Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • Bevor sich das Ego nicht auflöst, kann es keine Beziehung geben!

    Diskussion · 129 Beiträge · 4 Gefällt mir · 2.315 Aufrufe
    Barnabas aus Garmisch-Partenkirchen

    Vorher ist es nur ein leeres Wort. Bevor sich das Ego nicht auflöst, kann es keine Beziehung geben.

    Wie ist deine Erfahrung? 

    20.01.23, 14:49 - Zuletzt bearbeitet 20.01.23, 14:52.

Beiträge

  •  

    Moni:

     

    Barnabas:

     

    Hey Moni...ohne Ego... dass vom Denken kommt... ist man in der Hingabe / oder Mitgefühl, dass ist Liebe.. 

    Hallo Barnabas, ein bisschen Ego kann auch positiv sein, geht doch auch kombiniert mit Empathie usw. Noch ein anderes Bsp., damit du Anderen helfen kannst, musst du auch gut zu dir selber schauen. 

    Ist das so?... 

     

     

  • 08.10.23, 19:28

     

    Barnabas:

     

    Moni:

    Ego bedeutet ich, auf lateinisch. 

    Bevor sich das Ego nicht auflöst? Jeder hat doch ein Ego. Du meinst, es kann keine Beziehung enstehen, wenn sich der Mensch nicht vorher auflöst? 🤔😄

    Hey Moni...ohne Ego... dass vom Denken kommt... ist man in der Hingabe / oder Mitgefühl, dass ist Liebe.. 

    Hallo Barnabas, ein bisschen Ego kann auch positiv sein, geht doch auch kombiniert mit Empathie usw. Noch ein anderes Bsp., damit du Anderen helfen kannst, musst du auch gut zu dir selber schauen. 

  •  

    Moni:

    Ego bedeutet ich, auf lateinisch. 

    Bevor sich das Ego nicht auflöst? Jeder hat doch ein Ego. Du meinst, es kann keine Beziehung enstehen, wenn sich der Mensch nicht vorher auflöst? 🤔😄

    Hey Moni...ohne Ego... dass vom Denken kommt... ist man in der Hingabe / oder Mitgefühl, dass ist Liebe.. 

  •  

    Elena79:

    Wollen wir uns die Definition von EGO nochmals in Erinnerung bringen?

     

    „Ego“ ist lateinisch und bedeutet „Ich“. In der Psychologie wird Ego definiert als die Vorstellung, die der Mensch von sich hat. Es ist als eine Art Identifikation mit dem gewünschten Selbstbild zu verstehen, das Selbstkonzept als Antwort auf die Frage „Wer bin ich? “.
     

    „Ist das Ego gut oder schlecht?

     

    Ego klingt etwas negativ, ist es aber nicht. Wir alle brauchen das Ego, es ist quasi eine Schnittstelle zwischen unserer Seele bzw. unserem wahren Sein und der Realität da draußen. Außerdem ist das Ego eine Art Beschützer, aber auf die eher ruppige Art.22.09.2021“

     

    „Wie funktioniert das Ego?

     

    Das Ego ist eine Art von Abwesenheit. Weil du dir deiner selbst nicht bewusst bist, gibt es das Ego. In dem Moment, in dem du dir deiner selbst bewusst bist, verschwindet das Ego. Das Ego ist wie Dunkelheit, Dunkelheit existiert nicht aus sich selbst heraus, sie ist nur die Abwesenheit von Licht.“

     

    “Ist Ego Selbstbewusstsein?

     

    Das Ego kann von außen beeinflusst werden, während das Selbst ein inneres Gefühl von Identität und Wissen darüber ist, wer wir wirklich sind. Das Ego ist oft mit einem Mangel an Selbstwertgefühl verbunden, während das Selbstbewusstsein und ein positives Selbstbild zu einem starken Selbstwertgefühl führen.“

     

    Also man braucht EGO oder nicht je nachdem wie man diesen Begriff versteht.

