Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • Was bedeutet für euch der Begriff -"Heimat"

    Diskussion · 33 Beiträge · 10 Gefällt mir · 797 Aufrufe
    Michael aus Dachau

     

     

     

     

     

    Hallo Alle,

     

    Oft denke ich über den Begriff "Heimat" nach und was er für mich bedeutet.

     

    Ist es ein Ort, ist es ein Gefühl, ist es beides oder vielleicht wo der Ursprung der Familie ist oder ist es etwas ganz anderes oder sogar viel Größeres.

     

    Für manche mag das völlig Klar sein und brauchen gar nicht lange darüber nachzudenken. Ob es aus dem Herzen, dem Bauch oder dem Kopf kommt, alles ist richtig.

     

    Natürlich könnte man dies auch Nachschlagen in Büchern, Wikipedia oder dass was Wissenschaftler darüber schwadronieren und denken ihre Erkenntnisse als die einzig  gültige Wahrheit gelten zu lassen.

     

    Und dennoch ist es aus meiner Betrachtung individuell, für jeden einzelnen anderes, mal ein eigenes Gefühl, mal die Verbindung durch Familie oder Gruppe oder vieles andere.

     

    Wenn ich dabei wieder bei mir ankomme und meine Leben betrachte war es eine lange Suche. Eine Erkenntnis die sich auch verändern darf. 

     

    Geboren wurde ich in Kassel, was der Ort war wo meine Mutter geboren wurde, aufwuchs und heute noch im Landkreis lebt. Mein Vater kam 1969 aus dem ehemaligen Jugoslawien und lernte bei einem Besuch seines Vaters meine Mutter kennen.

     

    Somit gibt es schon mal eine Verbindung zu zwei verschiedenen Ländern mit unterschiedlichen Kulturen und Sprachen. Schon früh merkte und spürte ich das ich nicht wirklich dazugehörte. Ob in der Familie mütterlicher Seite, im Kindergarten, Schule oder Ausbildung, selbst in meiner achtjährigen Zeit als Soldat wurde ich immer als anderes, fremd oder besonderes betrachtet und Zugehörigkeit hat sich als Gefühl nie eingestellt. Bei meinen Besuchen in Jugoslawien und später in Kroatien war es vom Grundgefühl sehr ähnlich....allerdings etwas netter. 

     

    Selbst das ich zunächst mit einer deutschen Frau und später mit einer kroatischen Frau verheiratet war konnte den Wunsch nach Heimat und ankommen nicht erfüllen. 

     

    Ich bin immer viel gereist, war in verschieden Kulturen unterwegs und habe mit Menschen aus der ganzen Welt zusammengesessen, gehört und gesprochen. Freunde gefunden, umarmt und geliebt, gestritten und wieder versöhnt, zu Grabe getragen und neues Leben begrüßt. 

     

    So kann ich für mich heute sagen das die Erde als Ort meiner Heimat benannt werden kann und ich fühle mich dort daheim wo es Menschen gibt die mich nehmen wie ich bin und ich sein darf. Dazu braucht es keine Region, kein Land, kein Kontinent. Aber auch keine Religion, keine Ideologie oder ganz Simpel kein Verein.

     

    Ich werde am Du....und das kann jeder sein!

     

    Doch nun zu euch, was ist es für euch? Fühlt euch frei und erzählt was Heimat für euch bedeutet.

     

    Und bitte nicht weil es der Kumpel eines Freundes, ein Wissenschaftler oder eure Oma erzählt hat.

     

    Danke das ich das mit euch teilen darf, und ich freue mich auf eure Zeilen.

     

    Micha

    28.02.23, 21:18 - Zuletzt bearbeitet 28.02.23, 21:24.

Beiträge

  • 10.08.23, 22:30

     

    Dennis:

    Heimat ist für mich das Gefühl "zuhause zu sein". Es geht um das reine Gefühl. In den letzten Jahren ist mir dieses Heimat Gefühl in Deutschland - leider - immer mehr abhanden gekommen.

    Kannst Du mal sagen warum? Bist Du Deutscher oder nicht? Und wo möchtest Du am liebsten leben?

  • 10.08.23, 21:24 - Zuletzt bearbeitet 10.08.23, 21:29.
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Ehemaliges Mitglied wieder gelöscht.
  • 26.04.23, 22:07

     

    Garfunkel:

    .. darf ich eine musikalische Antwort vorschlagen? https://youtu.be/4w0pC6ZLtL4 . Mich würde interessieren ob es Lokale gibt, in denen man zu so einer romantischen Musik tanzen kann? Obwohl mir derzeit noch die Partnerin dazu fehlt ...

