Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • Fremdgehen

    Diskussion · 533 Beiträge · 6 Gefällt mir · 9.542 Aufrufe

    Merken Frauen eigentlich wenn der Mann fremdgegangen ist bzw besonders wenn er vl sogar eine Affäre hat??? 

    LG 

    07.08.16, 14:37

Beiträge

  • 23.12.23, 13:26

     

    Moni:

    jetzt kann man schon die einzelnen perfiden Angriffe beobachten, die ich ja anfangs erwähnt habe, nur weil ich keine Fremdgängerin bin, nicht belüge und betrüge, eine andere Einstellung habe. D. h. Projiektion der eigenen Fehler auf Andere😉. Die Fremdgänger erwarten also Verständnis, haben aber keines für die Anderen? Deshalb steige ich jetzt hier bei dieser Diskussion aus 🙋‍♀️

    Ja das habe ich hier auch gemerkt dass der Täter zum Opfer wird und das Opfer fast zum Täter oder Sie/Er muss das einfach so hinnehmen und Gut ist. Ich kann zwar nicht sensibilisieren aber das kann man hier herausfiltern. Ich habe mich hier etwas durchgelesen und habe deinen Kommentar gelesen und finde ihn sehr treffend. Ich bin auch kein Fremdgänger da ich noch meine und die alten Werte schätze und lebe und genau das vermittle ich meinen Jungs (fast 18 und 12) denn schlussendlich hat uns Männer eine Frau auf die Welt gebracht. Und für mich ganz ganz Wichtig " Würde ich meiner Frau oder Partnerin fremdgehen könnte ich meinen Jungs nicht mehr in die Augen schauen" wer Betrügt der betrügt auch seine Kids und kann ist nicht Ehrlich unterwegs im Leben! Amen 🙏

  • 21.12.23, 08:13 - Zuletzt bearbeitet 21.12.23, 08:48.

     

    Till:

     

    Moni:

     

    so e seich, muesch nid Sache vo dir uf mi projieziere. Hesch scho wieder e übli Luune, Ginipopo

    Übel ist wer übel denkt, hesch das vom Forrest Gump? 😄Er het aber gseit, dumm ist wer dummes tut. Passt o wieder zum Thema. Isch halt mini Meinig. 


    du bist ja lustig, Moni, machst du über Davids Sprache - die zugegeben völlig wirr ist - lustig und schreibst dann einer Userin aus München auf berndeutsch. Und erwartest dass sie dich versteht.

    ja, söll dä us Münche doch Bärndütsch lerne 😂🤣. Er isch ja eh nur uf stritt use. I hoffe o sehr, dass er mi i rueh lat. Aber villech versteiht ers ja. Em David sini wirri Fremdgänger Istellig ha ig scho chönne läse, es isch sini Istellig vo mi gstört het u nid sis schlächte Dütsch. 

  • 21.12.23, 07:10 - Zuletzt bearbeitet 21.12.23, 07:37.

     

    Moni:

     

    Ginipopini:

    Übel ist, wer übel denkt😉, bisser rasisstisch , ge

     

    so e seich, muesch nid Sache vo dir uf mi projieziere. Hesch scho wieder e übli Luune, Ginipopo

    Übel ist wer übel denkt, hesch das vom Forrest Gump? 😄Er het aber gseit, dumm ist wer dummes tut. Passt o wieder zum Thema. Isch halt mini Meinig. 


    du bist ja lustig, Moni, machst du über Davids Sprache - die zugegeben völlig wirr ist - lustig und schreibst dann einer Userin aus München auf berndeutsch. Und erwartest dass sie dich versteht.

  • 21.12.23, 05:38 - Zuletzt bearbeitet 21.12.23, 05:40.

     

    Ginipopini:

    Übel ist, wer übel denkt😉, bisser rasisstisch , ge

    Moni:

     

    was ist das für eine Sprache, ich kann es nicht verstehen 😂

     

    naja, passt ja bestens zum üblen Thema.

