Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • Textilfrei, Nackt, FKK Aktivitäten

    Diskussion · 19 Beiträge · 33 Gefällt mir · 2.267 Aufrufe

    Ich möchte hier keine Welle einer Diskussion starten, sondern vielmehr ergänzende Informationen zu meinen Aktivitäten geben, bei denen es um nackt, textilfrei und FKK geht. 

    Wenn ich hier von einer Mehrheit spreche, so meine ich damit eine von mir empfundene Mehrheit, die weit mehr als die Hälfte betrifft. Ich möchte weder die eine Seite noch die andere Seite ansprechen, sondern einfach generell drauf losplaudern. 

     

    Möchte jemand eine Diskussion starten, weil es ja auch eine andere Seite gibt -> das ist im obigen Mehrheitsempfinden schon berücksichtigt. Eine Diskussion darüber bringt keinerlei Ergebnis und ändert nichts, ausser der Stimmung und Laune. 

    Sollte sich jemand beim lesen verletzt/betroffen fühlen, Atme tief durch, Zähle bis 10 und lese den Text bis zum Ende. Es wird sich sicher im weiteren Text relativieren. 

     

    Zu den Locations

    Meine Textilfrei-, Nackt- und FKK-Aktivitäten finden ohne Ausnahme nur in behördlich genehmigten, umzäunten, bewachten und ausgewiesenen Bereichen statt. Diese Locations sind allesamt Familien- und Kinderfreundlich. Es gibt genügend Parkplätze und man zahlt ein paar Euros Eintritt. Alle Locations haben gescheite, getrennte und saubere Sanitäranlagen (Duschen und WC). Es gibt einen Imbiss/Cafe/Bar – sowohl textilfrei als auch mit Textilbereich. Es ist absolut verpönt, dass ein Mann eine Frau anfasst - es wird maximal geduldet, dass ein Mann einer Frau den Rücken eincremt. Auch ist ein enges, umschlungenes zusammen liegen verpönt. Eine Missachtung dieser Regeln kann ggf. zu einer Abmahnung und/oder Platzverweis führen.

    Kurzum, es ist wie in einem Schwimmbad – halt nur an einem See und halt ohne Badebekleidung. Gedanken um schmuddeliges, Spanner, Gaffer oder ähnliches sind absolut unbegründet. So etwas gibt es nicht.

     

    Liebe Frauen

    Ich bin sicherlich nicht perfekt und sicherlich auch kein Model. Was ist damit sagen möchte, es wird ein jeder so akzeptiert wie er ist. Es ist kein Schönheitswettbewerb. 

     

    Liebe Männer

    Da brauche ich nichts dazu zu sagen, ihr seid wie Ihr seid und es interessiert euch auch nicht. Punkt. (Das meine ich Positiv)

     

    Aktivitäten

    • Das lustige ist ja, wenn ein Mann eine solche Aktivität anlegt, meldet sich kein einziger Mann an. 
    • Wenn ich als Frau ist eine solche Aktivität anlege, dann melden sich nur Männer an. 
    • Lege ich als Frau eine solche Aktivität an mit "nur für Frauen", dann melden sich auch nur Frauen an und die Männer meckern:  "Immer nur Frauen unter sich, dass kann man doch für Männer und Frauen machen"

    Schreibe ich dann bei einer stattfindenden Aktivität, an der sich nur Männer angemeldet haben: "Am besten melde ich mich ab und ihr macht einen schönen Männer FKK Tag." Entsteht Empörung. 

     

    Seltsam schreibt mir doch die Mehrheit (siehe oben), dass es nicht um Frauen (oder mich) geht, sondern sie gerne die Natur und Sonne geniessen und gerne Textilfrei sind. 

     

    Ich habe das Gefühl, dass die Mehrheit (siehe oben) der Männer folgendes vorgehen haben: Oh eine FKK-Aktivität, oh eine Frau ist dabei, oh ein tolles Bild dieser Frau, oh sie hat Dating im Profil, Kopfkino springt an und es wird auf Teilnehmen geklickt. 

