Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • Neues Handy-Abo 5G abschliessen oder nicht? Was spricht dagegen und was dafür?

    Frage · 4 Antworten · 186 Aufrufe

    Ich könnte vom alten auf ein neues Handy-Abo wechseln und würde im Monat 5.- Fr. sparen und dazu wäre das 5G unlimitiert aufgeschaltet.

    Es gibt da aber Panikmacher-Beiträge die darauf hinweisen dass die Welt mit dem 5G dem Untergang geweiht sei und dass Vögel tot vom Himmel fallen. Es gibt aber für all das keine Beweise und keine plausible Erklärungen.

    Nun meine Frage sollte eigentlich schon Klar sein.

    Soll ich das Abo auf 5G ändern oder nicht?

    Was spricht dafür und was dagegen?

    Aber Bitte bleibt Sachlich und bei dieser Frage. Dankeschön.. 🤗

    16.11.23, 18:36

Antworten

  • 17.11.23, 17:50

    Ich weiß nicht, ob in die Schweiz der sehr gute Ruf von Quarks&Co. vorgedrungen ist. Es ist eine Wissenschaftssendung im ARD, die mehrfach ausgezeichnet wurde. 

     

    Lies mal folgende Artikel: 

    https://www.quarks.de/gesundheit/handystrahlung-wie-gefaehrlich-ist-das-neue-mobilfunknetz-5g/

    https://www.ardmediathek.de/video/quarks/5g-schnelles-netz-mit-nebenwirkungen/wdr/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLWZmMDYwYzlhLWY4ZGUtNDczNS1hNDg5LWUwNjBjMDMzYmJjYQ

    https://www.quarks.de/podcast/hochgefaehrliche-handystrahlung-die-akte-5g/

     

    Lies, schaue und höre es Dir an und bild Dir eine eigene Meinung.

    Wenn Du weiterhin wissenschaftlich fundierte Aussagen hinter Verschwörungstheorien stellst, dann solltest Du Dich mal fragen, warum du denen mehr glaubst als Wissenschaftlern. 

  • 17.11.23, 09:32 - Zuletzt bearbeitet 17.11.23, 09:38.

    Teil 3: 

     

    5G ... ist die 5.Generation mit erheblich höheren Bandbreiten, die im Industriellen Bereich z.B. autonomes Fahren ermöglichen... VR mobil macht... Krankenhäuser könnten im Notfall in Echtzeit Videomaterial in die Welt schicken etc. 

    In der Regel muss aber jede Generation, die höhere Bandbreiten hat auch ein engmaschigeres Netz aufbauen. 

     

    Allerdings wird dadurch nicht die Welt untergehen oder irgendwelche Vögel Tod vom Himmel fallen. 

     

    Ich habe ein 5G fähiges Smartphone, ein Google Pixel 7a, welches eine Funktion "adaptive Konnektivität" hat (kann man ausschalten). Es schaltet automatisch nur in die höhere Technologie, wenn er die Datenraten auch braucht. Dies spart nicht nur Akku, sondern auch Datenvolumen (in Deutschland nicht unrelevant). Ich beobachte, dass es selbst beim Musikstreaming im Auto bei 4G+ bleibt. Selten sehe ich mal 5G. 

     

    Fazit: 

    5G macht keinen krank, daran stirbt keiner ... aber ehrlicherweise braucht es auch kein Privatmensch. Wer meint einen 4k Kinofilm auf sein 6,5" Display zu streamen, der sollte seine Tassen zuhause lieber ordnen. Videomaterial im DVD Standardauflösung sollte vollkommen ausreichend sein... und dafür reicht 4G+ aus. Bei Youtube empfehle ich die Qualität sowieso nicht auf "automatisch", sondern SD zu stellen. Das spart enorm hohe Datenvolumen ein. 

    Wenn Du "gutes" 4G Netz bei Euch hast, brauchst Du kein 5G Smartphone. 

     

    (Ich musste leider die Antworten splitten, weil die Betreiber hier eine 2000 Zeichen Grenze eingebaut haben. Weiß nicht warum, aber nun gut. )

  • 17.11.23, 09:31

    Teil 2: 

     

    4G = ist die 4. Generation, bekannt als "LTE", hat viel bessere Ping Zeiten und Voice-over-LTE ist auch möglich. Man teilt sich die Bandbreite mit allen angemeldeten Usern in der Zelle. Durch mehrere Frequenzspektren sind verschieden große Zellen für Land und Stadt möglich. 

     

    Meiner Meinung reicht 4G für den Otto-Normal-Verbraucher vollkommen aus. Ich habe bei Vodafone in Dortmund teilweise bei Messungen 200MBit im Download und 50-100MBit im Upload. 

     

    Wofür braucht ein Privatmensch so hohe Bandbreiten? 

    Selbst ein Jornalist, der seine RAW Fotos (unbearbeitet) in die Redaktion schicken muss, sollte damit gut bedient sein. Wer professionell 4k Videos uploaden muss, der wird dies brauchen, aber ehrlicherweise sind wir da vielleicht bei 0,00001% der User. 

  • 17.11.23, 09:30 - Zuletzt bearbeitet 17.11.23, 09:34.

    Teil 1:

    ich bin IT Ing. und beschäftige mich seit meiner Jugend mit Handys, Tarifen und später Smartphone. 

     

    Ich kann Dir natürlich "tariflich" aus Deutschlands nichts raten, aber was zu 5 G erzählen. 

     

    Alle diejenigen, die hier Panik machen, haben keine Ahnung!!! ... sondern wollen einfach nur Beachtung/Aufmerksamkeit und haben Angst vor einer Technik, von denen sie keine Ahnung haben!!!

     

    Das "G" steht einfach nur für Generation... es hat auch nicht mit dem "G" in Flugfilmen zu tun. Da ist das G die Kraft, die auf einen Körper wirkt. 

     

    2G = war der damilige Standard, ich meine 1G war der analoge und 2G dann die 2.Generation GSM, der zumindest in Deutschland noch aktiv ist (ich meine in der Schweiz ist oder soll er abgeschaltet werden... in Deutschland stand es mal zur Diskussion, aber es laufen noch zu viele Dienste über 2G).

     

    3G = auch als UMTS bekannt kam mit einer deutlich höhen Datenrate, aber noch höheren Strombedarf. Es war nur für Daten zu nutzen. Ist inzwischen in Deutschland abgeschaltet. 

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.