Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • Fremdgehen

    Diskussion · 533 Beiträge · 6 Gefällt mir · 9.532 Aufrufe

    Merken Frauen eigentlich wenn der Mann fremdgegangen ist bzw besonders wenn er vl sogar eine Affäre hat??? 

    LG 

    07.08.16, 14:37

Beiträge

  • ✗ Dieser Inhalt wurde von Ehemaliges Mitglied wieder gelöscht.
  • 21.11.23, 22:53

     

    Till:

    WhoCares:

    frei nach dem lied, eine kleine lüge ist wie ein neues leben.

     

     

    «Durchschnittlich lügt jeder 25 Mal am Tag»

     

    https://www.nzz.ch/panorama/durchschnittlich-luegt-jeder-25-mal-am-tag-ld.1442957

     

    „Schatz, sieht mein Hintern in dieser Hose dick aus?“ 

     

    was soll man da auch antworten??!

    nicht nur in dieser wäre die richtige antwort

     

  • 21.11.23, 21:28

     

    Moni:

     

    Till:

     

    „Schatz, sieht mein Hintern in dieser Hose dick aus?“ 

     

    was soll man da auch antworten??!

    sind das nicht eher Fragen, die man im Teeniealter stellt? Kann man doch selber einschätzen, wie gross und wie dick 🤣🤣🤣

    ich würde einfach empfehlen, ein vorteilhaftere Hose zu kaufen 🤣

  •  

    Moni:

     

    Moni:

     

    sind das nicht eher Fragen, die man im Teeniealter stellt? Kann man doch selber einschätzen, wie gross und wie dick 🤣🤣🤣

    weshalb hast du den anderen Satz rausgenommen, den du noch geschrieben hast betr. .........


    Meines Rufes wegen.

  • 21.11.23, 21:09

     

    Moni:

     

    Till:

     

    „Schatz, sieht mein Hintern in dieser Hose dick aus?“ 

     

    was soll man da auch antworten??!

    sind das nicht eher Fragen, die man im Teeniealter stellt? Kann man doch selber einschätzen, wie gross und wie dick 🤣🤣🤣

    weshalb hast du den anderen Satz rausgenommen, den du noch geschrieben hast betr. .........

  • 21.11.23, 21:04

     

    Till:

    WhoCares:

    frei nach dem lied, eine kleine lüge ist wie ein neues leben.

     

     

    «Durchschnittlich lügt jeder 25 Mal am Tag»

     

    https://www.nzz.ch/panorama/durchschnittlich-luegt-jeder-25-mal-am-tag-ld.1442957

     

    „Schatz, sieht mein Hintern in dieser Hose dick aus?“ 

     

    was soll man da auch antworten??!

    sind das nicht eher Fragen, die man im Teeniealter stellt? Kann man doch selber einschätzen, wie gross und wie dick 🤣🤣🤣

  • 21.11.23, 20:56 - Zuletzt bearbeitet 21.11.23, 20:59.

    WhoCares:

    frei nach dem lied, eine kleine lüge ist wie ein neues leben.

     

     

    «Durchschnittlich lügt jeder 25 Mal am Tag»

     

    https://www.nzz.ch/panorama/durchschnittlich-luegt-jeder-25-mal-am-tag-ld.1442957

     

    „Schatz, sieht mein Hintern in dieser Hose dick aus?“ 

     

    was soll man da auch antworten??!

  • 21.11.23, 20:46

     

    Michael:

     

    Erv:

    Steht doch im Artikel, Lügen zu können ist eine prosoziale Fähigkeit.

    Wobei diese 25 Lügen sicher einer sehr eng gesteckten Definition folgen.

    Beispiel: Wenn ein Arzt eine unangenehme Diagnose vermittelt ist das keine Lüge sondern der schonende Versuch jemand an die Wahrheit heranzuführen.

    Manche lügen schon wenn sie "guten Morgen" sagen aber in einer ernstzunehmen Partnerschaft habe ich keine Lügen notwendig.

    ja, wenn sie den Mund aufmachen :-)

  • 21.11.23, 20:39

     

    Erv:

    Steht doch im Artikel, Lügen zu können ist eine prosoziale Fähigkeit.

    Wobei diese 25 Lügen sicher einer sehr eng gesteckten Definition folgen.

    Beispiel: Wenn ein Arzt eine unangenehme Diagnose vermittelt ist das keine Lüge sondern der schonende Versuch jemand an die Wahrheit heranzuführen.

    Manche lügen schon wenn sie "guten Morgen" sagen aber in einer ernstzunehmen Partnerschaft habe ich keine Lügen notwendig.

  • 21.11.23, 20:31 - Zuletzt bearbeitet 21.11.23, 20:32.

    Steht doch im Artikel, Lügen zu können ist eine prosoziale Fähigkeit.

    Wobei diese 25 Lügen sicher einer sehr eng gesteckten Definition folgen.

    Beispiel: Wenn ein Arzt eine unangenehme Diagnose vermittelt ist das keine Lüge sondern der schonende Versuch jemand an die Wahrheit heranzuführen.

  • 21.11.23, 20:14 - Zuletzt bearbeitet 21.11.23, 20:19.

