Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • Silvester '23 alleine verbringen?!

    Diskussion · 58 Beiträge · 5 Gefällt mir · 2.394 Aufrufe

    Hallo zusammen, 

     

    da ich Single bin & mein Freundeskreis recht überschaubar ist frage ich mich, wie man Silvester am besten verbringen kann. 

     

    Weihnachten muss ich, zum Glück, arbeiten. Silvester habe ich leider frei. Hört sich komisch an, ich weiß 🙈. 

     

    Gibt es hier Leute mit ähnlichen Problemchen?? 

    10.12.23, 01:04

Beiträge

  • 18.12.23, 19:22 - Zuletzt bearbeitet 18.12.23, 19:26.
    ✗ Dieser Inhalt wurde von TiMo wieder gelöscht.
  • 18.12.23, 19:06 - Zuletzt bearbeitet 18.12.23, 19:08.

     

    Martina:

    Silvester ist in  den letzten Jahren ein mühsamer Tag geworden....Ich lebe aber in Dornbirn in Vorarlberg....Dortmund ist zu weit weg,  Gruessli

    Die Familien sind über die Jahre kaputt gemacht worden, nur noch mini Single Buden wo die Leute im smarten Home Office vereinzeln! Natürlich ist das politisch absolut gewollt! Die Löhne der Männer drückte man massivst in Deutschland, sodass Familien zu gründen nur noch möglich mit top Job! Private, große Freundeskreise wie in den 70ziger, 80ziger noch sind wie verschwunden! Aber was tut die Gesellschaft dagegen? Esoterik und unsinnige Selbstliebe predigen! Man nimmt es hin und wer es beklagt ist ein Mimimi oder Schwurbler wie zu Corona Zeiten noch.... Die Masse nimmt immer Alles hin in diesem Land! Eine große, soziale Apathie mit künstlich aufgesetztem lächeln um nicht aufzufallen! Jeder tut glücklich... Was für ein Betrug! Die Entwicklung in Deutschland, Jeder muss doch sehen wohin es geht - Armut! Ausgrenzung! Nur noch Reich & Arm! Zusammen muss man was tun, nicht dem predigen der einsam, er müsse noch und noch mehr positiv denken... Jeder Erfolgs Guru bläut uns den Mist ja ein mit Mindset, Selbstoptimierung.... Das der gleiche Kapitalismus & Sozialdarwinismus mit goldenen Buddhas! Kann Euch Gerald Hüther empfehlen, er sagt haargenau das Gleiche wie ich! Oder ein Raphael Bonelli - bekannter österreichischer Psychiater.... Nein, durch weg lächeln der Zustände gehen wir sozial unter! 

  • 18.12.23, 18:55 - Zuletzt bearbeitet 18.12.23, 19:09.

    Die Diskussionsthemen überschneiden sich und es geht ja nicht nur um Silvester. An sich muss ich dem Matthias aus Dortmund völlig zustimmen, wenn man nur frustriert ist und jammert, interessiert man bestenfalls seinen Psychotherapeuten. Andererseits ist es hier auch für offene herzliche Menschen abgesehen von Gruppentreffen und irgendeinem Gegenüber beim Tennis etc. nicht einfach persönliche Sympathie zu finden. Komme mir bereits vor wie ein Reiseunternehmen mit dem Motorrad, Escortservice beim Abendessen in einem Lokal, Bodyguard für die Disco, irgendeine Unterhaltung bei einem Spaziergang oder per PN ohne überhaupt mein Profil gesehen zu haben, von persönlicher Sympathie war am Ende nie die Rede und bei den Profilen wird tlw. gelogen dass sich die Balken biegen. Ich beschränke mich jedenfalls nur mehr auf Gruppentreffen, per PN hat sich noch was Sinnvolles ergeben. 

  • 18.12.23, 18:15

    Silvester ist in  den letzten Jahren ein mühsamer Tag geworden....Ich lebe aber in Dornbirn in Vorarlberg....Dortmund ist zu weit weg,  Gruessli

  • 18.12.23, 15:41 - Zuletzt bearbeitet 18.12.23, 15:42.

    Ich habe z. B. manchmal an Weihnachten und Silvester ehrenamtlich gearbeitet. Das ist für einen selbst ein schönes Gefühl und man kann besondere Dinge erleben. 

  • 18.12.23, 13:00

    Michael , ich wollte hier eigentlich nur Ausdrücken , dass man Menschen , die man vorher noch nie gesehen oder getroffen hat , nicht sofort zu sich nach Hause einladen sollte ! 

    Mal meine persönl. Geschichte dazu...