    Das Ego wurde dir in die Wiege gelegt.  Es ist wie zwei Wölfe,  der eine ist positiv und der eine ist negativ.  Welchen du am meisten nährst, so wirst du auf die anderen und auf dich Selber einwirken.  Ego- Bewusstsein--Erfahrungen- Wahrnehmungen- Triebe- Gedanken-Gefühle- Sinne, usw. ...alles fließt in diesem Kreis ein und bildet eine Symbiose. Das eine kann ohne das andere nicht sein. Würde das Ego im Kreislauf wegfallen,  ist die Funktionalität defekt... es geht nix mehr🧿

  • 08.10.23, 09:20 - Zuletzt bearbeitet 08.10.23, 09:21.

    Wollen wir uns die Definition von EGO nochmals in Erinnerung bringen?

     

    „Ego“ ist lateinisch und bedeutet „Ich“. In der Psychologie wird Ego definiert als die Vorstellung, die der Mensch von sich hat. Es ist als eine Art Identifikation mit dem gewünschten Selbstbild zu verstehen, das Selbstkonzept als Antwort auf die Frage „Wer bin ich? “.
     

    „Ist das Ego gut oder schlecht?

     

    Ego klingt etwas negativ, ist es aber nicht. Wir alle brauchen das Ego, es ist quasi eine Schnittstelle zwischen unserer Seele bzw. unserem wahren Sein und der Realität da draußen. Außerdem ist das Ego eine Art Beschützer, aber auf die eher ruppige Art.22.09.2021“

     

    „Wie funktioniert das Ego?

     

    Das Ego ist eine Art von Abwesenheit. Weil du dir deiner selbst nicht bewusst bist, gibt es das Ego. In dem Moment, in dem du dir deiner selbst bewusst bist, verschwindet das Ego. Das Ego ist wie Dunkelheit, Dunkelheit existiert nicht aus sich selbst heraus, sie ist nur die Abwesenheit von Licht.“

     

    “Ist Ego Selbstbewusstsein?

     

    Das Ego kann von außen beeinflusst werden, während das Selbst ein inneres Gefühl von Identität und Wissen darüber ist, wer wir wirklich sind. Das Ego ist oft mit einem Mangel an Selbstwertgefühl verbunden, während das Selbstbewusstsein und ein positives Selbstbild zu einem starken Selbstwertgefühl führen.“

     

    Also man braucht EGO oder nicht je nachdem wie man diesen Begriff versteht.

  • 08.10.23, 08:59

     

    Moni:

    Ego bedeutet ich, auf lateinisch. 

    Bevor sich das Ego nicht auflöst? Jeder hat doch ein Ego. Du meinst, es kann keine Beziehung enstehen, wenn sich der Mensch nicht vorher auflöst? 🤔😄

    EGO = ICH. Dieses ICH ist aber immer ein Prozess. Ich möchte dies, und das nicht. Dieses ICH ist ständig nicht damit einverstanden, mit dem was es im Hier und jetzt vorfindet. Wenn sich zwei ICHs treffen, und in wirkliche Liebe geraten, entsteht für diese Zeit ein Höchstmaß an einverstanden sein. Sie lassen ihr Begehren hingebungsvoll los. Da ist kein Wollen und kein "es anders haben wollen" mehr - in diesem Moment. Aus den Egos wird eins - ein einverstanden Sein im (und mit dem) Hier und Jetzt. 

     

    Begehrenswert ist, wer ohne Begehren (EGO/ICH) ist. Werden wir begehrt und besehnsüchtelt - erwartet und verlangt das andere EGO etwas von uns, spüren wir, dass wir irgendwie liefern müssen (uns verhalten/ändern) müssen, um den anderen nicht zu enttäuschen, geraten wir selbst nur noch schwer in 

     

     loslassend-liebenden Zustand. 

     

    Spürden wir jedoch, dass der andere unser So Sein voll akzeptiert, nichts erwartet oder begehrt - uns gut findet, so wie wir sind, so dass nichts an uns verändert werden muss, geraten wir leichter in den loslassend-liebenden Zustand. 

     

    Beziehungen kann es natürlich auch mit begehrend-sehnsüchtelnden Ego geben. Sie sind dann nur oft nicht so liebevoll und beglückend, oder vielleicht sogar toxisch. 

