein Kraftakt. Es hat mit dem Tod meiner Frau, und einer anschließenden Depression begonnen. Selbst in Anwesenheit meiner liebsten, Einsamkeit zu verspüren bringt dich fast um den Verstand. Ich sehnte mich nach ihnen, doch ich hatte eine innere Leere und konnte keinerlei Gefühle verspüren. 

    Ich war im Loch! 

    Es dauerte fast zwei Jahre um wieder langsam herauszufinden. Ich dachte nie das es mir gelingen wird. Seit nun fast vier Jahren bin ich wieder im Leben. Heute bin ich ein anderer. Mir geht's sehr gut, und ich freue mich täglich über meine wieder erhaltene Lebensqualität. 

     

    Alleine bin ich oft. Doch ich kann damit bestens umgehen, da ich viele liebe Menschen um mich habe, und meine Familie für mich ein Bollwerk darstellt. Manchmal sehne ich mich gerade dazu, auch alleine zu sein. Ob im Wald, beim fischen, auch zu Hause, oder bei mir am Land.

     

    Viel Freude habe ich mit friendseek.com.  Ich durfte schon so viele nette Menschen kennenlernen, und einige zählen heute zu meinen Freunden. 

     

    Was wollte ich damit zum Ausdruck bringen? Der Unterschied zwischen Einsamkeit und ALL EINS ist ein gewaltiger. 

    Wie wahr, lieber Kurt 💪💪💪💪💪💪

  • 18.05.24, 14:15

     

    Kurt:

     

    Margit:

    28.04.2014 14-19-30_0034.JPG

    Das wünsche ich dir auch Margit.

     

    Jetzt will ich mal meinen Senf dazu geben. Ich kenne die Einsamkeit nur zu gut. Daraus zu entfliehen war ein Kraftakt. Es hat mit dem Tod meiner Frau, und einer anschließenden Depression begonnen. Selbst in Anwesenheit meiner liebsten, Einsamkeit zu verspüren bringt dich fast um den Verstand. Ich sehnte mich nach ihnen, doch ich hatte eine innere Leere und konnte keinerlei Gefühle verspüren. 

    Ich war im Loch! 

    Es dauerte fast zwei Jahre um wieder langsam herauszufinden. Ich dachte nie das es mir gelingen wird. Seit nun fast vier Jahren bin ich wieder im Leben. Heute bin ich ein anderer. Mir geht's sehr gut, und ich freue mich täglich über meine wieder erhaltene Lebensqualität. 

     

    Alleine bin ich oft. Doch ich kann damit bestens umgehen, da ich viele liebe Menschen um mich habe, und meine Familie für mich ein Bollwerk darstellt. Manchmal sehne ich mich gerade dazu, auch alleine zu sein. Ob im Wald, beim fischen, auch zu Hause, oder bei mir am Land.

     

    Viel Freude habe ich mit friendseek.com.  Ich durfte schon so viele nette Menschen kennenlernen, und einige zählen heute zu meinen Freunden. 

     

    Was wollte ich damit zum Ausdruck bringen? Der Unterschied zwischen Einsamkeit und ALL EINS ist ein gewaltiger. 

    Danke für Deinen Beitrag und alles Gute weiterhin, wünsche ich dir. Liebe Grüsse Margit

  • 18.05.24, 13:41

     

    Margit:

    28.04.2014 14-19-30_0034.JPG

    Das wünsche ich dir auch Margit.

     

    Jetzt will ich mal meinen Senf dazu geben. Ich kenne die Einsamkeit nur zu gut. Daraus zu entfliehen war ein Kraftakt. Es hat mit dem Tod meiner Frau, und einer anschließenden Depression begonnen. Selbst in Anwesenheit meiner liebsten, Einsamkeit zu verspüren bringt dich fast um den Verstand. Ich sehnte mich nach ihnen, doch ich hatte eine innere Leere und konnte keinerlei Gefühle verspüren. 

    Ich war im Loch! 