    Ich lernte auf meiner ersten Aktivität im Herbst 2019 eine Frau kennen, die mich zu einer Heilig Abend Wanderung einlud... und Silvester in die Kino Premiere von "Green Book" in Essen gehen wollte. Auf Spontacts hatte eine "Isabell" damals eine Aktivität eingestellt... erst Kino Premiere, dann zu ihr feiern. 

    Wir baten Isabell uns Plätze freizuhalten und gingen vorher zusammen Essen, weil zu der Party (schlecht organisiert) nur Chips etc. geben sollte... und ich von 17 Uhr (Anfahrt), 18 Uhr Kinokarten holen, 19 Uhr Film... bis ca. 2 Uhr verhungert wäre ;-). 

    Im Kinosaal hatten alle (!) für Ihre Begleitung Plätze freigehalten, nur unsere Organisatorin nicht. Meine "Freundin" drehte sich um und fragte "Isabell, hättest Du nicht Plätze frei halten können"... und Isabell antwortete "... Nein, so läuft es nicht. Ich lade Dich hiermit aus der Party aus". Dies erfuhr ich aber erst am Ende des Films, denn wir saßen weit auseinander. 

    Toller Film übrigens! 

    Als ich davon erfuhr, schrieb ich Isabell "Isabell, so läuft es nicht. Jemand 2 Std. vor Mitternacht am Silvester von einer Party auszuladen, weil er fragte warum Du keine Plätze freigehalten hast." und habe mich natürlich von der Party abgemeldet. 

    Wir haben zu Zweit Silvester gefeiert, viel geredet, gelacht und uns nicht die Laune verderben lassen... und sind immer noch in Kontakt. 

     

    ************

     

    Für viele Singles ist anscheinend Weihnachten und Silvester ein "besonderer" Tag. 

    Als ich mich von meiner Ex-Frau trennte, hab ich das 1.Weihnachten bewußt alleine gefeiert... ohne Familie... mir selber Geschenke gekauft, mir ein leckeres Essen gekocht, dabei Weihnachtsmusik gehört, einen guten Film eingelegt... 

    Ganz ehrlich...mir hat NICHTS gefehlt! 

     

    Wenn man zuhause sitzt und sich vorstellt, dass da draußen Menschen zuhause voller Liebe und Wärme feiern, was man sich so richtig ausschmückt, egal ob Weihnachten oder Silvester, und Spaß haben und nur ich hier alleine bin, dann kann man anschließend auch nur deprimiert sein. 

    Aber wenn man den Abend für sich besonders feiert, es für einen selber besonderes macht und gar nicht an die anderen denkt, sondern mit sich zufrieden ist... was willst du mehr!? 

    Wenn Du am Ende noch ein Dach über den Kopf hast, was viele Menschen (auch in D/CH/A) nicht haben, gesund bist oder es warm und gemütlich hast (denke an Menschen, die gerade in Schützengräben sitzen und unsere Freiheit schützen etc.)... oder wie ich gestern im Radio hörte... in anderen Ländern Mütter mit 10 Euro eine Woche ernährt werden können...

     

    Und wir machen uns hier Gedanken, ob wir Weihnachten/Silvester alleine feiern... was wir Essen oder trinken... oder Gen.Z möchte am Liebsten wenig arbeiten, viel verdienen und sich dennoch alles leisten können. Uns geht zu gut...  

     

    Wen man obiges Bsp. mit Silvester liest, kann man sagen "Blödes Silvester" oder am Ende sagen "Ich hatte mit einem Menschen" (und glaub ich 3 Katzen und einem Hund) sehr nette Gespräche, viel gelacht und sehr viel erfahren... ohne einen Tropfen Alkohl zu trinken.

     

    Diese Plattform gibt euch die Möglichkeit "echte" Freunde zu finden... und Beziehungen. Ich habe in 4 Jahren sehr liebevolle tolle Menschen kennengelernt... und auch Beziehungen gefunden. 

    Dazu muss man TN oder Orgas nicht als Intuition sehen, sondern den Mensch dahinter. Man muss zuhören, reden, Interesse zeigen, als Frau Interesse nicht gleich als Datingabsicht abtun, Respekt, Höflichkeit, Wertschätzung ... was der andere macht ... und nicht Big Events sondern "Weniger ist mehr". Dann klappt es auch mit Freundschaften und der Liebe. 

    Ändert Eure innere Einstellung, dann ändert sich auch Eure Sicht der Welt da draußen..

     

    Ihr seit alle nicht alleine, aber ihr redet es Euch ein.. 

  • 18.12.23, 10:13

     

    Matthias:

    Lieber Matthias aus München, 

    auf der einen Seite schreibst Du viel richtig ... 

    Mach es dir alleine schön, liebe dich selbst - das ist ja gerade der Narzissmus!