     

    Spüren wir, dass es dem anderen nicht um sich selbst (sein Ego) geht, wirkt das sehr sympathisch. 

  • Ich persönlich finde, wenn sich zwei passende Egos treffen. Ist eine hervorragende Beziehung möglich! Natürlich wenn zwei Egos zuviele Unterschiede aufweisen wird das nix. Wie hat mir mal eine Dame mitgeteilt, wenn Man Ein Herzmensch ist geht das von alleine. Leider läuft das nicht so...🧿

  • 07.10.23, 17:04

     

    Moni:

    Ego bedeutet ich, auf lateinisch. 

    Bevor sich das Ego nicht auflöst? Jeder hat doch ein Ego. Du meinst, es kann keine Beziehung enstehen, wenn sich der Mensch nicht vorher auflöst? 🤔😄

    oder wenn sich sein Selbstbild nicht auflöst?

  • 07.10.23, 16:37

    Ego bedeutet ich, auf lateinisch. 

    Bevor sich das Ego nicht auflöst? Jeder hat doch ein Ego. Du meinst, es kann keine Beziehung enstehen, wenn sich der Mensch nicht vorher auflöst? 🤔😄

  • 07.10.23, 11:10
    1696669751270.jpg
  • 27.01.23, 09:38

    Liebe PhilosophInnen,

    ich werde euch nun verlassen. Ich habe genug zum Thema gelesen, es ist vielfach spannend, aber nun bin ich davon gesättigt. Wünsche euch viel Spaß am Diskutieren.

    LG Volker

  • 27.01.23, 08:09

     

    Methodius:

    Wenn sie verstehen werden dass die Augen sich nicht selbst sehen können und die Waage sich nicht selbst wiegen kann dann werden sie auch verstehen was der Unterschied zwischen das Selbst  und das Ich ist. 

     

    Das selbst kann sich selbst nicht "sehen" und die Wahrnemung von selbst ist nicht das Selbst sondern etwas anderes. Das Ich ist das was das Selbst sieht. Ein Bild.  Körper, Gedanken, Emotionen, Gefühle die in das Ich Bild zusammengefasst sind und eine Spiegelung von selbst sein könnte wenn der Spiegel klar sein und nicht verzerren würde.

    Wenn das Spiegel klar ist dann kein Ego ist da. Ist nichts da was verzerren könnte.

     

    Die einzige Aufgabe ist zu beobachten ohne zu verzerren. Dann alles ist klar und objektiv. Dann sieht man die Welt aus dem Selbst hinaus und nicht aus dem Ego/Ich.

     

    Das zu erreichen hilft ein wenig die  Theorie (wie die Verzerrung entsteht)  aber ohne Übung wird nichts. 

    https://www.youtube.com/watch?v=CUlT_oXgepw

  • 27.01.23, 07:41 - Zuletzt bearbeitet 27.01.23, 07:42.
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Ehemaliges Mitglied wieder gelöscht.
  • 27.01.23, 05:37 - Zuletzt bearbeitet 27.01.23, 07:19.

     

    Merry:

     

    Christoph:

    Ich glaube, wir verlieren die Fragestellung aus den Augen!

     

    Vielleicht brauchen wir generell mehr Leichtigkeit - müssen wieder Freude haben am Weg an sich! Nicht mehr so verbissen Recht haben wollen – weniger Kopf!: Liebe um der Liebe willen. Werden wie die Kinder! Das Glück liegt in der hingebungsvollen Leichtigkeit, im Spielen. Aber ständig klammern wir willentlich an dem Konzept - z.B. an dem einer „ernsten Beziehung“! Wir vergessen, dass wir nie irgendwo final ankommen können! Vielleicht hilft er?: https://youtu.be/y664mIMYlHk  (17 min.)

    Nein, er hilft nicht. Er hilft nur seinem eigenen Ego, und seinem Bankkonto: Seminar für 1.580,- Euro plus MwSt. Und er hilft großen Firmen beim Ausbeuten und Planetzerstörung, wie Bayer, BMW und Co. Auf ihn fallen labile Menschen genauso rein wie bei dir. Warum verlangt ihr Riesen-Egos stets, dass andere ihr EGO auflösen sollen? Damit ihr sie besser manipulieren und selbst Machtgefühl für euer EGO ernten könnt? Schäm dich, Christoph!