     

    noch betr. deiner falschen Anschuldigung, was ja ein Hobby von dir ist, wie ich auch bei anderen Diskussionen mitverfolgen konnte. Nein ich bin nicht rassistisch, ich habe Freundinnen vom Ausland und auch Mitarbeiterinnen, mit denen ich mich sehr gut verstehe - .

     

  • 20.12.23, 23:17 - Zuletzt bearbeitet 20.12.23, 23:56.

     

    Ginipopini:

    Übel ist, wer übel denkt😉, bisser rasisstisch , ge

    Moni:

     

    was ist das für eine Sprache, ich kann es nicht verstehen 😂

     

    naja, passt ja bestens zum üblen Thema.

     

    so e seich, muesch nid Sache vo dir uf mi projieziere. Hesch scho wieder e übli Luune, Ginipopo

    Übel ist wer übel denkt, hesch das vom Forrest Gump? 😄Er het aber gseit, dumm ist wer dummes tut. Passt o wieder zum Thema. Isch halt mini Meinig. 

  • 20.12.23, 17:26

    Übel ist, wer übel denkt😉, bisser rasisstisch , ge

    Moni:

     

    David:

    Ja natürlich!!!sage nid wie!!!

    was ist das für eine Sprache, ich kann es nicht verstehen 😂

     

    naja, passt ja bestens zum üblen Thema.

     

  • 20.12.23, 07:11 - Zuletzt bearbeitet 20.12.23, 07:23.

     

    David:

    Ja natürlich!!!sage nid wie!!!

    was ist das für eine Sprache, ich kann es nicht verstehen 😂

     

    naja, passt ja bestens zum üblen Thema.

  • Ja natürlich!!!sage nid wie!!!

  • 20.12.23, 03:17

     

    Mila:

    Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst! 

     

     

     

     

     

     

     

     

    Das (LIEBES)Leben ist kein Wunschkonzert und wahrscheinlich auch das sterben nicht

  • 19.12.23, 13:08
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Moni wieder gelöscht.
  • 18.12.23, 14:26

     

    David:

    Ja weiss nid kann für alle nicht sprechen,ab und zu mal was anderes,hat nid damit zu tun oder was für seine Partnerin fühlt!!!

    oh, gut zu wissen 😂😂😂

  • 18.12.23, 13:52

     

    Testaccount:

    Ich fürchte, in untenstehender Diskussion werden unterschiedliche Waffen gekreuzt.

    Waffen nicht gerade aber jeder vertritt seine Meinung aber akzeptiert so Gut wie es geht die andere Seite...

  • Ja weiss nid kann für alle nicht sprechen,ab und zu mal was anderes,hat nid damit zu tun oder was für seine Partnerin fühlt!!!

  • 18.12.23, 13:05

    Ich fürchte, in untenstehender Diskussion werden unterschiedliche Waffen gekreuzt.

  • 18.12.23, 13:00

     

    Mila:

    Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst! 

     

     

     

     

     

     

     

     

    Ja das ist es in der Tat 😂😂😂

  • 18.12.23, 12:55

     

    Mila:

    Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst! 

     

     

     

     

     

     

    -

     

    erinnert mich an einen deutschen politiker der meinte, " es ist besser wenn er nichts dazu sagt-

    die leute es nicht wissen " , "sonst würden sich die menschen nur sorgen machen-angst haben ".

  • 18.12.23, 12:32

    Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst! 

     

     

     

     

     

     

     

     

  • 18.12.23, 11:28

     

    Mila:

    Toni, du liegst falsch in der Annahme, dass ich betrogen habe und daher schreibe, wo der Hase langläuft.

    Ich schreibe, weil ich mich persönlich mit Menschen beschäftige. Und wo Menschen sind, da menschelt es.

    Dafür sensibilisiere ich gerne.

     

     

    Dass ich mit fast 50 Jahren schon einmal "betrogen" worden sein dürfte, sagt schon alleine die Statistik.

    Da werde ich wohl kaum drum herum kommen.

    Nur liegst du ebenfalls falsch in der Annahme, dass ich mit meinen Gefühlen irgendwo im Nirgendwo stecke.

    Ganz und gar nicht.

    Ich ergebe mich vorab schon nicht der Illusion, dass es innerhalb einer Beziehung zu Schwankungen kommen kann.