    ... nämlich Selbstliebe und mit sich selbst im Reinen sein... was aber überhaupt nichts mit Narzismus zu tun hat. Narzisten sind im Inneren nicht im reinen, sondern haben massive Selbstzweifel und Minderwertigkeitskomplexe, weshalb sie Frauen auch runter machen, um ihr inneres Ego auf eine Stufe zu sehen. Viele denken es gibt nur männliche Narzisten, aber es gibt auch genug weibliche ;-), die sich entsprechend Männer mit viel Emphatie suchen :-(.

     

    Dann lese ich aber auch viel Verbittertheit in Deinem Text. 

    Du verallgemeinerst und gibst jeder Deiner Aussage mit dem Ausrufezeichen eine "Betonung" ...

    Männer haben es Heute so schwer wie nie zuvor - Status beim Mann ist wieder ganz wichtig!

    Männer sind so einsam wie noch nie! 

    Männer sind eher Konkurrenten!

    Männer leben Heute Zwangs zölibatär eher wenn Er nicht zu den top 10 Prozent gehört optisch auf Tinder.... Oder aber: Er hat Geld! 

    ... was übrigens nicht so stimmt. 

     

    Erst mal kann ich Dir sagen, wenn Du als Mann so verbittert bist, strahlst Du dies unbewußt nach außen aus, denn Du bist nicht im Reinen. Auf der einen Seite spüren es die Frauen, die Du bräuchtest, auf der anderen Seite suchst Du Dir unbewußt die Frauen aus, die Deine innere Haltung bestätigen. Sie spiegeln Dir quasi immer wieder, dass Status das A und O ist. 

     

    Ich kann Dir sagen, dass es nicht stimmt! (Statusgedanken)

    Zudem kann ich Dir auch sagen, dass Mann mit "Status", der einigermaßen intelligent ist, garantiert keine Frau haben möchte, die ihn nach diesem Status aussucht. 

    Umgekehrt möchte eine Frau, die einigermaßen etwas auf sich hält, auch nicht einen Mann, der diesen Status nach außen verkauft. 

     

    Ich habe eine Freundin, die denkt die ganze Zeit "das Glas ist halb leer" und vergleicht sich von morgens bis Abends mit anderen Freundinnen. Egal ob glückliche Beziehung oder Job... und sieht wirklich recht gut aus. Diese innere Haltung strahlt sie nach außen, die Mundwinkel sind immer nach unten und sie ist immer noch in der lange zurückliegenden relativ kurzen Beziehung gefangen ("Ich werde nie wieder so einen Mann finden"). 

    Natürlich findet sie auch keinen Mann, der mit ihr zusammen sein möchte... oder aber sie findet irgendein Haar in der Suppe (noch Kontakt zur Ex, wegen gemeinsamen Kind... bei einem anderen ... was wohl meine Freundinnen über ihn sagen etc.). 

     

    Es stimmt auch nicht, dass Männer "Konkurrenten" zu Best Freundinnen sind. 

    Was stimmt ist, dass platonische weibl. Freunde des Mannes oft nicht geduldet werden oder männliche Freunde eher fernbleiben sollen ("Seit meine Freunde eine Freundin haben, kann ich mit denen kein Bier mehr trinken gehen", berichtete ein Freund... "Bei deinen Wanderungen gehen doch bestimmt auch Frauen mit" fragte mich ein Date vor Jahren "Was ist dann mit mir?").

     

    Daher mal am Fest der Liebe mein Rat an Dich... Liebe Dich selber, d.h. akzeptiere Dich so wie Du bist... mit dem was Du hast... wie Du Dich kleidest... was Du für ein liebevoller Mensch bist... und alle Menschen, die Dich nicht so lieben wie Du bist... lass sie links liegen. 
    Die Wahrheit ist ... wir alle sind so wie wir sind perfekt! 

    Die Lüge ist, dass es andere gibt, die besser sind... denn diese Lüge kommt von Deiner inneren Stimme! Diese Stimme hat meistens ihren Ursprung in der Vergangenheit, weil der Vater vielleicht das "sein kleines Mädchen" immer sagte "Das schaffst Du sowieso nicht" oder ähnliches... oder ... Du hast in der Schule zu "coolen" Jungs aufgeschaut, die richtig viel Kohle hatten und Du hattest wenig und fühltest Dich ungeliebt. 

     

    Ganz ehrlich... man liest in den letzten Tagen hier Diskussionen aus der ganzen Region "Alleine an Silvester". Ihr seit auf einer Aktivitätenseite. 

    Wer sich alleine fühlt... ladet an Silvester Leute zum Raclette ein... zum Spieleabend... zum Silvestergrillen etc. ... zum Mario Card Silvester Turnier... what ever.