    Oh, Marry – irgendwie witterst Du hinter allem eine Verschwörung🙈 Dunkle Mächte, die mit Kalkül die Menschheit ausbeuten, oder eine Bedrohung für Frieden und Freiheit darstellen – die Menschen ideologisch zu Zombies machen wollen – oder alles gleichzeitig! Ein finsteres Weltbild!

     

    Ich sehe es eher sportlich, denn es geht im Leben doch immer nur um ein unterhaltsames Entertainment! Letztendlich dient doch alles irgendwie dem kurzweiligen Erleben, oder dem Machen von dem Erfahrungen - auch die gruseligen Sachen! 

     

    Also, ich würde keine 1.580,- Ocken für Dieter Lange ausgeben. Viel mehr wie das, was er in seinen hunderten von Youtube-Filmchen auch kostenlos zeigt, kommt da sicherlich auch nicht bei rum.

     

    Aber warum sollen Menschen für Entertainment – oder so, wie hier in diesem Fall: Zur „Verbesserung ihrer eigenen Entertainment-Konsum-Fähigkeit für eine bessere Entertainment-Qualität“ kein Geld ausgeben. Ob die Menschen ihr Geld nun für Fußball, Autos, Prostituierte, Urlaub oder das Erleben eines schönen Eigenheims ausgeben, ist doch völlig wurscht! Und die wirklich guten Spitzen-Entertainer unserer Welt bekommen halt mal ein bisschen mehr dafür – warum denn nicht! Sieh es doch nicht so verbissen! Man muss gönnen können – oder wie der Kölner sagt: „levve und levve losse“. 

     

    Aber vielleicht liegt Deine Verbohrtheit auch an Deinem persönlichem Neid? Du sehnst Dich selbst danach, als wichtig wahrgenommen zu werden, mal auf einer Bühne zu stehen und etwas schlaues abzuliefern, wofür Menschen richtig Geld ausgeben würden? Aber glaube mir: Solange Du in dieser Sehnsucht feststeckst, wird sich das nicht manifestieren! Erst wenn Du den Schmerz und dieses, für Dich erlebnistechnisch so wertvolle Leid Deiner unerfüllten Träume loslassen kannst, dann begegnet Dir das Glück wirklich. Und genau bei diesem Entkrampfen, können Dir Dieters Methoden und Videos wirklich helfen! 

     

    Hier nochmal speziell für Dich das Video von Dieter zum Thema Loslassen (70 min): 

    https://www.youtube.com/watch?v=dXG14t0n_EI 

     

    Du schreibst: >Warum verlangt ihr Riesen-Egos stets, dass andere ihr EGO auflösen sollen?<  

    Spürst Du nicht, dass Du möglicherweise selbst ein solches "Riesen-Ego" bist - hier ständig selbst irgendwelche Forderungen und Ansprüche stellst und durchpressen willst, weil Du genau zu wissen glaubst, was sein darf, und was nicht sein darf? 

     

    Dieser Lange tut das nicht - er empfiehlt nur dieses Ego-minimierende Loslassen mal auszuprobieren. 

    Und er tut es aus einer demütigen Leichtigkeit heraus. 

     

    Anders sieht es hier aus: Putin glaubt auch zu wissen was sein darf, und was nicht. Und er stellt Forderungen und Ansprüche. Und er presst sie mit Gewalt durch! Adolf tat das auch! 

    Merkst Du was? So langsam müsste doch auch der Groschen fallen?

     

    Ich glaube, die Welt ist so voller Leid, weil so viele Menschen ständig genau wissen was richtig oder falsch ist, was sein darf, und was nicht - und es durchpressen mit Gewalt. 