    Sehr schönes Lied,  wunderbare Stimme, ausgewogen  berührt mein Herz, Danke!

  • 24.04.23, 10:10

     

    Garfunkel:

    .. darf ich eine musikalische Antwort vorschlagen? https://youtu.be/4w0pC6ZLtL4 . Mich würde interessieren ob es Lokale gibt, in denen man zu so einer romantischen Musik tanzen kann? Obwohl mir derzeit noch die Partnerin dazu fehlt ...

    Heimat ist zu Hause sein, voller Liebe und Wohlfühlen, mit den Menschen um sich, die Bedeutung haben und zu diesen Gefühlen auch beitragen.

    Ich habe vor einem Jahr meinen Wohnort gewechselt, mein Umfeld hier hat mir diesen Schritt sehr erleichtert, es ist zwar immer noch das gleiche Land, aber doch keine Stadt mehr. Ich kann sagen, ich bin hier angekommen, das ist mein neuer Ort, mein zu Hause, meine Heimat.

    P.S. tanzen kannst du überall, sogar wenn du die Musik nur im Kopf hast, oder leise vor dich hinsummest..... sich im Einklang bewegen 🙂

  • 22.04.23, 02:04

    Michael Bublé - Home 

     

    https://www.youtube.com/watch?v=lbSOLBMUvIE

     

     

     

  • 21.04.23, 18:49

    Heimat ist da…… wo das Herz sich wohlfühlt 🙋‍♀️🙃

  • 07.04.23, 13:43
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Garfunkel wieder gelöscht.
  • 07.04.23, 12:28

    Heimat ist da, wo Dein Herz sich wohl fühlt..

     

    .. Und es gibt eine Geschichte dazu~ auf der wunderschöne Meerespromenade in estnischen Stadt Haapsalu fand ich beim ersten Besuch einen interessanten Spruch auf einen Sitzbank, wo jemand schrieb, dass jedes Mal wenn er Fragen hat oder Probleme, er spaziert entlang die Promenade und .. plötzlich ist die einzig richtige  Antwort da, einfach so im Kopf. 

     

    .. Ich als gebürtige Estin wusste lange nicht, ob ich irgendwann zurück zum sg Wurzeln sollte. Und mit diese Frage bin ich dann genauso zur der Promenade gegangen.. Unerwartert hat es schon von weitem in mir beim Schnee Regen geflüstert~ Nur Dein Herz weiss, ob Du zurück zum diesen Land kommst, das Dich solange geprägt und gefangen gehalten hat, und dann noch in die Welt schickte .. (gefangen~ anders kann ich damalige Situation durch Sovjeten nicht beschreiben). 

     

    Lass Deinen Herz über die Heimat entscheiden.

     

  • 01.04.23, 22:40

    Heimat : Ich für mich verbinde dieses Wort mit einem Ort ... an dem ich durchatmen kann ... an dem ich mich wohl fühle ... an dem ich weinen kann vor Glück... aber auch Tränen in schweren Zeiten zu lassen kann ...ganz oft ist es einfach irgendwo draussen in der Natur ... 

    Dort wo ich zu mir selbst finde ...

    Heimat ist ein Ort nach dem ich mich sehne, der mir gut tut und mein Herz berürt.

     

     

  • 30.03.23, 18:39

    für Mich ist Heimat ein Gefühl von Geborgenheit, Sosein wie ich bin. Bedingungsloser liebe, Frieden, zur Ruhe kommen… also nicht das Zuhause meiner Kindheit 🤷🏻‍♀️

  • 25.03.23, 11:40 - Zuletzt bearbeitet 25.03.23, 11:41.

    Eine interessante Frage. Ich hab halt gewisse Orte, die mit eigenen Erinnerungen verknüpft sind. Heimat als Ursprung oder Sitz der Familie kenne ich nicht weil die Großeltern aus ihren Häusern, wo die Familie mindestens 200 Jahre gelebt hatte vertrieben wurden und seither alle Verwandten irgendwo verstreut sind.

     

    Irgendwer hatte hier schon die Sprache erwähnt. Ich würde jetzt nicht so weit gehen zu sagen, daß ich überall daheim bin wo ich die Sprache verstehe aber umgekehrt rum fühle ich mich schon fremd wenn rund um mich hauptsächlich arabisch, türkisch, serbokroatisch, tschechisch usw. gesprochen wird. Nichts gegen die Leute, die sind im persönlichen Umgang oft wesentlich freundlicher als die "alteingesessenen" Deutschsprachigen, ändert aber nichts daran, daß ich jedes Jahr mehr das Gefühl habe in der Öffentlichkeit irgendwo in der Fremde und ausgegrenzt zu sein.