     

    Für Weihnachten noch 2 Buchtipps: "Du musst nicht von allen gemocht werden" und "Das Kind in Dir muss Heimat finden" und diejenigen von Euch, die klammern, eifersüchtig sind und das Handy kontrollieren "Jeder ist beziehungsfähig"... und dann Silvester 2025 nicht mehr alleine sein ;-).

     

    In diesem Sinne allen ein schönes Weihnachtsfest...  

    Ich würde dir gerne 3 Daumen hoch zu deinem Beitrag geben. Genau so ist es!

  • 18.12.23, 09:43

    Lieber Matthias aus München, 

    auf der einen Seite schreibst Du viel richtig ... 

    Mach es dir alleine schön, liebe dich selbst - das ist ja gerade der Narzissmus!

    ... nämlich Selbstliebe und mit sich selbst im Reinen sein... was aber überhaupt nichts mit Narzismus zu tun hat. Narzisten sind im Inneren nicht im reinen, sondern haben massive Selbstzweifel und Minderwertigkeitskomplexe, weshalb sie Frauen auch runter machen, um ihr inneres Ego auf eine Stufe zu sehen. Viele denken es gibt nur männliche Narzisten, aber es gibt auch genug weibliche ;-), die sich entsprechend Männer mit viel Emphatie suchen :-(.

     

    Dann lese ich aber auch viel Verbittertheit in Deinem Text. 

    Du verallgemeinerst und gibst jeder Deiner Aussage mit dem Ausrufezeichen eine "Betonung" ...

    Männer haben es Heute so schwer wie nie zuvor - Status beim Mann ist wieder ganz wichtig!

    Männer sind so einsam wie noch nie! 

    Männer sind eher Konkurrenten!

    Männer leben Heute Zwangs zölibatär eher wenn Er nicht zu den top 10 Prozent gehört optisch auf Tinder.... Oder aber: Er hat Geld! 

    ... was übrigens nicht so stimmt. 

     

    Erst mal kann ich Dir sagen, wenn Du als Mann so verbittert bist, strahlst Du dies unbewußt nach außen aus, denn Du bist nicht im Reinen. Auf der einen Seite spüren es die Frauen, die Du bräuchtest, auf der anderen Seite suchst Du Dir unbewußt die Frauen aus, die Deine innere Haltung bestätigen. Sie spiegeln Dir quasi immer wieder, dass Status das A und O ist. 

     

    Ich kann Dir sagen, dass es nicht stimmt! (Statusgedanken)

    Zudem kann ich Dir auch sagen, dass Mann mit "Status", der einigermaßen intelligent ist, garantiert keine Frau haben möchte, die ihn nach diesem Status aussucht. 

    Umgekehrt möchte eine Frau, die einigermaßen etwas auf sich hält, auch nicht einen Mann, der diesen Status nach außen verkauft. 

     

    Ich habe eine Freundin, die denkt die ganze Zeit "das Glas ist halb leer" und vergleicht sich von morgens bis Abends mit anderen Freundinnen. Egal ob glückliche Beziehung oder Job... und sieht wirklich recht gut aus. Diese innere Haltung strahlt sie nach außen, die Mundwinkel sind immer nach unten und sie ist immer noch in der lange zurückliegenden relativ kurzen Beziehung gefangen ("Ich werde nie wieder so einen Mann finden"). 

    Natürlich findet sie auch keinen Mann, der mit ihr zusammen sein möchte... oder aber sie findet irgendein Haar in der Suppe (noch Kontakt zur Ex, wegen gemeinsamen Kind... bei einem anderen ... was wohl meine Freundinnen über ihn sagen etc.). 

     

    Es stimmt auch nicht, dass Männer "Konkurrenten" zu Best Freundinnen sind. 

    Was stimmt ist, dass platonische weibl. Freunde des Mannes oft nicht geduldet werden oder männliche Freunde eher fernbleiben sollen ("Seit meine Freunde eine Freundin haben, kann ich mit denen kein Bier mehr trinken gehen", berichtete ein Freund... "Bei deinen Wanderungen gehen doch bestimmt auch Frauen mit" fragte mich ein Date vor Jahren "Was ist dann mit mir?").

     

    Daher mal am Fest der Liebe mein Rat an Dich... Liebe Dich selber, d.h. akzeptiere Dich so wie Du bist... mit dem was Du hast... wie Du Dich kleidest... was Du für ein liebevoller Mensch bist... und alle Menschen, die Dich nicht so lieben wie Du bist... lass sie links liegen. 
    Die Wahrheit ist ... wir alle sind so wie wir sind perfekt! 