    Es dauerte fast zwei Jahre um wieder langsam herauszufinden. Ich dachte nie das es mir gelingen wird. Seit nun fast vier Jahren bin ich wieder im Leben. Heute bin ich ein anderer. Mir geht's sehr gut, und ich freue mich täglich über meine wieder erhaltene Lebensqualität. 

     

    Alleine bin ich oft. Doch ich kann damit bestens umgehen, da ich viele liebe Menschen um mich habe, und meine Familie für mich ein Bollwerk darstellt. Manchmal sehne ich mich gerade dazu, auch alleine zu sein. Ob im Wald, beim fischen, auch zu Hause, oder bei mir am Land.

     

    Viel Freude habe ich mit friendseek.com.  Ich durfte schon so viele nette Menschen kennenlernen, und einige zählen heute zu meinen Freunden. 

     

    Was wollte ich damit zum Ausdruck bringen? Der Unterschied zwischen Einsamkeit und ALL EINS ist ein gewaltiger. 

  • 18.05.24, 12:02
    28.04.2014 14-19-30_0034.JPG
  • 13.05.24, 11:39
    images.jpg
  • 11.05.24, 15:24
    Fotolia_54414129_XXL.jpeg

    Ute:

     

    Margit:

    "Elena"  Du bist ein ganz besonderer Mensch! Danke

    " Ute" auch deinen Beitrag finde ich sehr aufmunternd ! Danke

    "Franz" das mit den "Wellen" da kann ich dir beipflichten (mal besser,mal schlechter) Danke

     

    Auch an dich ein Danke!

     

    Nachdem mein Vater verstorben war, krachte es zwischen meiner Mutter und mir heftigst. Es hatte davor schon geknirscht, aber mein Vater hat das noch auf dem Sterbebett mit mir geklärt.

     

    Auch noch nach dem Tod meiner Mutter habe ich lange gegrollt. Erst in den letzten Wochen beginne ich, zu FÜHLEN, wie es wohl für sie die letzten Jahre ohne ihn war. Sie waren 53 Jahre verheiratet.

     

    Ich war schon früh verwitwet, aber es hat nie jemand gefragt wie ich mich fühle, wie es ist, ganz alleine mit kleinem Kind dazustehen. Es ging immer nur darum, wie ALLES funktioniert. Und es hat kaum etwas wirklich funktioniert :(

     

    Ich hole die verdrängten Gefühle jetzt erst alle so nach und nach hoch. Da bin ich dann doch manchmal noch nicht so kompetent mit den passenden Worten.

     

  • 07.05.24, 12:43

     

    Margit:

    "Elena"  Du bist ein ganz besonderer Mensch! Danke

    " Ute" auch deinen Beitrag finde ich sehr aufmunternd ! Danke

    "Franz" das mit den "Wellen" da kann ich dir beipflichten (mal besser,mal schlechter) Danke

     

    Auch an dich ein Danke!

     

    Nachdem mein Vater verstorben war, krachte es zwischen meiner Mutter und mir heftigst. Es hatte davor schon geknirscht, aber mein Vater hat das noch auf dem Sterbebett mit mir geklärt.

     

    Auch noch nach dem Tod meiner Mutter habe ich lange gegrollt. Erst in den letzten Wochen beginne ich, zu FÜHLEN, wie es wohl für sie die letzten Jahre ohne ihn war. Sie waren 53 Jahre verheiratet.

     

    Ich war schon früh verwitwet, aber es hat nie jemand gefragt wie ich mich fühle, wie es ist, ganz alleine mit kleinem Kind dazustehen. Es ging immer nur darum, wie ALLES funktioniert. Und es hat kaum etwas wirklich funktioniert :(

     

    Ich hole die verdrängten Gefühle jetzt erst alle so nach und nach hoch. Da bin ich dann doch manchmal noch nicht so kompetent mit den passenden Worten.