    Das ist auch alles OK und alles legitim, bis auf das "Kopfkino springt an". Das bringt im Nachhinein nur Verärgerung. 

     

    Und bitte: Dubiose und seltsame Nachrichten- in der Mehrheit (Siehe oben) unter der Gürtelline und von Niveaulosigkeit und Respektlosigkeit geprägt - die vom "Kopfkino spring an" geleitet werden, enden in der Mehrheit (Siehe oben) in einem Ausschluss zu dieser Aktivität und ggf. einem Blockieren. 

     

    Dann kommt das typische "HoppOff, HoppOn" Als wären zig Männer in Wartestellung, dass ein Platz frei wird und das Dilemma geht von vorne los. 

    Sorry, das kostet einfach nur Nerven und Zeit - > Daher Fazit.

     

    Fazit

    Lasse mich dadurch sehr wenig beeindrucken und werde weiterhin solche Aktivitäten immer gemischt anlegen.

     

    Ich denke jedoch, dass es der Mehrheit (siehe oben) Hilft, mal darüber nachzudenken und ggf. sein Vorgehen/Einstellung zu ändern und auch bei solchen Aktivitäten koordinierter und durchdachter vorzugehen.

    12.07.23, 09:18

Beiträge

  • Gestern, 19:12 - Zuletzt bearbeitet Gestern, 19:13.

    Hallo . Dein Zeilen sprechen Bände und Tatsachen. Wir gegen immer mit dem Boot an einen offiziellen FKK Ort am Neuenburgersee. 

    Dachten schon mehrmals daran einen Event zu organisieren mit ca 6 Personen. Aber wie du sagst würden sich denken wir eh nur Männer anmelden. 

     

    Gruss Thomi 

  • 22.02.24, 15:12 - Zuletzt bearbeitet 22.02.24, 16:12.

     

    Silvi:

     

    WhoCares:

    ich würde mal eine allg. unverbindliche an-"umfrage" machen unter frauen machen, wieviele interesse 

    an fkk in deinem umkreis hätten. dann hättest du mal von dieser seite eine bestandsaufnahme.

     

    Frauen habe ich genug. Es ist immer das Problem bei gemischt. 

    Hallo Silvi,

    Naturismus (FKK) an öffentlichen FKK-Plätzen ist allgemein ein Problem für viele Frauen, weil da eben auch teils Männer dabei sind, die man nicht kennt und die nicht wirklich nur an FKK interessiert sind.

    Ich war mit meiner Frau vor 6 Jahren auch an den Isteiner Schwellen und es hat ihr dort nicht wirklich behagt, da dort auch nackte Spanner unterwegs waren. Danach traten wir in den Naturisten Verein Heliosport Basel ein, wo es ihr deutlich besser gefiel. Die Frauen dort fühlen sich wirklich frei und sicher. Zudem wird man dort auch herzlich in die Gemeinschaft aufgenommen. Es kommt sogar an gewissen Tagen vor, dass die Frauen in Überzahl sind.

    Deshalb würde ich den interessierten Frauen in der Gruppe mal den Vorschlag unterbreiten, das FKK Vereinsgelände in Grenzach-Whylen zu besuchen. Wer sich dann immer noch unsicher nackt unter fremden Frauen und Männern fühlt, darf selbstverständlich auch ein grosses Tuch oder einen Sarong tragen. 

    Es gibt nur einen Ort, wo man nackt sein muss, das ist im Pool (4x10m).

    P.s. Wir vom Verein, veranstalten am 1. Juni 2024 unseren "Tag der offenen Tür".