    Die Lüge ist, dass es andere gibt, die besser sind... denn diese Lüge kommt von Deiner inneren Stimme! Diese Stimme hat meistens ihren Ursprung in der Vergangenheit, weil der Vater vielleicht das "sein kleines Mädchen" immer sagte "Das schaffst Du sowieso nicht" oder ähnliches... oder ... Du hast in der Schule zu "coolen" Jungs aufgeschaut, die richtig viel Kohle hatten und Du hattest wenig und fühltest Dich ungeliebt. 

     

    Ganz ehrlich... man liest in den letzten Tagen hier Diskussionen aus der ganzen Region "Alleine an Silvester". Ihr seit auf einer Aktivitätenseite. 

    Wer sich alleine fühlt... ladet an Silvester Leute zum Raclette ein... zum Spieleabend... zum Silvestergrillen etc. ... zum Mario Card Silvester Turnier... what ever.

     

    Für Weihnachten noch 2 Buchtipps: "Du musst nicht von allen gemocht werden" und "Das Kind in Dir muss Heimat finden" und diejenigen von Euch, die klammern, eifersüchtig sind und das Handy kontrollieren "Jeder ist beziehungsfähig"... und dann Silvester 2025 nicht mehr alleine sein ;-).

     

    In diesem Sinne allen ein schönes Weihnachtsfest...  

  • 16.12.23, 21:13 - Zuletzt bearbeitet 16.12.23, 21:26.

    Ich denke, die ganzen "Ratschläge" bringen herzlich wenig, weil sie immer wieder nur die allgemeine Mainstream - Ansicht darüber kundtun! Mach es dir alleine schön, liebe dich selbst - das ist ja gerade der Narzissmus! Das Ich wächst am Du und nicht in der Selbstbezogenheit! Grundproblem bleibt eine Gesellschaft die verlernt hat - sozial zu sein! Ratschläge bringen eher Nichts - sondern eine Gesellschaft die mal was ändert! Auch was Partnerschaft angeht, Männer haben es Heute so schwer wie nie zuvor - Status beim Mann ist wieder ganz wichtig! Sei 40, 50, habe nicht das dicke Geld, machen die Frauen zumeist einen Bogen um dich herum! Narzissmus, Materialismus, Karrierestreben... Das sind die Probleme... Besonders in München, geh mal da alleine wo hin! Nur Grüppchen! Männer sind so einsam wie noch nie! Frauen haben sehr oft ihre Freundinnen - Männer sind eher Konkurrenten! Wo sieht man Frauen im Nachtleben allein? Männer zuhauf! Als Frau ist die Auswahl an Partnern riesig sieht sie nur durchschnittlich aus, Männer leben Heute Zwangs zölibatär eher wenn Er nicht zu den top 10 Prozent gehört optisch auf Tinder.... Oder aber: Er hat Geld! Den Sozioökonomischen Status! Nein, es ist ein System Problem und nur die üblichen Ratschläge helfen nicht! Ich ging Jahre in Clubs, Bars, ich probierte irre viel - man bleibt alleine.... Sociamedia sorgt gründlich für diese Tendenz! All diese Apps, egal ob Tinder, GE... - die Leute werden dazu verleitet immer wieder neue Leute zu treffen - ohne Bindungen einzugehen! Es ist eine Ent - Grenzung der Beziehungen.... Ich werde somit eigentlich daran gehindert, eine Auswahl zu treffen an stabilen Freunden und einen Lebenspartner zu finden! All das fordert Fokussierung und Begrenzung, Festlegung! Socialmedia ist die Illusion des ewig weiter suchens und von Aktion zu Aktion zu tingeln.... Vor Socialmedia hatte man seine begrenzte Gruppe, Auswahl fand statt und man fand Freunde, eine Partnerin.... All die Apps sind ein ewiges weiter auslegen des Such und Sucht - Verhaltens..... 

  • 16.12.23, 20:49
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Anra wieder gelöscht.
  • 16.12.23, 20:16

    Bei der Meldung, dass es einen neuen Beitrag von Jördis gibt, wollt ich mich kurzfristig selbst in die Ballerburg einweisen wegen Unzurechnungsfähigkeit 😆

    Freut mich, eine Namensvetterin kennenzulernen! 😄

     

    Jördis:

     

    Jördis:

    Hey Jörg, 

    klar ist es hart, wenn es noch frisch ist, doch hier kamen schon einige gute Vorschläge. Es ist nur eine Art der Betrachtung. 
     

    Wer schlecht alleine sein kann oder will, der kann gut über Aktivitäten Gleichgesinnte finden, die den Tag auch blöd finden. Oft überrascht es am Ende noch, dass es tatsächlich gut war und Spaß brachte. 


    Ich persönlich stehe auf Silvester alleine, denn ich muss mich nicht unterhalten, kann machen was ich will und wenn ich müde bin, geh ich einfach ins Bett. Doch das ist meine Art. Sie funktioniert für mich, muss aber nicht Deins sein. 
     