    Hierbei bewerte ich Sex aber nicht im Mindesten über! 

    Ich sehe das schlicht gelassen. 

    Nochmal: Ich finde deine Idee, körperlich Gewalt anzuwenden (denn das betraf ja genau deinen Beitrag) moralisch verwerflicher, als wenn mein Partner Sex mit einer anderen Frau hat.

    Damit komme ich prima klar.  Meine Expartner hatten auch vor mir bereits Sex mit anderen Frauen. Aus Erfahrung weiß ich, da nutzt sich so schnell nichts ab.

    Ich würd nur darum bitten oder schlichtweg davon ausgehen wollen, dass er danach duscht und sich die Zähne putzt. Das fände ich angebracht.

     

    Und ich wüsste es gerne von ihm. Übrigens ja.... von ihm!

    Nicht von anderen, die in unserer Beziehung nichts verloren haben.

     

    Und ich kenne Paare, die sagen, wenn es passiert, dann ist es passiert. Aber ich will das gefälligst nicht wissen.

    So unterschiedlich sind Menschen in ihrer Vorstellung von Moral.

     

    Und dann kommt ein vermeidlich gute Freund und posaunt es herum, weil er seinen  moralischen Kompass als den einzig richtigen ansieht.

    Na bravo!

     

     

     

     

     

    Mein Beispiel mit Walter und Hildegard hast du nicht aufmerksam gelesen.

    Walter und Hildegard sind längst intim! Nicht nur emotional sondern auch körperlich.

    Du glaubst also wirklich, dass Scheidung und sexueller sowie emotionaler Betrug eine Erfindung der Neuzeit ist?

     

    Da beweist die Geschichte aber das Gegenteil. 

    Scheidungsrecht (in unterschiedlichen Formen) gibt es bereits seit Jahrhunderten!

    Mätressen sind keine Erfindung des aktuellen Lebensgeschehens. 

    Lieder, Texte, Geschichten und Gedichte über Liebe, Betrug und Leid gibt es ebenfalls seit Menschengedenken.

    Schon Zeus vergnügte sich mit allerlei Göttinnen und Menschenfrauen, was Hera seiner Frau so gar nicht gefiel.

     

    Dahingehend komme ich bei deinen Zeilen über die guten alten Zeiten aber ganz schön ins Staunen.

     

     

     

    Worauf ich eigentlich hinauswollte bei Walter und Hildegard ist eine ganz andere Sache.

    Sie sind intim. 

    Ist es in diesem besonderen Fall legitim?

    Oder ist es das nicht.

     

    Und die Frage, ab wann es denn grundsätzlich legitim ist, die hätte ich gerne beantwortet.

    Nur(!) eine für alle Machen stimmige Antwort gibt es darauf nicht.

     

     

    Okay... du sagst, wenn es heimlich ist.

     

     

    Und alles andere mit Pornofilme schauen und dabei masturbieren kommt mir nur ein Spruch in den Sinn: Wer von Euch ohne Sünde ist werfe den ersten Stein auf Sie/Ihn...

     

    Aha!

     

    Ich weiß aber, dass es Menschen gibt, die Pornos ekelig finden und die nicht wollen, dass ihr Partner Pornos schaut.

    Sie fühlen sich dadurch tatsächlich betrogen.

     

    Du aber sprichst ihnen hiermit das Recht ab das als Betrug zu werten.

     

     

    Gehen wir mal weiter und sagen, dass Emil weiß, er darf nicht Pornos schauen, weil  Anna sich dann betrogen fühlt.

    Also guckt er heimlich.

     


    Ist es dann -laut deiner Definition- Betrug?

    Oder ist laut deiner Definition nicht verwerflich, weil du da nicht den ersten Stein werfen willst und Pornos sowie Selbstbefriedigung schlichtweg in deiner persönlichen moralischen Instanz kein Betrug darstellt.

     

     

     

    Darum auch mein Beitrag: Was andere Paare (be)treiben ist nicht meine Baustelle! Ich bin der Meinung, dass ich mich da nicht einzumischen habe. 

     

    Ich bin nämlich nicht der Meinung, dass meine Moral für jeden zu gelten hat.