  • Heimat...

     

    gibt es für mich auf mehreren Ebenen. 

     

    Zum Einen, kann meine Heimat, meine Heimstätte sein, wo ich geboren und aufgewachsen bin. 

     

    Ebenso, bestimmte Orte, die für mich in meinem Leben eine besondere Bedeutung haben. Aufgrund von Erlebnissen, Erinnerungen, oder meinem "Wohlfühl-Gefühl" dazu. Je nachdem was ich damit verbinde. 

     

    Heimat, kann für mich auch ein anderer, neuer Ort sein, an dem ich mich niederlasse, weil es mir aus gewissen Gründen dort sehr gut gefällt. Mir der Ort, die Umgebung, die Menschen die diesen Ort beleben gut tun. 

     

    Heimat, kann aber auch ein Ort für mich sein, den ich noch nicht entdeckt habe, von dem ich vielleicht sogar noch nicht einmal weiß, wo er liegen könnte, nach dem ich mich aber sehne und spüre, dass ich diesen neuen Ort, eine neue Heimat irgendwann hoffentlich finden werde. Durch Zufall, Schicksal oder was es auch sei.

     

    Heimat, hat für mich allerdings auch etwas mit dem "sich heimisch", sich "zuhause" fühlen zu tun. Ich kann mich an Orten drinnen, wie draußen so fühlen. 

     

    Aber auch in Gruppen, in denen ich mich wohl fühle, zugehörig, geborgen, verstanden. Sprich, Menschen, ob eine Gruppe von Menschen, Freunde, Familie, der Partner usw. können Heimat für mich sein. Denn sie sind es häufig, die Heimat ausmachen. (Von schönen Landschaften die der Seele gut tun mal abgesehen :). )

     

    Und dann wäre da noch eine ganz spezielle Heimat...

     

    Die "Heimat in MIR"...mich mit mir selbst heimisch und zuhause zu fühlen...

     

    Nach dem Motto: "Auch wenn ich nicht weiß wo mein Weg mich hin führt, spür ich Heimat in mir."

  • Heimat sind für mich einzelne Orte, die ich mit Erinnerungen aus meiner Kindheit und Jugendzeit verbinde. Diese Orte befinden sich in verschiedenen europäischen Ländern. Einige davon habe ich allerdings schon lange nicht mehr besucht, ich weiß nicht ob sich da noch ein Heimatgefühl einstellen würde, wenn es dort mittlerweile völlig anders aussieht.

  • 14.03.23, 17:56

    https://www.youtube.com/watch?v=J_ygxDzJg38

  • 12.03.23, 21:52

    Hallo miteinander!

     

    Heimat ist etwas besonderes.Ich bin in Wien geboren und aufgewachsen.Meine Eltern die aus Kroatien (damals Jugoslawien)in den 1977er Jahren nach Österreich emigrierten.Das Pendeln zwischen zwei Ländern gab mir immer eine Denkungszeit.Freunde in Wien wo ich immer gerne mit allen etwas unternommen hab.Verwandte und Freunde in Kroatien die gerne die Zeit mit mir verbracht haben.In Wien fühl ich mich in der Gesellschaft angekommen und akzeptiert.Es ist egal welche Sprache oder Religion man dazugehört.Es ist die Identität die den Menschen führt.Heimat kann genau so in zwei Länder sich befinden.Heimat ist Österreich und im Herzen Kroatien.

    Danke Michael das du das Thema geöffnet hast.

    LG.Andreas

  • 04.03.23, 17:46

     

    Andja:

    Hallo, danke Michael dass du dieses Thema angesprochen hast. 

    Ich kome auch aus Ex-JY. Bin hier in Deutschlend sei 2015.  Wie ich unter einem Fotos im meinem Acount geschrieben habe, die Heimet für mich ist dort, wo ich mich am glücklichsten und am traurigsten fühle. Alles dazwischen ist leider keine Heimat. Wegen diese „...am traüriegsten “ habe ich meine Heimat verlassen und immer wieder dorthin zurückkomme wegen „...am glückliseten“.
    Alles dazwischen ist leider keine Heimat. 
    Es ist der Fluch uns Ausländer. Es hat nichts mit Deutschland oder Deutschen zu tun, es ist ein allgemeines Gefühl, egal wo man sich aufhält. Ich werde hier sehr gut aufgenommen und Deutschland hat mir Sicherheit und eine Zukunft für meine Familie gegeben, deshalb  ist Deutschland für mich wie eine große Schwester bzw. großer Bruther, die/den ich immer respektieren werde und immer treu sein werde.  Aber meine Mutter ist Serbien. 