    Höre einfach auf Dein Bauchgefühl. Dann passt das sicherlich! Viel Erfolg!

    Hallo Jördis...Ich heiße auch so. 😄😀

     

  • 16.12.23, 19:46

     

    Jördis:

    Hey Jörg, 

    klar ist es hart, wenn es noch frisch ist, doch hier kamen schon einige gute Vorschläge. Es ist nur eine Art der Betrachtung. 
     

    Wer schlecht alleine sein kann oder will, der kann gut über Aktivitäten Gleichgesinnte finden, die den Tag auch blöd finden. Oft überrascht es am Ende noch, dass es tatsächlich gut war und Spaß brachte. 


    Ich persönlich stehe auf Silvester alleine, denn ich muss mich nicht unterhalten, kann machen was ich will und wenn ich müde bin, geh ich einfach ins Bett. Doch das ist meine Art. Sie funktioniert für mich, muss aber nicht Deins sein. 
     

    Höre einfach auf Dein Bauchgefühl. Dann passt das sicherlich! Viel Erfolg!

    Hallo Jördis...Ich heiße auch so. 😄😀

  • 16.12.23, 18:42 - Zuletzt bearbeitet 16.12.23, 18:54.

    Ich mach mir zu Silvester keinen Stress mehr, kaufe Lachs, Kaviar und eine Flasche Sekt für mich allein daheim. Feier dass ich als Motorradfahrer wieder ein Jahr überlebt habe, schau mir wie jedes Jahr den Mundl im Fernsehen an und um Mitternacht das Feuerwerk meiner Nachbarn. So schlecht geht es uns offenbar noch nicht bei dem was da jedes Jahr verballert wird 😆

  • 16.12.23, 18:05

     

    Michael:

     

    Martin:

     

    Stimmt natürlich, aber bei einem Gruppen treffen richtet  sich der Fokus , neben einem geselligen Zusammentreffen,  auch auf  die Aktivität!   Oder zumindest findet es in einem Lokal statt und sicher nicht bei irgendjemanden in der Wohnung, wie hier vorgeschlagen wurde mit Spiele Abend!  Zu Sylvester wird meist auch etwas  getrunken und wie soll man im Vorhinein wissen ,wie jemand tickt im Angeheiterten oder Volltrunkenen zustand , den man vorher noch nie gesehen oder getroffen hat !   Und einen Störenfried einfach Auffordern zu gehen am Sylvester Abend wird doch etwas schwierig sein !  Naja, kann funktionieren , aber doch sehr gewagt..

     
     

    Geh bitte Martin, ich hab inzwischen über 150 Gruppentreffen aller Art organisiert und Männer wie Frauen von tlw. 30 - 80 Jahren dabei. Es muss nicht jeder jedem sympathisch sein aber hab noch nie erlebt dass jemand ausfällig geworden ist. Beim einem Rafting in den Wildalpen oder Traktorwandern in Poysdorf, was nicht ich organisiert habe, haben wir sogar als Gruppe oder jeweils 2 Männer und 2 Frauen im selben Zimmer übernachtet.

    Michael , ich wollte hier eigentlich nur Ausdrücken , dass man Menschen , die man vorher noch nie gesehen oder getroffen hat , nicht sofort zu sich nach Hause einladen sollte !  Es macht einen Unterschied, ob ich an einer Aktivität teil nehme oder einen geselligen Abend mit

     Ihnen verbringen möchte !   Wenn ich diese Menschen schon von Gruppen treffen her kenne, ist es auch etwas anderes , als wenn sie mir total fremd sind ! Zudem ist mir Harmonie und Sympathie sehr wichtig , ansonsten würde dieser gesellige Abend auch nicht funktionieren!   Aber jeder wie er möchte und dieser Abend bzw Nacht geht auch vorbei , ohne sich den zwanghaften Stress ausgesetzt zu haben, unbedingt etwas unternehmen zu müssen !   Das habe ich beruflich als  StörungsDienst Techniker in einem Notdienst eines großen Energie Versorgers doch mehrmals erlebt, entweder im Aussen Dienst oder alleine in der Büro Zentrale ! Die Nacht geht vorbei ..

  • 16.12.23, 17:08

     

    Isa:

    Danke Norgi, das wollte ich auch gerade schreiben. Wenn man in allem nur das Negative sieht, kann sich halt auch nichts Positives entwickeln. 🤷‍♀️ Ich bin mir sicher, dass auch im Großraum München Wanderungen ohne Seilbahn angeboten werden. Und zum Essen gehen zwingt Dich sicherlich Niemand. Ansonsten eben einfach mal eine eigene Veranstaltung/ Wanderung ohne Seilbahn, Essen gehen etc. organisieren. 

