Um mitzumachen, melde dich bitte an.
  • IST "SINGLE-SEIN" WIRKLICH SO TOLL?

    Diskussion · 2.277 Beiträge · 201 Gefällt mir · 45.918 Aufrufe

    Wenn ich meinen Bekannten zuhöre, wie sie von ihrem unabhängigen Single-Dasein schwärmen, habe ich manchmal das Gefühl, dass sie sich oft selbst etwas vormachen. Gewisse Zeit, das kenne ich selbst aus Erfahrung, kann es ja passen, wenn man seine persönliche Freiheit auslebt.
    Aber sind nicht Zweisamkeit, sowie körperliche Nähe menschliche Grundbedürfnisse? Die Aussage: "Ich bin gerade nicht für eine Beziehung zu haben, aber wir können ja ein bisschen Spaß haben", halte ich für gefährlich. Es sind doch immer Gefühle im Spiel, die damit oft zutiefst verletzt werden.
    Vielleicht ist es auch eine Frage des Alters, dass man sich nach einem geliebten Partner sehnt … nach Geborgenheit... nach Vertrautheit. Aber oft sind überzogene Wunschvorstellungen, die kaum erfüllt werden können, ein unüberwindbares Hindernis.
    Man kann es auch praktisch sehen: Zu zweit kann man sich Verpflichtungen aufteilen, sich ergänzen usw.

    Was meint ihr dazu?
    226fdae1992bac9f691b96e1858ed1e7--videos-hamster.jpg
    bc9571dc8782f2b40b9ea6eb6be0104d.jpg
    ich-bin-single-spruch-690x449.jpg

    04.02.19, 11:51

Beiträge

  • 05.05.23, 00:13 - Zuletzt bearbeitet 05.05.23, 00:15.

     

    Till:

    IST "SINGLE-SEIN" WIRKLICH SO TOLL?“

     

    Ich erlaube mir als Nichtbetroffener meine Meinung zum besten zu geben: kommt wahrscheinlich sehr auf Situation, Lebensalter und Geschlecht an. 


    Könnte ich meinem 25-jährigen, männlichen Selbst raten würde ich empfehlen: bleib die nächsten 15-20 Jahre single, geniesse es und lebe dich aus!! 🤪🤪 Sex and drugs and Rock‘n‘Roll is all your body needs!! Familie kannst du auch mit Anfang bis Mitte 40 noch gründen. Aber das ist eben nur Männern möglich, für eine Singlefrau Mitte 30 und mit Kinderwunsch sieht das ganz anders aus.

     

    Mit 50 noch alleine zu sein stelle ich mir nicht so toll vor. Unabhängig vom Geschlecht. Ab 70 wenn Sex sicher weniger wichtig wird könnte ich mir vorstellen dass es Menschen eher wichtig wird sich auf spirituelle Erfahrungen zu konzentrieren, sozusagen auf den Tod und die Ewigkeit vorzubereiten. Vielleicht ist man da ganz froh alleine zu sein. Vielleicht auch nicht.

    Bin mit Dir nicht so ganz einverstanden. Bin jetzt 70  und denke noch lange nicht an Spiritualität und das Ableben und Tod. Geniesse noch mein Leben und das hoffentlich noch lange. 100 moechte ich allerdings nicht werden.

  • 04.05.23, 21:55

    IST "SINGLE-SEIN" WIRKLICH SO TOLL?“

     

    Ich erlaube mir als Nichtbetroffener meine Meinung zum besten zu geben: kommt wahrscheinlich sehr auf Situation, Lebensalter und Geschlecht an. 


    Könnte ich meinem 25-jährigen, männlichen Selbst raten würde ich empfehlen: bleib die nächsten 15-20 Jahre single, geniesse es und lebe dich aus!! 🤪🤪 Sex and drugs and Rock‘n‘Roll is all your body needs!! Familie kannst du auch mit Anfang bis Mitte 40 noch gründen. Aber das ist eben nur Männern möglich, für eine Singlefrau Mitte 30 und mit Kinderwunsch sieht das ganz anders aus.