    Es klingt ein wenig pathetisch, aber es ist tatsächlich die reine Wahrheit.

     

    Genau dasselbe Gefühl hatte ich als ich einige Zeit in England lebte. Nachdem ich sogar mal auswandern wollte,spuerte ich doch was wirklich meine Heimat ist. Ich hatte aber ,im Gegensatz zu Dir, die Möglichkeit 

    zurueckzukehren. Ich hatte in England nicht die Sicherheit die ich in der Schweiz hatte. Und da kehrte ich zurueck . Und da erst wurde mir bewusst was wirklich meine Heimat war und ist. Hier fühle ich mich zuhause. Ich bin aber von hier aus oft gereist. Habe viel gesehen und andere Kulturen kennengelernt was sehr bereichernd ist. Aber ich bin immer gerne zurückgekehrt in den heimatlichen Hafen.

  • Hallo, danke Michael dass du dieses Thema angesprochen hast. 

    Ich kome auch aus Ex-JY. Bin hier in Deutschlend sei 2015.  Wie ich unter einem Fotos im meinem Acount geschrieben habe, die Heimet für mich ist dort, wo ich mich am glücklichsten und am traurigsten fühle. Alles dazwischen ist leider keine Heimat. Wegen diese „...am traüriegsten “ habe ich meine Heimat verlassen und immer wieder dorthin zurückkomme wegen „...am glückliseten“.
    Alles dazwischen ist leider keine Heimat. 
    Es ist der Fluch uns Ausländer. Es hat nichts mit Deutschland oder Deutschen zu tun, es ist ein allgemeines Gefühl, egal wo man sich aufhält. Ich werde hier sehr gut aufgenommen und Deutschland hat mir Sicherheit und eine Zukunft für meine Familie gegeben, deshalb  ist Deutschland für mich wie eine große Schwester bzw. großer Bruther, die/den ich immer respektieren werde und immer treu sein werde.  Aber meine Mutter ist Serbien. 

    Es klingt ein wenig pathetisch, aber es ist tatsächlich die reine Wahrheit.

     

  • 03.03.23, 17:12

    Hallo nochmal,

     

    Ich möchte mich ganz herzlich bei euch für die tollen Beiträge von euch bedanken. Es ist nicht selbstverständlich sich hier anzuvertrauen, über seine Gefühle zu schreiben und mit Fremden zu teilen.

    Danke für euren Mut und ich freue mich auf alle, denen das Herz klopft,

    20170706_010453.jpg

     und beginnen wollen in die Tasten zu hauen.

     

    Ihr seid ganz großartig!!!

     

    Euer Micha

  • 03.03.23, 16:41

     

    Moja:

    Ja de liabe Hoamat... für mi is de wirkliche hoamat irgendwia vergangenheit de nimma so zum kriagn is.... des Gefühl von bedingungsloser Liebe, geboregnheit und behütet sei... vo de Großeltern in a heilen unbeschwerten Welt, de i auf a Oim und in a bestimmten Tradition erfahren hob deafn... de is in mir verankert aber nie wieder auf de Art und Weise zum hobn... des jetzige Gfui von Hoamat is immer mit Berg... Hütten und urige Menschn verbundn egal ob in Bayern, Österreich, Slovenien oder, oder, oder.... es is a bestimmtes Gfui wos sich ganz schwer beschrei

    bn lasst... 

    Seacat:

    Für mich bedeutet Heimat Herkunft,  Wurzeln, Prägungen.  Jenes Gefühl von Wärme und Aufregung,  das mich jedes mal umhüllt, sobald ich mich ihr nähere..

    Ich bin (italienischstämmige) Südtirolerin, lebe seit 30 Jahren in bzw. bei Wien, 

    Mein Zuhause ist natürlich hier, aber "dahoam" bin ich für immer dort.

     

    Moja Du hast einen lustigen Dialekt. Musste den Text 2x lesen um zu verstehen aber dann hat's geklappt. Ist der Österreichisch oder Bairisch? War mir nicht ganz sicher.

  • Heimat ist Sprache

    Sprache ist Heimat

     

    Dort, wo ich in meiner Sprache verstanden werde, bin ich daheim, sonst bin ich (in) der Fremde

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.