     

    Und genau so ist es in unliebsamen Beziehungen. Alle wissen genau was richtig und was falsch ist - und drücken es durch - halten egoistisch an irgendwelchen Ego-Beziehungs-Konstrukten fest. Barnabas These ist richtig! Loslassen und weniger Ego ist richtig! Zumindest, wenn es beglückend werden soll.😊

  • 26.01.23, 20:42

     

    Nicole:

     

    Louise:

    https://www.youtube.com/watch?v=KEWkeXLqiAM

     

     

      

    Oh, der Typ gefällt mir,  meine letzten 3 Jahre in einem Video 😂🍿✌

    Da kann man doch mal Lachen.🤣🤣🤣

  •  

    Louise:

    https://www.youtube.com/watch?v=KEWkeXLqiAM

     

     

      

    Oh, der Typ gefällt mir,  meine letzten 3 Jahre in einem Video 😂🍿✌

  • 26.01.23, 19:25
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Louise wieder gelöscht.
  • 26.01.23, 18:11 - Zuletzt bearbeitet 26.01.23, 18:12.

     

    Merry:

     

    Christoph:

    Ich glaube, wir verlieren die Fragestellung aus den Augen!

     

    Vielleicht brauchen wir generell mehr Leichtigkeit - müssen wieder Freude haben am Weg an sich! Nicht mehr so verbissen Recht haben wollen – weniger Kopf!: Liebe um der Liebe willen. Werden wie die Kinder! Das Glück liegt in der hingebungsvollen Leichtigkeit, im Spielen. Aber ständig klammern wir willentlich an dem Konzept - z.B. an dem einer „ernsten Beziehung“! Wir vergessen, dass wir nie irgendwo final ankommen können! Vielleicht hilft er?: https://youtu.be/y664mIMYlHk  (17 min.)

    Nein, er hilft nicht. Er hilft nur seinem eigenen Ego, und seinem Bankkonto: Seminar für 1.580,- Euro plus MwSt. Und er hilft großen Firmen beim Ausbeuten und Planetzerstörung, wie Bayer, BMW und Co. Auf ihn fallen labile Menschen genauso rein wie bei dir. Warum verlangt ihr Riesen-Egos stets, dass andere ihr EGO auflösen sollen? Damit ihr sie besser manipulieren und selbst Machtgefühl für euer EGO ernten könnt? Schäm dich, Christoph!

    Christoph hat eben seine Meinung und Du Deine Merry. Aber schämen  muss sich dafür keiner. Wenn ich so ueberdenke was der ganze Hipe mit den Umweltaktivisten losgetreten hat, scheint es mir auf genau das gleiche hinaus zu laufen. Ich bin zwar fuer mehr Umweltschutz aber wie es organisiert und ausgeübt wird ,ist es fuer mich unglaubwuerdig. Es folgen diesem  Hipe genauso labile Menschen wie die die einem Guru folgen. Oft ohne Überlegung und unvernünftig.Wie gesagt bin ich fuer mehr Umweltschutz, in dieser Beziehung hat Greta Thunberg etwas bewirkt aber trotzdem sollte man all diesem gegenüber kritischer gegenüberstehen,nicht einfach Kopflos mit machen. Frage mich ob dem ganzen nicht auch gewisser Egoismus, ein Geltungsdrang seitens Thunberg zugrunde liegt. Ist aber klar nur mein Eindruck.

     

     

         

     

  • 26.01.23, 13:24
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Merry wieder gelöscht.
  • 26.01.23, 09:13 - Zuletzt bearbeitet 26.01.23, 09:18.

    Ich glaube, wir verlieren die Fragestellung aus den Augen!

     

    Vielleicht brauchen wir generell mehr Leichtigkeit - müssen wieder Freude haben am Weg an sich! Nicht mehr so verbissen Recht haben wollen – weniger Kopf!: Liebe um der Liebe willen. Werden wie die Kinder! Das Glück liegt in der hingebungsvollen Leichtigkeit, im Spielen. Aber ständig klammern wir willentlich an dem Konzept - z.B. an dem einer „ernsten Beziehung“! Wir vergessen, dass wir nie irgendwo final ankommen können! Vielleicht hilft er?: https://youtu.be/y664mIMYlHk  (17 min.)

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.