     

     

     

    Mila ich habe deinen Text genau gelesen aber was mich daran gestört hat ist, dass es sich so liest , dass du die Täter (Fremdgänger) schon fast schützt und die Opfer es halt so akzeptieren müssen und kommt noch dazu, dass Sie es ja gar nicht oder noch nicht wissen. Und wie schon geschrieben ob Walter und Hildegard schon intim gewesen sind oder nicht spielt jetzt keine Rolle aber ich bin überzeugt, dass Sie ihren Partner egal wie Schlecht deren Zustand ist niemals etwas neues anfangen würden solange die Partner noch am Leben sind. Diese Generation von Walter und Hildegard haben noch Werte die Sie hegen und pflegen von Früher und da würde ich sogar die Hand ins Feuer legen. Und wenn ich schreibe, dass ich meinem Freund eins knallen würde weil er seiner Partnerin fremdgegangen ist hat das nichts mit Gewalt zu tuen sondern damit er wieder zur Vernunft kommt.

    Und was hat Porno schauen mit dem fremdgehen im realen Leben zu tuen. Ja doch hat was aber es ist nicht zu vergleichen. Dan dürfte ja niemand mehr den TV  nach 24 Uhr einschalten oder geschweige an einen Kiosk gehen eine Zeitung kaufen oder sonst was! Die Menschen werden überflutet von nackten Menschen egal wo man ist und was man schaut überall Nackedei. Der Markt ist übersättigt. Und mit Scheuklappen möchte ich auch nicht herumlaufen müssen und das ist auch kein Grund sich Schuldig zu fühlen oder deswegen zu Hause Rechenschaft ablegen zu müssen. 🤷‍♂️

     

    Und weil es Zeus ( ob es den wirklich gegeben hat wissen die Götter😉)  gemacht hat und mehrere Frauen gehabt hat soll das jetzt so Gut es geht Jede und Jeder nachahmen ?🤔

    Ja macht mal keinen Wind Leute.. Zeus hatte ja auch mehrere und er war ein Gott und was ein Gott macht dürfen, wer es möchte, alle machen es soll Legitim sein...💪👍

    Sorry, aber für jemand der Menschen darauf sensibilisiert und ein anderer der deinen Text liest dem kommt das ziemlich Schräg rüber. Aber ich sehe wir kommen nicht auf den gleichen Nenner in dieser Sache und darum ist für mich deine Handhabung in dieser Sache so Ok aber für mich selber ist das nichts. 

     

    Ich habe 2i meiner Freunde darauf hingewiesen, dass ihre Partner nicht sauber sind und mit denen bin ich Heute noch eng befreundet sehr eng sogar. Es kam, so wie du geschrieben hast, zwar kurz alles ins Schwanken aber dann waren Sie mir dankbar weil es viele wussten aber niemand etwas gesagt hat.

     

    Mila, du hast deine Art wie umzugehen und ich meine. Nichts ist Richtig und nichts ist Falsch!

     

    So und nun belästige mich nicht mehr sonst rufe ich die Polizei und erstatte Anzeige 😂😂😂... Wünsche dir trotzdem besinnliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins 2024 mit viel Liebe 💖, Glück 🍀 und natürlich bester Gesundheit 💪.. 

    Saluti Toni 🤗🙋‍♂️

  • 17.12.23, 20:42

    Toni, du liegst falsch in der Annahme, dass ich betrogen habe und daher schreibe, wo der Hase langläuft.

    Ich schreibe, weil ich mich persönlich mit Menschen beschäftige. Und wo Menschen sind, da menschelt es.

    Dafür sensibilisiere ich gerne.

     

     

    Dass ich mit fast 50 Jahren schon einmal "betrogen" worden sein dürfte, sagt schon alleine die Statistik.

    Da werde ich wohl kaum drum herum kommen.

    Nur liegst du ebenfalls falsch in der Annahme, dass ich mit meinen Gefühlen irgendwo im Nirgendwo stecke.

    Ganz und gar nicht.

    Ich ergebe mich vorab schon nicht der Illusion, dass es innerhalb einer Beziehung zu Schwankungen kommen kann.