     

    Mit 50 noch alleine zu sein stelle ich mir nicht so toll vor. Unabhängig vom Geschlecht. Ab 70 wenn Sex sicher weniger wichtig wird könnte ich mir vorstellen dass es Menschen eher wichtig wird sich auf spirituelle Erfahrungen zu konzentrieren, sozusagen auf den Tod und die Ewigkeit vorzubereiten. Vielleicht ist man da ganz froh alleine zu sein. Vielleicht auch nicht.

  • 04.05.23, 21:42

     

    Elena79:

     

    Till:

    Nicht umsonst heisst es: sei nett zu deinen Kindern! Sie wählen dein Altersheim aus…

     

    😁


    Ich werde mich so lange fit halten, dass wir alle zusammen dorthin gehen können 😂


    solange fit halten bis deine Kinder auch ins Altenheim müssen?! 😆

  • 04.05.23, 21:18

     

    Till:

    Nicht umsonst heisst es: sei nett zu deinen Kindern! Sie wählen dein Altersheim aus…

     

    😁


    Ich werde mich so lange fit halten, dass wir alle zusammen dorthin gehen können 😂

  • 04.05.23, 21:10 - Zuletzt bearbeitet 04.05.23, 21:11.

     

    Elena79:

    Gutes Thema. Ich denke, es ist individuell. Für mich persönlich bedeutet das Singlesein meine Energie in die Menschen zu investieren, welche mit grösserer Wahrscheinlichkeit in meinem Leben bleiben werden, wie z. B.. in meine Tochter oder Freunde oder Arbeit/ Gesellschaft. 😊

    Bin aber auch einverstanden, dass das “Freundschaft +“-Modell nicht für die Menschen ist, für die die körperliche Nähe etwas mehr bedeutet, als bloss nur Spass, Test oder Konsumation, Bestätigung eigener Attraktivität/ Funktionalität. 


    „meine Energie in die Menschen zu investieren, welche mit grösserer Wahrscheinlichkeit in meinem Leben bleiben werden, wie z. B.. in meine Tochter“

     

    Nicht umsonst heisst es: sei nett zu deinen Kindern! Sie wählen dein Altersheim aus…

     

    😁

  • 04.05.23, 11:54

     

    Ruth H.:

     

    Warum gehen Mann und Frau nicht zusammen? Weil Mann und Frau Naturgemäss anders ticken. Man vor dem Beginn  einer Beziehung verliebt ist bis über beide Ohren. Nicht von Beginn an realisiert was einem am anderen nicht so gefaellt. Man will es nicht sehen, ist auf beiden Augen blind. Realisiert erst im Alltag einer solchen was einem zunehmend stört. Kann oder will sich nicht ganz auf den Partner einlassen. Kommt dazu dass man sich oft selbst nicht genuegend kennt.,nicht einschätzen kann wo die Grenzen des eigenen Einschaetzungsvermoegens liegen Die Bereitschaft dazu fehlt. So wie viele Menschen nicht mehr bereit sind auf andere zu zu gehen. Was in der heutigen Zeit oft der fall ist. ZEITERSCHEINUNG!

    Was mitunter auch daran liegt das man vom Anderen wenn man sich nur ab und an sieht nur seine beste Seite gezeigt bekommt.

  • 04.05.23, 07:24

    Gutes Thema. Ich denke, es ist individuell. Für mich persönlich bedeutet das Singlesein meine Energie in die Menschen zu investieren, welche mit grösserer Wahrscheinlichkeit in meinem Leben bleiben werden, wie z. B.. in meine Tochter oder Freunde oder Arbeit/ Gesellschaft. 😊

    Bin aber auch einverstanden, dass das “Freundschaft +“-Modell nicht für die Menschen ist, für die die körperliche Nähe etwas mehr bedeutet, als bloss nur Spass, Test oder Konsumation, Bestätigung eigener Attraktivität/ Funktionalität. 

  • 02.05.23, 17:43 - Zuletzt bearbeitet 02.05.23, 17:44.

     

    WhoCares:

    zitat :

     

    "es gibt keine uninteressanten themen , nur uninteressierte menschen".

    Das stimmt auch. Und solche leider immer mehr.

  • 02.05.23, 14:41

    zitat :

     

    "es gibt keine uninteressanten themen , nur uninteressierte menschen".