    Wenn ich so viel am Tag lügen muss, dann bin ich definitiv fehl am Platz. 🫤

     

    Die Wahrheit zu hören oder zu sagen ist ein Privileg, ein Zeichen der Liebe, dass du oder dein Gegenüber von Bedeutung bist/ ist. 

  • 21.11.23, 19:45

    frei nach dem lied, eine kleine lüge ist wie ein neues leben.

     

     

    «Durchschnittlich lügt jeder 25 Mal am Tag»

     

    https://www.nzz.ch/panorama/durchschnittlich-luegt-jeder-25-mal-am-tag-ld.1442957

     

     

     

  • 21.11.23, 03:05

    Wer etwas durch Lügen erreicht hat, wird es durch die Wahrheit verlieren.

  • 20.11.23, 17:15

     

    Sepp:

     

    Moni:

     

    niemand möchte belogen und betrogen werden. Jede gesunde, selbstbewusste Frau würde, wenn du ihr deine Wahrheit erzählt hättest, die Flucht ergreifen.

    Eine Klassische Aufforderung / Drohung, um noch mehr zu Lügen. (Teufels)Kreislauf wieder geschlossen.

     

    Mal ganz zum Anfang gehen und von da an durchlesen.

    Da gibt es noch vieeel mehr zum Jammern

    mit Drohung hat es nichts zu tun, es ist auch keine Aufforderung, weil du alt genug bist um selbst zu entscheiden. Ich möchte einfach keine Beziehung, die auf Lügen aufgebaut ist, es ist auch ungerecht gegenüber dem Partner/in. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich jemanden in einer solchen Situation wirklich gut fühlt.

  • 20.11.23, 16:27

     

    Sepp:

     

    Moni:

     

    niemand möchte belogen und betrogen werden. Jede gesunde, selbstbewusste Frau würde, wenn du ihr deine Wahrheit erzählt hättest, die Flucht ergreifen.

    Eine Klassische Aufforderung / Drohung, um noch mehr zu Lügen. (Teufels)Kreislauf wieder geschlossen.

     

    Mal ganz zum Anfang gehen und von da an durchlesen.

    Da gibt es noch vieeel mehr zum Jammern

    betr. jammern, projizierst du von dir auf mich 🤣

  • 20.11.23, 15:51

    Nur wer authentisch ist wird längerfristig die richtigen Menschen anziehen.

  • 20.11.23, 08:22

     

    Erv:

     

    Elena79:

     

    Durch deinen Freundschaftskreis und Familienangehörige. Da musst du nichts Neues erschaffen :)

    Das mit dem Freundschaftskreis ist mit zunehmendem Alter schwierig. Wenn ich 80 bin sind auch meine Freunde 80. Die sind oft gesundheitlich selbst so bedient bzw. so verstreut das sie nicht mal zu deiner Beerdigung kommen können.

    Und dann erwähnst du die Familie. Als wieder etwas mit Mann-Frau-Dings, anders kommt eine  Familie nicht  zustande......

    Ich denke, dass bei jedem ist es individuell. Du kannst nicht wissen, was bis denn dir widerfahren wird und wenn du sogar alles alleine bewältigen müsstest, würdest du das bestimmt schaffen 😉

  • 20.11.23, 07:39

     

    Elena79:

    Etv:

    Wie funktioniert das in einer Großstadt wenn ich übersiedel?
     

     

    Durch deinen Freundschaftskreis und Familienangehörige. Da musst du nichts Neues erschaffen :)

    Das mit dem Freundschaftskreis ist mit zunehmendem Alter schwierig. Wenn ich 80 bin sind auch meine Freunde 80. Die sind oft gesundheitlich selbst so bedient bzw. so verstreut das sie nicht mal zu deiner Beerdigung kommen können.

    Und dann erwähnst du die Familie. Als wieder etwas mit Mann-Frau-Dings, anders kommt eine  Familie nicht  zustande......

  • 20.11.23, 07:10

    Etv:

    Wie funktioniert das in einer Großstadt wenn ich übersiedel?
     

     

    Durch deinen Freundschaftskreis und Familienangehörige. Da musst du nichts Neues erschaffen :)

  • 20.11.23, 06:58

     

    Elena79:

    Erv:

    Um mal dieses Mann-Frau-Dings auszublenden, eine familiäre Umgebung kann wesentliche Erleichterung in schwierigen Situationen bringen.

    Die kann man auch in einer Community schaffen, wo alle gegenseitig einander helfen, wann und wie man kann. 

    Wir sind wieder bei der romantischen Vorstellung des Natur-Völkchens wo auch keine Eifersucht herrscht. Wenn sich alle gegenseitig helfen wird dies im Prinzip durch eine unausgesprochene Vereinbahrung hergestellt. Am besten besiegelt durch eine Schicksals-Gemeinschaft in der jeder seinen Beitrag leisten muß.

     

    Wie funktioniert das in einer Großstadt wenn ich übersiedel? Nimmt mich als einen alten Menschen eine junge Community auf, wohlwissend das ich auf Hilfe angewiesen bin aber niemals "einzahlen" kann. Wo im Mietshaus die Leute schon 2 Wochen tot sind bevor es zufällig wer bemerkt......

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.