    20220525_155751.jpg
    IMG_20220718_141921_364.jpg
    20200723_203826.jpg
    20200723_203837.jpg
    IMG_20210925_175840_332.jpg
    IMG_20190828_180419.jpg
    IMG_20220511_163359_443.jpg
    IMG_20200801_013729_046.jpg
    20220611_123136.jpg
    IMG_20230609_174543_314.jpg

    Der Eintritt ist gratis. Kleider sind auf dem Gelände erlaubt, ausser natürlich beim Pool und im Pool (separate Ebene).

  • 07.02.24, 16:05 - Zuletzt bearbeitet 07.02.24, 16:28.

    Hallo Silvi, meine Frau und ich sind selber Naturisten und betreiben den Naturismus auf dem Gelände des Naturisten Vereins Heliosport Basel in Grenzach-Wyhlen. 

    www.naturisten-verein-basel.ch

    Ich kann deine Ausführungen nur bestätigen. Naturismus sollte man nicht mit FKK gleichsetzen. Nudisten betreiben FKK alleine oder mit Partner/-in, an Seen, Flüssen oder Meeren. Naturisten hingegen, leben das hüllenlose Dasein in einer Gemeinschaft, wo Frauen und Familien mit Kindern problemlos dabei sein können. Das schöne ist, dass sich Frauen und Männer die Waage halten und wir als Verein auch darauf achten, dass es so bleibt. Über die Homepage können sich Interessierte für einen Schnuppertag bei uns anmelden! Liebe Grüsse Marcello

    20200723_203837.jpg
    IMG_20210925_175840_332.jpg
    IMG_20210925_175840_460.jpg
    IMG_20220511_163359_443.jpg
    20220514_121738.jpg
    20220611_090931.jpg
    IMG_20220718_141921_364.jpg
    IMG-20230610-WA0000.jpg
    IMG_20230609_174543_314.jpg
    IMG-20230610-WA0001.jpg
  • 19.07.23, 03:29

    Ich geniesse die Freiheit, Offenheit und Natürlichkeit wie sie schon die alten Römer und Griechen nutzten und bin gerne an FKK-Plätzen um mich unter offenen Menschen richtig wohl zu fühlen.

    FKK Choller Zug.jpg

     

  • 15.07.23, 07:37 - Zuletzt bearbeitet 15.07.23, 07:59.

    Selber habe ich eine FKK Gruppe erstellt wo ich sehr darauf achte, dass etwa gleich viele Frauen und Männer dabei sind.

    Ausserdem achte ich darauf, dass jung und alt gleichermassen vertreten sind.

    In meinem Profil habe ich Whats App und Mail angegeben das vorwiegend von Frauen genutzt wird um sich bei einer Aktivität nicht offiziell anmelden zu müssen.

    Gründe dafür hast du einige gut beschrieben.

    Funktioniert mal mehr oder auch weniger gut und ich selber spüre nicht den geringsten sexuell anziehenden unterschied ob eine Frau ganz Nackt, im Bikini, Badeanzug, Unterwäsche, Minirock zu sehen ist. Das sogenannte Kopfkino ist sowieso (unvermindert) vorhanden, oder eben auch gar nicht.

    Längst nicht jede Nackte Frau finde ich schön, genauso nicht im Taucheranzug, Wintermantel usw.

    Hat mit Nacktheit nichts zu tun, auch wenn das unaufhörlich und von allen Seiten behauptet wird.

    Sexuelles interesse mit Fremden Frauen habe ich im Winter und dann bin ich mal in der Swinger Sauna

  • 14.07.23, 09:25
    ✗ Dieser Inhalt wurde von Alex wieder gelöscht.
  • 13.07.23, 16:32

     

    WhoCares:

     

    Silvi:

     

    Frauen habe ich genug. Es ist immer das Problem bei gemischt.

     

    dann "reseviere doch" von anfang die plätze   zß 50:50 für männer und frauen und schreib das in die aktivität.

    wenn du an sich genug frauen und  männer hast verstehe ich das problem nicht.

    kannst ja immer die aktuelle bestandsaufnahme dazuschreiben a la die plätze für männer sind belegt, bitte nur noch frauen anmelden.