  • 02.05.23, 13:33

     

    Ruth H.:

     

    sebastian:

    ein gutes argument, nur wer stellt eigentlich solche fragem und warum? 

    uns warum antwortet man auf sowas eigentlich, ich weis  auch nicht.  

     

    Ganz einfach weil es uns interessiert was auch andere dazu zu sagen haben. Ich persönlich komme mit dem Singleleben meistens (nicht immer) gut zurecht. Einsam bin ich nicht. Habe immer noch Freunde und Familie. Fuer eine gut laufende Partnerschaft koennte ich auch in meinem Alter gerne ja sagen. Auf eine andere kann ich gut verzichten und bleibe lieber alleine. Bin vorsichtig geworden und lasse mich nicht mehr so einfach auf etwas ein. Angebote haette ich aber bisher passte es einfach nicht. Aber was nicht ist kann ja noch werden. Offen bin ich jedenfalls. Und zur anderen Frage. Warum gehen Mann und Frau nicht zusammen? Weil Mann und Frau Naturgemäss anders ticken. Man vor dem Beginn  einer Beziehung verliebt ist bis über beide Ohren. Nicht von Beginn an realisiert was einem am anderen nicht so gefaellt. Man will es nicht sehen, ist auf beiden Augen blind. Realisiert erst im Alltag einer solchen was einem zunehmend stört. Kann oder will sich nicht ganz auf den Partner einlassen. Kommt dazu dass man sich oft selbst nicht genuegend kennt.,nicht einschätzen kann wo die Grenzen des eigenen Einschaetzungsvermoegens liegen Die Bereitschaft dazu fehlt. So wie viele Menschen nicht mehr bereit sind auf andere zu zu gehen. Was in der heutigen Zeit oft der fall ist. ZEITERSCHEINUNG!

    ja damit kann ich was anfangen

  • 02.05.23, 00:49 - Zuletzt bearbeitet 02.05.23, 01:04.

     

    sebastian:

    ein gutes argument, nur wer stellt eigentlich solche fragem und warum? 

    uns warum antwortet man auf sowas eigentlich, ich weis  auch nicht.  

     

    Ganz einfach weil es uns interessiert was auch andere dazu zu sagen haben. Ich persönlich komme mit dem Singleleben meistens (nicht immer) gut zurecht. Einsam bin ich nicht. Habe immer noch Freunde und Familie. Fuer eine gut laufende Partnerschaft koennte ich auch in meinem Alter gerne ja sagen. Auf eine andere kann ich gut verzichten und bleibe lieber alleine. Bin vorsichtig geworden und lasse mich nicht mehr so einfach auf etwas ein. Angebote haette ich aber bisher passte es einfach nicht. Aber was nicht ist kann ja noch werden. Offen bin ich jedenfalls. Und zur anderen Frage. Warum gehen Mann und Frau nicht zusammen? Weil Mann und Frau Naturgemäss anders ticken. Man vor dem Beginn  einer Beziehung verliebt ist bis über beide Ohren. Nicht von Beginn an realisiert was einem am anderen nicht so gefaellt. Man will es nicht sehen, ist auf beiden Augen blind. Realisiert erst im Alltag einer solchen was einem zunehmend stört. Kann oder will sich nicht ganz auf den Partner einlassen. Kommt dazu dass man sich oft selbst nicht genuegend kennt.,nicht einschätzen kann wo die Grenzen des eigenen Einschaetzungsvermoegens liegen Die Bereitschaft dazu fehlt. So wie viele Menschen nicht mehr bereit sind auf andere zu zu gehen. Was in der heutigen Zeit oft der fall ist. ZEITERSCHEINUNG!

  • 01.05.23, 22:48

    ein gutes argument, nur wer stellt eigentlich solche fragem und warum? 

    uns warum antwortet man auf sowas eigentlich, ich weis  auch nicht.  

     

  • 05.04.23, 18:58

     

    Gue:

     

    WhoCares:

    3 SAT

     

    Heute | 20:15 - 21:06 | 51 Min.

     

    Lust oder Qual – Die vielen Seiten des Alleinseins

     

     

    Dokumentation

    In welchem Programm läuft die Doku?