  • 07.05.24, 12:22

    "Elena"  Du bist ein ganz besonderer Mensch! Danke

    " Ute" auch deinen Beitrag finde ich sehr aufmunternd ! Danke

    "Franz" das mit den "Wellen" da kann ich dir beipflichten (mal besser,mal schlechter) Danke

  • 07.05.24, 11:23 - Zuletzt bearbeitet 07.05.24, 11:24.

     

    Ute:

     

    Elenas Beitrag vermittelt nun, dass dein Partner wohl erst vor Kurzem verstorben ist, das tut mir leid! Dann sind meine Zeilen eher unpassend.

    Deinen Beitrag finde ich passend, so wie er jetzt ist.

  • 07.05.24, 11:22

     

    Margit:

    Gestern habe ich bis zur "Erschöpfung" gearbeitet!

    Und ganz plötzlich kam mir der Gedanke---warum und für wem, tue ich mir das an?

     

    Da gibt es ja niemanden, der mir sagt; das hast du gut gemacht, das sieht schön aus.

    Ich weiß da gibt es den bekannten Spruch--du hast es für dich selbst gemacht!

     

    Aber es tröstet mich überhaupt nicht, wenn man fast sein ganzes Leben gewöhnt ist,

    alles miteinander zu teilen, alles miteinander zu erleben,,,,, tja -- "Das ist Einsamkeit"

    So geht es mir in den Wellentälern!

    Wobei ich es ja gewohnt bin, Erlebnisse mit niemanden zumindest nicht persönlich zu teilen.

    Wie viel schlimmer empfindest Du das dann, Margit?

  • 07.05.24, 10:50

     

    Margit:

    Gestern habe ich bis zur "Erschöpfung" gearbeitet!

    Und ganz plötzlich kam mir der Gedanke---warum und für wem, tue ich mir das an?

     

    Da gibt es ja niemanden, der mir sagt; das hast du gut gemacht, das sieht schön aus.

    Ich weiß da gibt es den bekannten Spruch--du hast es für dich selbst gemacht!

     

    Aber es tröstet mich überhaupt nicht, wenn man fast sein ganzes Leben gewöhnt ist,

    alles miteinander zu teilen, alles miteinander zu erleben,,,,, tja -- "Das ist Einsamkeit"

    Sei gedrückt Margit. Kann mir gar nicht vorstellen wie schwer es sein muss, wenn dein Partner nicht mehr da ist. Du machst es trotz deinem Schmerz sehr gut, bist mutig, positiv und präsent unter uns Menschen. ❤️🌧️🌈🍀

  • 07.05.24, 10:29 - Zuletzt bearbeitet 07.05.24, 11:21.

    Liebe Margit, fühl dich mal gedrückt! <3

     

    Alles, was ich dir sagen könnte, weißt du selbst. Du alleine entscheidest, wie du dein restliches Leben gestaltest. 

     

    Jens Corssen hat eine "Bettkanten-Übung": 
    Direkt nach dem Aufwachen auf die Bettkante setzen und kurz überlegen, ob man heute nochmal mitmacht. Man kann nein sagen und sich einfach wieder ins Bett fallen lassen :) Oder man sagt JA und steht auf - mit allen Konsequenzen! 

    Wir geben alle jeden Tag unser Bestes!

     

    Du bist nicht allein :)

     

    Elenas Beitrag vermittelt nun, dass dein Partner wohl erst vor Kurzem verstorben ist, das tut mir leid! Dann sind meine Zeilen eher unpassend.

  • 07.05.24, 10:19

    Gestern habe ich bis zur "Erschöpfung" gearbeitet!

    Und ganz plötzlich kam mir der Gedanke---warum und für wem, tue ich mir das an?

     

    Da gibt es ja niemanden, der mir sagt; das hast du gut gemacht, das sieht schön aus.

    Ich weiß da gibt es den bekannten Spruch--du hast es für dich selbst gemacht!

     

    Aber es tröstet mich überhaupt nicht, wenn man fast sein ganzes Leben gewöhnt ist,

    alles miteinander zu teilen, alles miteinander zu erleben,,,,, tja -- "Das ist Einsamkeit"

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.