    Norgi:

     

     "Die Frauen....." und dann hast Du noch generell so eine negative Grundeinstellung. Wundert es Dich ernsthaft, dass sich da beziehungsmäßig nichts tut? Da kann frau doch nur die Flucht ergreifen, egal wo sie Dich trifft. 

    Mit ein bisschen Phantasie lässt sich auch mit wenig Geld was Nettes / Lustiges / Interessantes unternehmen. 

     

    @Isa: Genau, ich liebe z. Bsp. Picknick, auch im Schnee. Usw usw.......

    Man(n) muss nur wollen. 😁

  • 16.12.23, 16:59

    Danke Norgi, das wollte ich auch gerade schreiben. Wenn man in allem nur das Negative sieht, kann sich halt auch nichts Positives entwickeln. 🤷‍♀️ Ich bin mir sicher, dass auch im Großraum München Wanderungen ohne Seilbahn angeboten werden. Und zum Essen gehen zwingt Dich sicherlich Niemand. Ansonsten eben einfach mal eine eigene Veranstaltung/ Wanderung ohne Seilbahn, Essen gehen etc. organisieren. 

    Norgi:

     

    Matthias:

     

    Bissl Spaß kann man schon haben, aber was bleibt unterm Strich...? Eine Beziehung zu finden kannst vergessen auf GE! Die Frauen hoppen von Event zu Event über Jahre, oder hatten ihre Beziehungen hinter sich... Es sind pure Event, Meeting Bekanntschaften und mehr nicht! Die wirklichen, tragenden Freundschaften entstehen eher dort, wo man gemeinsam an Etwas arbeitet! Das hier ist nur ein ab - konsumieren, Follower sammeln, angeben allzu oft! Wandern kostet durchaus! Die Leute wollen einkehren, ab und an ist eine Seilbahn Fahrt von nöten aus Zeitgründen.... Übernachten auf Hütte.... 

     "Die Frauen....." und dann hast Du noch generell so eine negative Grundeinstellung. Wundert es Dich ernsthaft, dass sich da beziehungsmäßig nichts tut? Da kann frau doch nur die Flucht ergreifen, egal wo sie Dich trifft. 

    Mit ein bisschen Phantasie lässt sich auch mit wenig Geld was Nettes / Lustiges / Interessantes unternehmen. 

     

  • 16.12.23, 16:58

     

    Matthias:

     

    Michael:

    Persönliche Sympathie ist hier selten aber wenn man an zahlreichen Treffen teilgenommen hat, trifft man immer wieder die selben Leute und hat seinen Spaß miteinander. Mit einzelnen kann man dann auch mal zu zweit was unternehmen. Auch als Organisator braucht es seine Zeit bis man bekannt ist, dann hat man auch seine Teilnehmer. Ich sehe die meisten Treffen in Wien auch nicht wirklich teuer. Wandern kostet gar nichts, 2 Glühwein auf einem Adventmarkt kann ich mir auch noch leisten, Essen in einem Lokal ca. 25.- Euro, 2 Stunden Badminton oder Beachvolleyball ca. 14.- Euro, Führungen um ca. 20.- Euro, ein paar Euro für ein Minigolfturnier etc., bei Grillpartys auf der Donauinsel habe ich 2.- Euro Unkostenbeitrag verlangt und jeder nimmt selbst mit was er essen und trinken will.........

    Bissl Spaß kann man schon haben, aber was bleibt unterm Strich...? Eine Beziehung zu finden kannst vergessen auf GE! Die Frauen hoppen von Event zu Event über Jahre, oder hatten ihre Beziehungen hinter sich... Es sind pure Event, Meeting Bekanntschaften und mehr nicht! Die wirklichen, tragenden Freundschaften entstehen eher dort, wo man gemeinsam an Etwas arbeitet! Das hier ist nur ein ab - konsumieren, Follower sammeln, angeben allzu oft! Wandern kostet durchaus! Die Leute wollen einkehren, ab und an ist eine Seilbahn Fahrt von nöten aus Zeitgründen.... Übernachten auf Hütte.... 

    Ja leider gibt es hier kaum persönliches Interesse, hab mir schon oft genug die Finger verbrannt, aber man kann zumindest auch ohne viel Geld an den entsprechenden Gruppentreffen teilnehmen oder selbst was organisieren wenn man nicht nur alleine unterwegs sein will.

