Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • MUSS MAN SICH MIT 70 ALT FÜHLEN?

    Diskussion · 86 Beiträge · 21 Gefällt mir · 2.361 Aufrufe
    SUMMERFEELING aus Braunau am Inn

    Die Anregung zum Diskussionsthema stammt von einem weiblichen GE-Mitglied, das mit Erreichen des 70ers in eine leichte Schockstarre verfallen ist.
    Während der 60. Geburtstag meist nicht als dramatischer Schritt ins Alter wahrgenommen wird, ist der 70. Geburtstag für viele eine Angstgrenze. Die Uhr tickt und die Luft nach oben hin wird spürbar dünner. Dieses Alter ist gefühlt gefährlicher. 


    "Man ist so alt, wie man sich fühlt", heißt es. Es gibt keine feste Regel, ab wann man sich alt fühlen sollte. Einige Menschen fühlen sich bereits in ihren 50ern alt, während andere auch mit 70 noch jung und vital sind.
    Das Alter ist sozusagen eine vielschichtige Angelegenheit und jede Person hat im Grunde mehrere Alter: Mal fühlt man sich jung, mal etwas älter, mal wird man alt gemacht. Gerade das Letztere ist oft ausschlaggebend für die Alterskrise:  Du hast manchmal das Gefühl, nicht mehr ernst genommen  und aufs Abstellgleis geschoben zu werden.


    Dass das Alter Probleme mit sich bringt, ist unbestreitbar. Aber gibt es nicht auch positive Seiten? Ich denke dabei an die vielen Erfahrungen, die man im Laufe des Lebens gesammelt hat. Ob man daraus gelernt hat, ist eine andere Frage!


    Du hast Zeit - Zeit, die aber genützt werden will! Zeit für Hobbys und Interessen, Zeit für soziale Kontakte, die vielleicht der wichtigste Anker im fortgeschrittenen Alter sind.

     

    Mit zunehmendem Alter können wir auch lernen, uns weniger Sorgen zu machen und uns auf die Dinge zu konzentrieren, die wirklich wichtig sind - wir reagieren gelassener auf Situationen, die uns früher schlaflose Nächte bereitet haben.

     

     

    KEINE ANGST VORM ALTER 1.jpg
    KEINE ANGST VORM ALTER 2.jpg
    KEINE ANGST VORM ALTER 3.jpg
    KEINE ANGST VORM ALTER 4.jpg


    Es wäre interessant zu erfahren, wie ihr über das Thema denkt! Welche Erfahrungen habt ihr gesammelt - auch in Zusammenhang mit "sozialen Netzwerken"?

    Der Jugendwahn in unserer Zeit treibt oft bizarre Blüten, sowohl bei Frauen als auch bei Männern, aber der „Jungbrunnen“ versiegt eines Tages und im Spiegel meldet sich das alte Ich zurück. 

    27.01.24, 13:51

Beiträge

  • 27.01.24, 15:38
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Elena wieder gelöscht.
  • 27.01.24, 15:38 - Zuletzt bearbeitet 27.01.24, 15:40.

    Summerfeeling:

    Mit zunehmendem Alter können wir auch lernen, uns weniger Sorgen zu machen und uns auf die Dinge zu konzentrieren, die wirklich wichtig sind - wir reagieren gelassener auf Situationen, die uns früher schlaflose Nächte bereitet haben.
     

    Mit 70 ist das auch logisch deswegen, dass man nicht mehr arbeiten muss und Rente bekommt.

    Und wer es mit 20 nicht kann/ lernt, wird es eventuell bis 70 nie schaffen können.

     

    Der Jugendwahn in unserer Zeit treibt oft bizarre Blüten, sowohl bei Frauen als auch bei Männern, aber der „Jungbrunnen“ versiegt eines Tages und im Spiegel meldet sich das alte Ich zurück
     

    Teilweise ist das auch deswegen, weil viele Ältere versuchen jünger zu wirken, bei jüngeren Generationen trotz klarer ablehnender Haltung mitmachen zu wollen statt zu seinem/ ihrem Alter zu stehen.

     

    Ich bin der Meinung dass es für alles seine Zeit gibt und die sollte man geniessen statt der nachzutrauern. Sonst verpasst man die schönsten Momente des Lebens. 😊

  • Ich habe gestern eine Bekannte wiedergesehen: 78 Jahre jung, lebendig, hellwach, gesund und fidel. Auf meine Frage, wie sie das schafft? Ihr Enkel hält sie auf Trab. Und mich: viel Bewegung, Reisen, lesen, die Enkel, Zeit für mich und Genuss, Menschen treffen, Sprachen lernen, neugierig bleiben. älter werden ist immer noch nicht gesellschaftsfähig, leider

  • 27.01.24, 15:27

    Meine Meinung ist, das unser " Alter" eine gewisse Herausforderung ist, aber sind wir zufrieden, das wir überhaupt so ein Alter erreicht haben und das Leben noch genießen können.

  • 27.01.24, 15:16 - Zuletzt bearbeitet 27.01.24, 15:30.

    Zu diesem Thema kann man Bücher schreiben.  Michael Lehofer hat das in bemerkenswerter Weise getan.  
    Ich kann es jedem empfehlen, der sich mit dem Thema beschäftigt. 

    alteristeineillusion.jpg
  • Nachdem mein Alterskrisenzeitpunkt der 50er war, hoffe ich das Thema abgehakt zu haben. Ich mag die Vorstellung nicht, dass ich mich mit 70, also in etwas mehr als 8 Jahren, alt fühlen werde. Dass man gewisse Abstriche macht oder machen muss, ist klar. Ich will mein Leben genießen und hoffe das noch lange tun zu können.

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.