    Sehr gut, tolle Idee. 

    Und genau mit dieser Idee liesst du nun meinen Eingangspost nochmals Aufmerksam durch ;-)

  • 13.07.23, 15:24

    Das isch Haargenau eso wie du da schribsch!!!

  • 13.07.23, 15:23

     

    Silvi:

     

    WhoCares:

    ich würde mal eine allg. unverbindliche an-"umfrage" machen unter frauen machen, wieviele interesse 

    an fkk in deinem umkreis hätten. dann hättest du mal von dieser seite eine bestandsaufnahme.

     

    Frauen habe ich genug. Es ist immer das Problem bei gemischt.

     

    dann "reseviere doch" von anfang die plätze   zß 50:50 für männer und frauen und schreib das in die aktivität.

    wenn du an sich genug frauen und  männer hast verstehe ich das problem nicht.

    kannst ja immer die aktuelle bestandsaufnahme dazuschreiben a la die plätze für männer sind belegt, bitte nur noch frauen anmelden.

  • 13.07.23, 15:11

     

    WhoCares:

    ich würde mal eine allg. unverbindliche an-"umfrage" machen unter frauen machen, wieviele interesse 

    an fkk in deinem umkreis hätten. dann hättest du mal von dieser seite eine bestandsaufnahme.

     

    Frauen habe ich genug. Es ist immer das Problem bei gemischt. 

  • 13.07.23, 15:07 - Zuletzt bearbeitet 13.07.23, 15:08.

    ich würde mal eine allg. unverbindliche an-"umfrage" machen unter frauen machen, wieviele interesse 

    an fkk in deinem umkreis hätten. dann hättest du mal von dieser seite eine bestandsaufnahme.

     

  • 13.07.23, 07:53 - Zuletzt bearbeitet 13.07.23, 08:32.

     

    Silvi:

     

    Matthias:

    @Silvi

    Ich finde Dein Text passt besser als Hinweis in Dein Profil. Man kann dort eigene Rubriken erstellen und mit Text und Überschriften versehen. 

     

    Danke. Das wusste ich garnicht, werde ich sofort machen. 

     

    Leider passt der Text nicht in das Profil, die jeweilgen Rubriken, Überschriften und Texte haben eine limitierte Zeichenanzahl. 

     

    Aber habe eine abgespeckte Versoin bei jeder Aktivität in diesen Bereichen als Copy/Paste immer in  den Infos zur Aktivität übernommen.

     

    Wenn es als Werbeaushang wirkt, dann hoffe ich auf Frauen, die sich dadurch sicherer und motivierter fühlen.

    Für Männer benötigt es keine Werbung, die finden solche Aktivitäten Weltweit in 2 Sekunden völlig alleine.

    Zudem ergibt ein Werbeaushang keinen SInn, da es um Aktivitäten in Basel/Schweiz geht. 

     

    Wollte ich eine Werbung machen, hätte ich den Text wesentlich provokanter, offener, reizvoller und anziehender gestaltet. Als Überschrift zum Beispiel "FKK Maus sucht TeilnerInnen".

     

    Seltsamerweise schwebt ja auch dieser Erv auf der Welle, jeder Beitrag impliziere eine Werbekampagne.

     

    Und zu guter Letzt. 

    Eine Diskussion muss keine Frage enthalten. Eine Diskussion kann auch dadurch sattfinden, dass jemand sein Vorgehen und seine Einstellung zu etwas schreibt und Teilnehmer an dieser Diskussion dieses Vorgehen so oder so sehen, es gut oder schlecht finden, konstruktive Kritik oder Verbesserungen anmerken und/oder seine eigenen Erfahrungen mitteilt. 