  • 16.12.23, 16:38

     

    Matthias:

     

    Michael:

    Persönliche Sympathie ist hier selten aber wenn man an zahlreichen Treffen teilgenommen hat, trifft man immer wieder die selben Leute und hat seinen Spaß miteinander. Mit einzelnen kann man dann auch mal zu zweit was unternehmen. Auch als Organisator braucht es seine Zeit bis man bekannt ist, dann hat man auch seine Teilnehmer. Ich sehe die meisten Treffen in Wien auch nicht wirklich teuer. Wandern kostet gar nichts, 2 Glühwein auf einem Adventmarkt kann ich mir auch noch leisten, Essen in einem Lokal ca. 25.- Euro, 2 Stunden Badminton oder Beachvolleyball ca. 14.- Euro, Führungen um ca. 20.- Euro, ein paar Euro für ein Minigolfturnier etc., bei Grillpartys auf der Donauinsel habe ich 2.- Euro Unkostenbeitrag verlangt und jeder nimmt selbst mit was er essen und trinken will.........

    Bissl Spaß kann man schon haben, aber was bleibt unterm Strich...? Eine Beziehung zu finden kannst vergessen auf GE! Die Frauen hoppen von Event zu Event über Jahre, oder hatten ihre Beziehungen hinter sich... Es sind pure Event, Meeting Bekanntschaften und mehr nicht! Die wirklichen, tragenden Freundschaften entstehen eher dort, wo man gemeinsam an Etwas arbeitet! Das hier ist nur ein ab - konsumieren, Follower sammeln, angeben allzu oft! Wandern kostet durchaus! Die Leute wollen einkehren, ab und an ist eine Seilbahn Fahrt von nöten aus Zeitgründen.... Übernachten auf Hütte.... 

     "Die Frauen....." und dann hast Du noch generell so eine negative Grundeinstellung. Wundert es Dich ernsthaft, dass sich da beziehungsmäßig nichts tut? Da kann frau doch nur die Flucht ergreifen, egal wo sie Dich trifft. 

    Mit ein bisschen Phantasie lässt sich auch mit wenig Geld was Nettes / Lustiges / Interessantes unternehmen. 

  • 16.12.23, 16:27

     

    Michael:

    Persönliche Sympathie ist hier selten aber wenn man an zahlreichen Treffen teilgenommen hat, trifft man immer wieder die selben Leute und hat seinen Spaß miteinander. Mit einzelnen kann man dann auch mal zu zweit was unternehmen. Auch als Organisator braucht es seine Zeit bis man bekannt ist, dann hat man auch seine Teilnehmer. Ich sehe die meisten Treffen in Wien auch nicht wirklich teuer. Wandern kostet gar nichts, 2 Glühwein auf einem Adventmarkt kann ich mir auch noch leisten, Essen in einem Lokal ca. 25.- Euro, 2 Stunden Badminton oder Beachvolleyball ca. 14.- Euro, Führungen um ca. 20.- Euro, ein paar Euro für ein Minigolfturnier etc., bei Grillpartys auf der Donauinsel habe ich 2.- Euro Unkostenbeitrag verlangt und jeder nimmt selbst mit was er essen und trinken will.........

    Bissl Spaß kann man schon haben, aber was bleibt unterm Strich...? Eine Beziehung zu finden kannst vergessen auf GE! Die Frauen hoppen von Event zu Event über Jahre, oder hatten ihre Beziehungen hinter sich... Es sind pure Event, Meeting Bekanntschaften und mehr nicht! Die wirklichen, tragenden Freundschaften entstehen eher dort, wo man gemeinsam an Etwas arbeitet! Das hier ist nur ein ab - konsumieren, Follower sammeln, angeben allzu oft! Wandern kostet durchaus! Die Leute wollen einkehren, ab und an ist eine Seilbahn Fahrt von nöten aus Zeitgründen.... Übernachten auf Hütte.... 

  • 16.12.23, 16:02 - Zuletzt bearbeitet 16.12.23, 16:22.

    Persönliche Sympathie ist hier selten aber wenn man an zahlreichen Treffen teilgenommen hat, trifft man immer wieder die selben Leute und hat seinen Spaß miteinander. Mit einzelnen kann man dann auch mal zu zweit was unternehmen. Auch als Organisator braucht es seine Zeit bis man bekannt ist, dann hat man auch seine Teilnehmer. Ich sehe die meisten Treffen in Wien auch nicht wirklich teuer. Wandern kostet gar nichts, gibt auch genügend kostenlose open air - Veranstaltungen, 2 Glühwein auf einem Adventmarkt kann ich mir auch noch leisten, Essen in einem Lokal ca. 25.- Euro, 2 Stunden Badminton oder Beachvolleyball ca. 14.- Euro, Führungen um ca. 20.- Euro, ein paar Euro für ein Minigolfturnier etc., bei Grillpartys auf der Donauinsel habe ich 2.- Euro Unkostenbeitrag verlangt und jeder nimmt selbst mit was er essen und trinken will.........

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.