    Hierbei bewerte ich Sex aber nicht im Mindesten über! 

    Ich sehe das schlicht gelassen. 

    Nochmal: Ich finde deine Idee, körperlich Gewalt anzuwenden (denn das betraf ja genau deinen Beitrag) moralisch verwerflicher, als wenn mein Partner Sex mit einer anderen Frau hat.

    Damit komme ich prima klar.  Meine Expartner hatten auch vor mir bereits Sex mit anderen Frauen. Aus Erfahrung weiß ich, da nutzt sich so schnell nichts ab.

    Ich würd nur darum bitten oder schlichtweg davon ausgehen wollen, dass er danach duscht und sich die Zähne putzt. Das fände ich angebracht.

     

    Und ich wüsste es gerne von ihm. Übrigens ja.... von ihm!

    Nicht von anderen, die in unserer Beziehung nichts verloren haben.

     

    Und ich kenne Paare, die sagen, wenn es passiert, dann ist es passiert. Aber ich will das gefälligst nicht wissen.

    So unterschiedlich sind Menschen in ihrer Vorstellung von Moral.

     

    Und dann kommt ein vermeidlich gute Freund und posaunt es herum, weil er seinen  moralischen Kompass als den einzig richtigen ansieht.

    Na bravo!

     

     

     

     

     

    Mein Beispiel mit Walter und Hildegard hast du nicht aufmerksam gelesen.

    Walter und Hildegard sind längst intim! Nicht nur emotional sondern auch körperlich.

    Du glaubst also wirklich, dass Scheidung und sexueller sowie emotionaler Betrug eine Erfindung der Neuzeit ist?

     

    Da beweist die Geschichte aber das Gegenteil. 

    Scheidungsrecht (in unterschiedlichen Formen) gibt es bereits seit Jahrhunderten!

    Mätressen sind keine Erfindung des aktuellen Lebensgeschehens. 

    Lieder, Texte, Geschichten und Gedichte über Liebe, Betrug und Leid gibt es ebenfalls seit Menschengedenken.

    Schon Zeus vergnügte sich mit allerlei Göttinnen und Menschenfrauen, was Hera seiner Frau so gar nicht gefiel.

     

    Dahingehend komme ich bei deinen Zeilen über die guten alten Zeiten aber ganz schön ins Staunen.

     

     

     

    Worauf ich eigentlich hinauswollte bei Walter und Hildegard ist eine ganz andere Sache.

    Sie sind intim. 

    Ist es in diesem besonderen Fall legitim?

    Oder ist es das nicht.

     

    Und die Frage, ab wann es denn grundsätzlich legitim ist, die hätte ich gerne beantwortet.

    Nur(!) eine für alle Machen stimmige Antwort gibt es darauf nicht.

     

     

    Okay... du sagst, wenn es heimlich ist.

     

     

    Und alles andere mit Pornofilme schauen und dabei masturbieren kommt mir nur ein Spruch in den Sinn: Wer von Euch ohne Sünde ist werfe den ersten Stein auf Sie/Ihn...

     

    Aha!

     

    Ich weiß aber, dass es Menschen gibt, die Pornos ekelig finden und die nicht wollen, dass ihr Partner Pornos schaut.

    Sie fühlen sich dadurch tatsächlich betrogen.

     

    Du aber sprichst ihnen hiermit das Recht ab das als Betrug zu werten.

     

     

    Gehen wir mal weiter und sagen, dass Emil weiß, er darf nicht Pornos schauen, weil  Anna sich dann betrogen fühlt.

    Also guckt er heimlich.

     


    Ist es dann -laut deiner Definition- Betrug?

    Oder ist laut deiner Definition nicht verwerflich, weil du da nicht den ersten Stein werfen willst und Pornos sowie Selbstbefriedigung schlichtweg in deiner persönlichen moralischen Instanz kein Betrug darstellt.

     

     

     

    Darum auch mein Beitrag: Was andere Paare (be)treiben ist nicht meine Baustelle! Ich bin der Meinung, dass ich mich da nicht einzumischen habe. 