    Ist sicher Spannend weil als Qual hab ich es nie empfunden ...

     3 SAT.................

  • 05.04.23, 18:56

     

    Iris:

    Es ist schön, dass Ihr offensichtlich mit Eurem Leben als Single gut klarkommt...und auftretende Probleme einer Lösung zuführt, aber die Frage war doch nicht: Wie komme ich alleine gut klar sondern: Was spaltet uns - Mann und Frau oder Mensch und Mensch - und führt dazu, dass die Zahl der Single- (Haushalte) kontinuierlich zunimmt - und: Wie ist das zu bewerten ?? 

    Eher positiv-wegen der "Unabhängigkeit" oder eher negativ- wegen der "Einsamkeit"??  Also- jedenfalls habe ich das Thema "Single sein" so verstanden....

    Zur Doku heute: die läuft in 3SAT

    und danke für den Tipp:-)

    Er hatte den Sender übrigens dazugeschrieben....zwinker...

     

    Das mit  dem Sender hatte ich überlesen ;-)

    Die Frage war explizit: Ist Single sein wirklich toll! Ja wenn man sich damit arrangieren kann und nicht ständig auf der Suche ist (meine Sichtweise). Ich für mich muss nichts ersetzen das nicht funktioniert hat, dass heißt aber nicht wenn es passs das ich mich nicht wieder längerfristig binden möchte. Es ist halt immer die Frage was bin ich bereit aufzugeben oder dazu gewinnen ;-)

    Meine Sichtweise .. die niemand hier teilen muss ...

  • 05.04.23, 18:44

    Es ist schön, dass Ihr offensichtlich mit Eurem Leben als Single gut klarkommt...und auftretende Probleme einer Lösung zuführt, aber die Frage war doch nicht: Wie komme ich alleine gut klar sondern: Was spaltet uns - Mann und Frau oder Mensch und Mensch - und führt dazu, dass die Zahl der Single- (Haushalte) kontinuierlich zunimmt - und: Wie ist das zu bewerten ?? 

    Eher positiv-wegen der "Unabhängigkeit" oder eher negativ- wegen der "Einsamkeit"??  Also- jedenfalls habe ich das Thema "Single sein" so verstanden....

    Zur Doku heute: die läuft in 3SAT

    und danke für den Tipp:-)

    Er hatte den Sender übrigens dazugeschrieben....zwinker...

     

  • 05.04.23, 18:31

     

    WhoCares:

    3 SAT

     

    Heute | 20:15 - 21:06 | 51 Min.

     

    Lust oder Qual – Die vielen Seiten des Alleinseins

     

     

    Dokumentation

    In welchem Programm läuft die Doku?

    Ist sicher Spannend weil als Qual hab ich es nie empfunden ...

  • 05.04.23, 18:28

    3 SAT

     

    Heute | 20:15 - 21:06 | 51 Min.

     

    Lust oder Qual – Die vielen Seiten des Alleinseins

     

     

    Dokumentation

  • 04.04.23, 21:36 - Zuletzt bearbeitet 04.04.23, 22:15.

     

    WhoCares:

     

    mir gefällt folgendes zitat :" beschäftige dich nie mit dem problem selbst,

    sondern nur mit dessen lösung".

    Aus meiner Sicht müsste es  heißen: Betrachte das Problem genau und suche seine Ursache/Herkunft um es zu beseitigen! Denn wer die Ursache kennt kann auch die Lösung/Heilung finden. 

    Als Beispiel: du gehst zum Arzt  weil du ständig Husten hast und er verschreibt dir das Standart Medikament, das den Schleim lösen soll ... ohne sich um die Ursache des Husten zu kümmern, der durchaus von einem mehr oder weniger ausgeprägten Reflux herkommen kann ... denn dann würden die  Standart Medikamente nix nützen ;-)

  • 04.04.23, 20:14

    Und betreffend nur Zielorientiert und den Problemraum ignorieren oder weg denken. Ist ungefähr so effizient zu Hause jedes Mal über die eigenen Schuhe im Flur zu stolpern, als sie zu verräumen an ihren Platz. Der Problemraum ist die grösste gebundene Ressource sie du hast. Löst du das... Gibt dir das unendlich Energie und Antrieb dein Projekt zu verfolgen. Leider ist das oft mit Schmerz verbunden. Durchlaufe ich aber solche Situationen und bitte je nach Thema nur mit einem geschulten Mentor / Coach Therapeut, kann ich das Problem anerkennen, akzeptieren und loslassen. 

