Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • Aktivitäten mit Alterbeschränkung

    Diskussion · 47 Beiträge · 19 Gefällt mir · 1.941 Aufrufe

    Jeder Organisator darf hier seine Anlässe ausschreiben so wie er möchte. Ein empfindliches Thema ist immer wieder die Alterbeschränkung. Viele nehmen es als Diskriminierung war. Meiner Meinung nach muss man das so nicht empfinden. Wenn ich einen tollen Anlass sehe der von 30-45 J ausgeschrieben ist, dann nehme ich das als 53 J einfach zur Kenntnis. Man darf doch solche Altersbereiche unter sich lassen. Ich habe damit kein Problem. Was meint Ihr dazu.
     

    24.09.23, 09:42

Beiträge

  • 24.09.23, 15:01

    Klar, vollkommen legitim. Fand ich ntürlich auch schonmal schade, aber ich sehe auch hin und wieder was Interessantes im Feed und stelle auf den zweiten Blick fest - ups, Singlegruppen-Veranstaltung 😄

    Das nehme ich ja auch nicht krumm.

    Ich persönlich verzichte auf Altersgrenzen, auch im Profil, weil ich weiß, wie unterschiedlich Leute gleichen Alters sein können. Vermutlich können mir viele Jüngere im Vergleich schon zu erwachsen sein. Hatte aber auch schon bei Punkkonzerten nette Gesellschaft im Alter meiner Eltern 👍

    Von daher kann ich eigentlich etwas Unvoreingenommenheit nur empfehlen. Ich habe mich allerdings auch schon bei Aktivitäten ohne Altersbeschränkung nicht angemeldet, weil ich vom Altersschnitt meinte, nicht gut in die Runde zu passen.

  • Ich bin dankbar für ALLE Angebote an Aktivitäten, die ich hier bei GE finde. Wenn ich jedoch beim Lesen einer Aktivitätsbeschreibung feststelle, dass ich aufgrund einer Altersbeschränkung "ausgeschlossen" bin, dann bin ich zunächst ein bisschen enttäuscht, aber auch wenn ich WIRKLICH enttäuscht bin, bin ich trotzdem dankbar für die Inspiration, die ich von der Aktivitätsbeschreibung bekommen habe, und kann eine ähnliche Aktivität OHNE Altersbeschränkung für einen späteren Termin anbieten.

    Fazit: Wo Schatten ist, da ist auch Licht.

  • Es ist völlig legitim, Altersgrenzen festzulegen. Ich empfinde das umgekehrt. Ich habe beruflich nur mit jungen Leuten zu tun, und so gerne ich das mache, in meiner Freizeit möchte ich mich in meiner Alterskategorie unterhalten und nicht wieder mit Menschen umgeben, die meine Kinder sein könnten. 🤷‍♀️

  • 24.09.23, 13:25

    Ich glaube wenn eine Altersbeschränkung angegeben ist möchte man einfach nicht mit 

    „älteren„zusammen sein. Es kommt halt auch auf die Aktivität und Erwartung an. Wie Markus schon erwähnt hat, fühlt er sich wie 35ig und ich, mit meinen 58ig fühle mich in den 40igern😁 Aber eben es ist eine Einstellungssache was man von einem Event erwartet. Bowling, Konzerte oder wath ever ist doch egal wie alt die Leute sind, Hauptsache man hat eine coole Zeit zusammen. Wenn man das nur im Rahmen einer Altersbeschränkung erleben will ist das auch ok. 

  • 24.09.23, 10:57

    Ich als ältere Person finde das völlig ok. Ich wurde auch schon auf Grund meines Alters nicht angenommen, aber es gibt immer wieder Anlässe wo Ältere auch gut mithalten können.

    Ältere können von Jüngeren profitieren, aber umgekehrt genauso. Alle werden älter und jeder wird mal froh sein, nicht ausgeschlossen zu sein.

    Natürlich würde ich mich nie zu Aktivitäten anmelden, wo ich einschätzen kann, dass es nicht passt. 
    Gruss in Runde

  • 24.09.23, 10:41

    Jung waren wir alle auch mal… das Rad 🍩 der Zeit ⏰dreht sich unerbittlich ….  eines Tages werden die Jungen die „neuen Alten“ sein- und  wir Alten die „jungen Alt-Gebliebenen“ oder so … 👵🏼 & 👨🏼‍🦳 never mind … 😀

  • 24.09.23, 10:18

    Sehe ich genauso, der Initiator einer Aktivität kann auch bestimmen, wen er gerne dabei hätte. Manchmal schon schade, weil ich mich tatsächlich eher wie 35 fühle als wie 49. aber insgesamt muss man sich nicht diskriminiert fühlen, das ist halt eben so. 😉

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.