  • 12.07.23, 21:55

    Hallo Silvi, ein genialer Beitrag von Dir - lieben Dank. Schade, dass dieses „Reiz“-thema oftmals nur kontroverse Meinungen anzieht. Und wie Du so schön geschrieben hast: Schreibt eine Frau über dieses Thema geht bei vielen „Herren der Schöpfung“ der Verstand auf Tauchstation - sehr schade… 

  • 12.07.23, 15:52

     

    Matthias:

    @Silvi

    Ich finde Dein Text passt besser als Hinweis in Dein Profil. Man kann dort eigene Rubriken erstellen und mit Text und Überschriften versehen. 

    Sonst wirkt es für mich eher wie ein Werbeaushang, denn eine Diskussion ist es nicht, eine Frage stellst Du auch nicht... ansonsten kann ich Deine "Erkenntnisse" durchaus unterstreichen. 

     

    Es gab hier mal eine Sauna Aktivität nur für Frauen (aber für alle sichtbar). Ein Mann fragte, dass seine Freundin dran teilnehmen möchte, ob er sich anschließen könnte, er würde sich auch bedeckt zurückhalten. 

    (Vermutlich wäre die Freundin an dem Tag krank gewesen ;-)... )

     

    @Methodius

    Ich mag keine FKK Gruppen.

    Dann behalte es für Dich! Darum geht es hier nicht! 

    Silvi wollte keine Meinung einholen, wer FKK mag oder nicht... 

    Danke. Das wusste ich garnicht, werde ich sofort machen. 

  • 12.07.23, 15:20

    @Silvi

    Ich finde Dein Text passt besser als Hinweis in Dein Profil. Man kann dort eigene Rubriken erstellen und mit Text und Überschriften versehen. 

    Sonst wirkt es für mich eher wie ein Werbeaushang, denn eine Diskussion ist es nicht, eine Frage stellst Du auch nicht... ansonsten kann ich Deine "Erkenntnisse" durchaus unterstreichen. 

     

    Es gab hier mal eine Sauna Aktivität nur für Frauen (aber für alle sichtbar). Ein Mann fragte, dass seine Freundin dran teilnehmen möchte, ob er sich anschließen könnte, er würde sich auch bedeckt zurückhalten. 

    (Vermutlich wäre die Freundin an dem Tag krank gewesen ;-)... )

     

    @Methodius

    Ich mag keine FKK Gruppen.

    Dann behalte es für Dich! Darum geht es hier nicht! 

    Silvi wollte keine Meinung einholen, wer FKK mag oder nicht... 

  • 12.07.23, 15:11

    In Wien haben wir eine lange FKK-Kultur, dazu auch seit über 100 Jahren die geeigneten Plätze dazu. Als 15jähriger in die Lobau und auf die Donauinsel. Und über die Jahrzehnte nach Möglichkeit immer nackt schwimmen, Camping mit Freunden und den Kindern immer auf offiziellen FKK-Plätzen. Die Generation unser Kinder hat sich überwiegend davon verabschiedet, und kann nichts damit anfangen, den ganzen Tag nackt herumlaufen. Ich bin zum Glück nie mit den Themen Spanner oder Anfeindung durch Spießbürger konfrontiert gewesen, hab mich aber auch - hoff ich - rücksichtsvoll verhalten. Meine Erfahrung (sehr subjektiv): FKK-Leut sind umgänglicher als der Rest ... Lunzer See bietet nette Plätze, am Grundlsee ist ein ganz feines Nudistenareal, und ich kann in meinem Garten nackert herumlaufen, weil es an Nachbarn fehlt ...

  • 12.07.23, 10:44

     

    Erv:

    Wieviele haben seit 09:18Uhr dein Profil angeklickt (exkl. mir)  :-)

    Keine Ahnung ist auch nicht von Belang. 

  • 12.07.23, 10:39

    Wieviele haben seit 09:18Uhr dein Profil angeklickt (exkl. mir)  :-)

  • Wunderbar Silvi. Ich stimme allem zu. Gerade verbringe ich meine ferien in einem grossen fkk-zentrum am atlantik in F. Es ist genauso wie du schreibst. Bernard, basel

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.