    Zu deiner Aussage betreffend Selbstmord, ja gebe ich dir recht, hätten wir nicht Schutzmechanismen wie zum Beispiel Freeze(erstarren) Fight (Kampf) Fly (Flucht) oder Death(sich totstellen). Das darf jeder selber nachlesen, wers interessiert.. Würden noch mehr Leute den Suizid wählen. Auch hier gibt es einen biologischen Zustand und Betroffene schalten ab und wählen in diesem Moment für sie den einfachsten Weg. Wenn dann der Überlebsmechanismus nicht mehr oder zu spät greift.. Ja dann verlieren wir hier einen sehr wertvollen und einzigartigen Menschen😔selber erlebt. 

  • 04.04.23, 20:01

     

    WhoCares:

    ich habe mal gelesen, dass sich selbst belügen-etwas vormachen  (viel sogar anderen die schuld geben )

    ein wichtiger überlebenstrick (strategie) schutzmechanismus des menschen ist.

     

     würde man immer die  schuld nur bei sich suchen( selbst wenn es wahr wäre), gäbe es eine extrem hohe selbstmordrate.

    außerdem ist es clever/natürlich bei einem problem das man gerade nicht ändern kann,

    sich die lage  schön zu reden und auch positive aspekte zu finden, als sich dem problem hilflos nur mit negativen gedanken auszuliefern..sonst kommt man in eine negative immer wieder kehrende gedankenspirale mit abwertstrend.

     

    mir gefällt folgendes zitat :" beschäftige dich nie mit dem problem selbst,

    sondern nur mit dessen lösung".

    Das nennt sich simple und einfach Vermeidungsstrategie.. Dann hast du noch die Generalisierung, dass erkennst du wenn ein Mensch oft das Wort MAN benutzt.. Oder wie Wörter wie ABER oder EIGENTLICH. Hinter diesen Wörtern verstecken  sich Glaubensätze.. Diese können übernommen sein.. Aus der Kindheit aus dem Umfeld oder selber generiert durch angeeignetes Wissen, Lektüre Social Media oder schlicht weg aus eigenen Erfahrungen. 

    Dann gibts noch die Tilgung.. Diese Menschen können sehr viel reden, muss aber auch nicht sein. Diese Menschen schlucken teilweise um was es ihnen konkret geht. Die Aussagen sind oft nicht bindend, Wischi waschi und bei genauerem Nachfragen, eröffnet sich dir ein komplett anderer Kontext. Und zu letzt die liebe Verzerrung. Dort haben Menschen gelernt, sich ihre eigene Meinung so recht zu biegen, dass sie für sie logisch oder stimmig sind. Für das Gegenüber, sind diese Aussagen an den Haaren herbeigezogen. Ausser du hast einen wirklich sehr redegewandeten Narzisten vor dir. Nicht umsonst entsteht bei diesen den Hallo-Effekt aus dem englischen, was soviel wie Heiligenschein bedeutet. Da sie selber alles glauben, wirken diese Menschen sehr überzeugend, sind Meister des sich selber verkaufen und ja jeder von uns hat irgendwo auch mehr oder weniger narzistische Züge. Und jeder von uns, nutzt einmal eine Generalisierung, Tilgung, Verzerrung oder eine Vermeidungsstrategie. Weil das teils unbewusst abläuft und das System des Menschen darauf träiniert ist, möglichst effizient und energiesparend zu arbeiten. Wenn das System also immer hin und her springen muss, von der gefühlsebene zu der Sachebene ist das extrem anstrengend.Angelegte Sprachmuster/Strategien können unbewusst abgerufen werden, weil die adaptiert sind und ich nicht lange überlegen muss. Dazu geben mir diese Dinge Sicherheit im Umgang mit anderen Menschen. 

Interesse geweckt? Jetzt kostenlos registrieren!

Du bist nur einen Klick entfernt. Die Registrierung dauert nur 1 Minute.