     

    Ich bin nämlich nicht der Meinung, dass meine Moral für jeden zu gelten hat.

     

     

     

  • 17.12.23, 18:58

     

    Mila:

    Haben wir es dann mit der ultimativen Lobhudelei, was man doch für ein guter Freund/eine gute Freundin sei oder schieben wir noch ein paar: "Ich bin der Rächer der Moral!", hinterher?

     

     

     

    Auf der einen Seite wird betont, in eine Beziehung gehören ausschließlich zwei, aber wenn es dann um Klärungen von Sachverhalten geht, darf man sich auf einmal einmischen.

    Notfalls mit Gewalt. Man will dem Täter eine reinhauen und das arme Opfer beschützen.

    (Ich habe hier mal ein paar der Stimmen zusammengemischt.)

     

    Okay, na dann...

    Ich persönlich finde körperliche Gewalt weitaus schlimmer, als seinen Pinsel mal in einen anderen Farbtopf zu tauchen. 

    Aber so ist das eben mit der Moral.

     

    Jeder hat da halt seine eigene Definition.

     

     

     

    Zumal hier im Thread ja nicht einmal geklärt wurde, wann und wo Untreue eigentlich beginnt. 

    Dürfte aber auch schwer werden, denn das ist von Person zu Person eben von Grund auf verschieden.

     

    Und ist derjenige, der sich betrogen fühlt, automatisch im Recht? Klar, wer sich verletzt fühlt, weil seine Grenzen überschritten wurden, sieht sich zunächst als Opfer.

    Aber wäre es nicht sinnvoller, sich erst einmal darüber klar zu werden, dass einen ausschließlich dieses Gefühl nicht dazu berechtigt diese Entscheidung alleine zu treffen.

     

    Die wenigsten -wenn nicht gar überhaupt keine- Paare handeln ganz konkret vorher Spielregeln aus.

     

    Selbige bestehen doch eher daraus zu sagen: "Wenn du mich betrügst, werfe ich dich raus!" oder wahlweise: "Wenn du mich betrügst, bringe ich dich um!"

     

    Was aber nun, wenn Emil denkt, das bedeutet, dass er nicht mit einer anderen Frau Sex haben darf, er aber fröhlich Selbstbefriedigung betreibt und zu diesem Zwecke Pornos schaut, während Anna meinte, jedwede sexuelle Handlung gehöre exklusiv ihr!?

     

    Sollten wir -als Hüter der Moral- Emil dann steinigen?

    Also wenn Anna jetzt unsere Freundin ist natürlich!

    Und wir Emil beim Pornokonsum erwischen während er sich -Gott bewahre- auch noch einen runterholt!

     

    Das müssen wir hier schon klären, wenn wir uns bei Anna und Emil einmischen!

    Ich meine ja nur. 

     

     

    Und auch sollten wir klären, was Sex überhaupt beinhaltetet und dieser fiese Betrug?

    Ab wann sollte ich denn dem Betrüger erst mal eine reinhauen und ihm dann drohen, ich erzähle es dem Partner/der Partnerin?

     

    Wenn ich gesehen habe, dass er/sie einen anderen Menschen küsst?

    Und wenn ja, wie?

    Mit Zunge oder auch schon ohne?

    Auch an Karneval? Oder mischen wir uns an Karneval nicht ein?

     

     

    Und wenn wir schon alle so moralisch integer und vor eigenen Verwerfungen natürlich bestens gefeit sind, weil wir so etwas natürlich nie, nie, niemals nicht tun würden, wie denken wir denn dann über Walter?

     

    (Okay, ich gebe zu, Walter habe ich mir gerade ausgedacht -so wie Emil und Anna-, aber bleiben wir dennoch bei Walter und seiner Lebensgeschichte.)

     

    Walter ist seit fast 40 Jahren mit Gertrud verheiratet. Seit nunmehr 3 Jahren liegt Gertrud in einem Altenheim. Gertrud leidet an Demenz, sie erkennt Walter meist nicht mehr. Sie weiß nicht einmal mehr seinen Namen.

     

    Auf dem selben Flur im Zimmer gegenüber liegt Eberhardt. Eberhardt leidet ebenfalls an starker Demenz. Seine Frau Hildegard kommt natürlich regelmäßig zu Besuch.

     

    Hildegard und Walter begegnen sich nunmehr häufiger. Sie gehen gemeinsam in die Cafeteria der Klinik.

    Reden über ihre Sorgen und Nöte, darüber wie es ist, plötzlich alleine zu sein. Sie sind sich gegenseitig Trost. Sie haben Verständnis schenken sich Mitgefühl. 

    All das alleine ist schon sehr intim!

     

    Ist es noch legitim oder sollten wir Walter schon mal drohen mit dem erhoben  Zeigefinder? Bevor es zu brenzlig wird?

     

    Das Kind ist aber nun doch schon in den Brunnen gefallen.

    Mist! Da muss der Teufel beteiligt gewesen sein, denn -so steht's bereits in der Bibel: Du sollst nicht begehren....!

     

     

    Aber nun kommt es noch dicker! Walter und Hildegard halten Händchen. Küssen sich.

    Vielleicht wird das ganze noch körperlicher.

     

    Meine Frage an die moralische Instanz in diesem Thread: Was tun wir nun?

     

    Steinigen wir sie? Melden wir sie den Partnern, wenn diese einen lichten Moment haben? Oder melden wir sie den Kindern? Oder gar den Enkelkindern? Der Klinikleitung?

     

     

    Oder sind wir großzügig und lassen es Walter und Hildegard durchgehen?

    Wenn ja, warum?

    Ist Betrug nicht gleich Betrug?

     

    Und wenn nicht und es ist okay, wer sagt uns, dass wir nicht eines Tages in Walters/Hildegards Schuhen stecken?

     

     

    Und können wir dann, wenn wir uns diese eine Ausnahme vorbehalten, wirklich sicher sein: Wir -ja wir- würden so etwas -pfui Deibel- nie, also wirklich niemals machen?

     

     

     

     

     

    Und mit den Worten eines guten Bekannten schließe ich hier nicht nur meinen Beitrag sondern mich dem Zitat an =) :

     

    Mir sind Menschen, die die Moral wie eine Monstranz vor sich hertragen, seit jeher suspekt!

     

     

     

    Liebe Mila aus Meerbusch... Der ist wirklich Klasse und mit viel Liebe und Euphorie geschrieben und ☝ man liest hier dass man es mit jemanden zu tuen hat die entweder betrogen hat und weiss wie der Hase läuft oder betrogen worden ist und mit den Gefühlen irgendwo im nirgendwo stecken geblieben ist. Aber das ist so aus meinem Gefühl heraus gedacht und kann natürlich völlig übers Ziel geschossen haben 🤔.

     

    Nun zu deinem Beitrag habe ich nur bei zwei Sachen etwas zu melden!

     

    Fremdgehen fängt bei mir beim schreiben an WhatsApp,Telegram, SMS u.s.w man kenn überall schreiben im verstecktem.

     

    Walter und Hildegard werden ihren Partner nie fremdgehen weil die noch die alten Werte leben und ihnen Treu bleiben bis der Tod sie scheidet. Nicht wie es Heute gang und gäbe ist. Singleplattformen, Socialmedien u.s.w da macht man anonyme Konten damit es Hänschen nicht herausfindet. (Hänschen ist auch erfunden)

     

    Und alles andere mit Pornofilme schauen und dabei masturbieren kommt mir nur ein Spruch in den Sinn: Wer von Euch ohne Sünde ist werfe den ersten Stein auf Sie/Ihn...

     

    In meinen Kreisen knallen wir uns ab und zu mal einen damit wir aus unserem Dornröschen Schlaf erwachen oder es knallt und dann trinken wir Jägermeister bis es Lustig wird.

     

    Ich bin kein Moralapostel aber ich bin für Gerechtigkeit auch in meinem Freundeskreis denn es ist schon schlimm genug auf dieser Welt.

     

    Ich wünsche dir einen angenehmen Abend und Morgen einen guten Start in die neue Woche... 🙋‍♂️💪... Grüessli aus der Schweiz.. Toni 🌻

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.